Saba plant Übernahme des Enterprise Learning-Spezialisten THINQ

Neuer Marktführer für HCM-Lösungen für Großkonzerne und öffentlichen Sektor entsteht

(PresseBox) ( Redwood Shores / Paris, )
Saba (NASDAQ: SABA), Anbieter von Lösungen für Human Capital Management (HCM), plant die Akquisition von THINQ Learning Solutions und hat eine definitive Vereinbarung über die Übernahme des Herstellers von Software für Enterprise Learning Management unterschrieben. THINQ ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Baltimore, USA.
Die Akquisition wurde mit Zustimmung der Boards of Directors der beiden Unternehmen beschlossen und wird nach handelsüblichen Konditionen voraussichtlich innerhalb der nächsten 60 Tage abgeschlossen werden.
Durch die Übernahme von THINQ kann Saba seine führende Position im Markt für Human Capital Management-Lösungen ausbauen. Bewährte Lösungen und Methoden für Firmen und Organisationen aus allen Branchen im kommerziellen und öffentlichen Sektor werden kombiniert. Saba und THINQ unterstützen mit ihren anerkannten HCM-Lösungen die ERP-Systeme von über 500 Kunden weltweit.
Das Saba Management Team vereinigt durch die Fusion die Erfahrung von zwei etablierten und erfolgreichen Unternehmen. Ray Maskell, CEO von THINQ, wird als President des Geschäftsbereiches Public Sector für die Geschäfte mit nationalen und lokalen staatlichen Organisationen zuständig sein. Das umfasst Einrichtungen für Luft- und Raumfahrt sowie Verteidigung, Erziehung, Energie und Versorgung. Maskell wird direkt an Sabas Chairman und CEO Bobby Yazdani berichten.
„Saba und THINQ haben ähnliche Geschäftsmodelle. Durch die Akquisition von THINQ kann Saba 36 Fortune 100-Unternehmen zu seinen Kunden zählen. Damit erweitern wir unsere Reichweite in wichtigen Märkten und Regionen“, kommentiert Bobby Yazdani, Sabas Chairman und CEO. „Durch den Zusammenschluss von Saba und THINQ entsteht die Nummer eins der Anbieter von Enterprise-HCM-Lösungen für den öffentlichen Sektor.“
„Der gemeinsame Erfahrungsschatz von THINQ und Saba für Learning und Knowledge Management ist einzigartig,“ sagt Ray Maskell, CEO und President von THINQ. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Team von Saba. Gemeinsam werden wir Unternehmen und Kunden aus dem öffentlichen Bereich bei der Integration der strategischen Geschäftsziele aus den Bereichen Learning und Human Resources helfen. Innovation, maßgeschneiderte Kundenlösungen und hochqualitativer Service werden in der Strategie des kombinierten Unternehmens weiterhin oberste Priorität haben.“

Über THINQ
THINQ Learning Solutions ist ein führender Anbieter von Enterprise Software für Learning Management-Lösungen, die in Unternehmen mit 1.000 bis über 100.000 Mitarbeitern eingesetzt werden können. Weltweit setzen mehr als 200 Organisationen und staatliche Einrichtungen das Learning Management System (LMS) THINQ TrainingServer, um den geschäftlichen Nutzen ihrer Unternehmensweiten Aus- und Weiterbildungsstrategien zu messen. Zu den Kunden von THINQ zählen unter anderem die US Navy, das australische Verteidigungsministerium, Siemens Medical und Lockheed Martin.
Think ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Baltimore, USA. Das Unternehmen operiert vor allem in den USA und Kanada sowie in Australien und Großbritannien. www.think.com
All statements included or incorporated by reference in this release, other than statements or characterizations of historical fact, are forward- looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933 and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934, including, without limitation, statements relating to the likelihood and timing of the closing of the merger; the future leadership of Messrs. Yazdani and Maskell; the effects and benefits of the THINQ acquisition with respect to Saba’s position within the HCM industry and future opportunities for expansion in key markets and geographical areas, in particular the public sector; and the anticipated performance of the combined entity. These forward-looking statements are not guarantees of future results and are based on Saba’s current expectations, estimates and projections about the HCM industry, management's beliefs, and certain assumptions made by Saba, all of which are subject to risks, uncertainties and assumptions that could cause actual results to differ materially and adversely from those expressed in any forward-looking statement, including, without limitation, risks associated with (1) the possibility that the THINQ acquisition may not be consummated; (2) the ability of Saba to successfully integrate the THINQ operations; (3) the availability of the continued leadership services of Messrs. Yazdani and Maskell; (4) the ability of Saba to effectively capitalize upon the opportunities afforded by the THINQ acquisition in order to strengthen its market leadership position and expand in key markets and areas; and (5) Saba’s future growth strategy, including the impact of acquisitions, mergers or other changes in business strategy.

Saba undertakes no obligation to update or revise the forward-looking statements, whether as a result of new information, future events, or otherwise. Further information on specific risk factors can be found in Saba’s filings with the Securities and Exchange Commission, including its Annual Report on Form 10-K and Form 10-K/A for the fiscal year ended May 31, 2004 and its Quarterly Reports on Form 10-Q for the fiscal periods ended August 31, 2004, and November 30, 2004.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.