SAE Institute informiert Gamer über Ausbildungsmöglichkeiten

"Tag der offenen Tür" am 25. November an allen deutschen SAE-Standorten

(PresseBox) ( Hamburg, )
Am 25. November laden die deutschen SAE-Standorte zwischen 14 und 18 Uhr zum "Tag der offenen Tür", um über die Games-Ausbildung und weitere medienrelevante Bildungsangebote zu informieren. Mit den Bachelorstudiengängen "Game Art & 3D Animation" und "Game Programming" bietet die SAE ein praxisnahes Vollzeitstudium, das die Studierenden innerhalb von zwei Jahren für den Einstieg in die Spielebranche vorbereitet. Fragen rund ums Studium können am "Tag der offenen Tür" persönlich mit den SAE-Dozenten und Games-Studenten besprochen werden. Die Standorte und Adressen können auf http://www.sae.edu/tagderoffenentuer eingesehen werden.

Mit dem "Tag der offenen Tür" am 25. November richtet sich das SAE Institute gezielt an junge Menschen, die den Einstieg in die Spielebranche anstreben und nach einer entsprechenden Ausbildungsstätte suchen. Die Veranstaltung findet an den deutschen SAE-Einrichtungen in Berlin, Bochum, Frankfurt a.M., Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart statt.

In Kurzvorträgen geben Dozenten und Bildungsberater der SAE wichtige Informationen zu den Games-Studiengängen "Game Art & 3D Animation" und "Game Programming". Individuelle Teilnehmerfragen werden in persönlichen Gesprächen beantwortet. Wie das SAE-Studium selbst, ist auch der "Tag der offenen Tür" praxisnah gestaltet. Neben Fragerunden und persönlichen Gesprächen, werden für die angehenden Game Designer und Programmierer Workshops angeboten, in denen sie ihre bisherigen praktischen Fertigkeiten unter Beweis stellen können.

Der "Tag der offenen Tür" wird regelmäßig an den deutschen SAE-Standorten veranstaltet. Des Weiteren bietet die SAE den "Workshop-Tag" und den wöchentlichen "Info-Freitag" als kostenlose Informationsveranstaltung an.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.