Pflichttermin für die Medienindustrie: 8. SAE Alumni Convention in Berlin

Medienbranche weiter auf Wachstumskurs

(PresseBox) ( München, )
Die Medienindustrie trifft sich am 18. und 19. Oktober in Berlin zu einem der Branchen-Höhepunkte des Jahres: Die SAE ALUMNI CONVENTION bietet Absolventen, Studenten, Industriepartnern und Experten bereits zum achten Mal die Gelegenheit, sich über aktuelle Entwicklungen, neue Produkte sowie Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im Mediabereich zu informieren. Organisiert wird die Veranstaltung von der Ehemaligenvereinigung des SAE Institute, der SAE Alumni Association.

Auch in diesem Jahr werden an Deutschlands größtem SAE-Standort wieder etwa 2.500 Besucher erwartet. Dort haben sie die Möglichkeit zu Networking und Erfahrungsaustausch, denn gerade in der Medienbranche spielen Kontakte zu Unternehmen und Industrievertretern eine wichtige Rolle. Auf einer Fläche von 4.000 Quadratmetern stellen rund 80 Aussteller, darunter Marken wie Apple, Sennheiser, Wacom, Arri, JVC und Avid, ihre neuesten Produkte und Lösungen für die Branche der Öffentlichkeit vor. Die Besucher können außerdem an über 70 verschiedenen Seminaren, Workshops und Fachvorträgen rund um die Themen Audio, Film, Animation, Web, Cross Media Production und Games teilnehmen.

Programm-Highlights der diesjährigen SAE ALUMNI CONVENTION

Einen Höhepunkt im Fachgebiet Audio Engineering bildet ein Workshop von Hans-Philipp "H-Peh" Graf. Der Mastering-Engineer war in seiner langjährigen Karriere unter anderem für Jan Delay, Thomas D., Moses Pelham, Annett Louisan und Ina Müller tätig. Im Bereich Film dürfen sich die Besucher auf Vorträge des amerikanischen Filmemachers Mike L. Murphy freuen, der an Kinoerfolgen wie "Harry Potter und der Stein der Weisen", "Der Herr der Ringe: Die zwei Türme" und "Iron Man" mitarbeitete. Nach der großen Resonanz im vergangenen Jahr konnte auch diesmal wieder Calvin Hollywood als Referent gewonnen werden. Der derzeit gefragteste Photoshop-Artist Deutschlands wird nicht nur Tipps zur Selbstvermarktung geben, sondern auch eine Schulung zu außergewöhnlichen Photoshop-Techniken leiten. Spannende Vorträge können die Besucher darüber hinaus in den Bereichen Webdesign und -entwicklung, Cross Media Production und Game Development erwarten. Auf dem Programm stehen außerdem interessante Diskussionssrunden zum Thema "How to start up a start-up?" sowie zu Musik-Streaming unter dem Titel "Musik hören ohne sie zu besitzen - Wie verändert das Konsumverhalten die Produktions- und Vermarktungswege der Musik?".

Ein weiteres Highlight ist die am Abend des 18. Oktobers geplante CONVENTION Party im Fritz Club, in deren Zuge die offizielle Verleihung der SAE ALUMNI Awards 2012 stattfindet. Außerdem werden herausragende Projekte von SAE Studenten mit den SAE Junior Awards prämiert. Für die Gewinner gibt es Geld- und Sachpreise in Höhe von insgesamt 11.250 Euro.

SAE-Institute greift Markttrends auf

Die Medienindustrie befindet sich seit Jahren auf Wachstumskurs. Für gut ausgebildete Fachkräfte mit einem medienspezifischen Ausbildungshintergrund gibt es in der Branche attraktive Berufsaussichten. "Momentan befinden wir uns in einer Phase, wo wir von vielen Arbeitgebern im Medienbereich hören, dass sie händeringend qualifizierte Mitarbeiter suchen. Vor allem im Game-Bereich verzeichnen wir deutlich steigende Studentenzahlen", berichtet Götz Hannemann, Marketingleiter bei SAE Institute. "Damit unser praxisorientiertes und ganzheitliches Lehrprogramm stets den aktuellen Anforderungen der Industrie entspricht, wird es laufend ergänzt und weiterentwickelt", so Hannemann.

So hat das SAE Institute im vergangenen Jahr ein neues Karriere-Coaching-Konzept entwickelt. Dieses setzt auf die drei Säulen Head Instructor (Fachbereichsleiter), Alumni Chapter President sowie Career-Coach. Durch deren enges Zusammenspiel gelingt es der Ausbildungseinrichtung, ihre Studenten, Ehemalige und Firmen aus der Medienindustrie noch stärker zu vernetzen und aktiv Unterstützung bei der Jobsuche zu geben. Darüber hinaus wurde im April dieses Jahres an allen acht deutschen SAE Institute-Standorten das "Integrated Bachelor Program" eingeführt. Es kann innerhalb von zwei Jahren absolviert werden und hält den Interessenten die Möglichkeit einer akademischen Laufbahn offen. Das Bachelor-Ausbildungsprogramm setzt auf eine noch bessere Zeitaufteilung zwischen Theorie und Praxis sowie der Vermittlung von wirtschaftlichem Know-how und wurde schon in den ersten Monaten nach Beginn stark nachgefragt. Ab Oktober bietet das SAE-Institute nicht nur einen neuen Kurs, sondern auch ein neues Kurskonzept an. Als Reaktion auf den aktuellen Trend zu Mobile Gaming startet am Standort Wien der Mobile Application Development-Studiengang. Er verbindet die Vorteile von online basierten Theorievorlesungen und praxisorientierten "Vor-Ort-Schulungen". Das als "Blended Learning" bezeichnete Konzept ermöglicht es den Teilnehmern, ihr Studium und Ausbildungsprogramm flexibel und selbstbestimmt in einem freien Rahmen selbst zu gestalten. Das Konzept des Kurses entspricht dem Grundprinzip des SAE-Institute, sich rasch an Markttrends zu orientieren.

Veranstaltungshinweis

Für die Teilnahme an den Seminaren und Workshops, die im Rahmen der SAE ALUMNI CONVENTION 2012 veranstaltet werden, ist eine Online-Anmeldung (CONVENTION PASS) notwendig. Der reine Besuch der Ausstellung erfordert keine Registrierung und ist kostenlos. Informationen zur Anmeldung und zum Veranstaltungsprogramm stehen unter www.sae-alumni-convention.org bereit.

Weitere Informationen zu SAE Institute gibt es unter www.sae.edu.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.