metropol-E - Vorstellung des Projektkonsortiums

Dortmund, (PresseBox) - Sechs Partner aus Kommunalpolitik, Wirtschaft und Forschung bilden das Projektkonsortium für die Durchführung von "metropol-E". Die Zusammensetzung ermöglicht einen fachübergreifenden 360°-Ansatz für die Weiterentwicklung von Elektromobilität im alltäglichen Einsatz.

Stadt Dortmund

Dortmund ist als größte Stadt der Metropole Ruhr das Wirtschafts- und Handelszentrum der Region. Als Technologiestandort ist die Stadt dank ihrer Hochschulen und Forschungseinrichtungen ein Hot-Spot für Energiewirtschaft und Zukunftstechnologien. Mit der 'Initiative Effizienz' der Wirtschaftsförderung Dortmund und dem kommunalen 'Lenkungskreis Elektromobilität' strebt Dortmund eine Spitzenposition bei der Integration einer nachhaltigen Mobilität und erneuerbarer Energien in städtische Strukturen an. Informationen sind auf den Webseiten www.effizienz-dortmund.de zu finden.

RWE Effizienz GmbH

Die RWE Effizienz GmbH ist Dienstleister für Energieeffizienz-Infrastruktur und Tochter der RWE Deutschland. Sie unterstützt Kunden dabei, Kosten zu sparen und die Umwelt zu schone. Von der E-Mobilität über dezentrale Energieerzeugung bis hin zur Hausautomatisierung SmartHome und Energieberatung - die RWE Effizienz geht die Energieeffizienz von A bis Z an und setzt durch innovative Ansätze und neue Produkte Standards. Mit Informationen und Aufklärung steigert sie das öffentliche Bewusstsein für Energieeffizienz. Wesentliche Fakten sind gebündelt zu finden auf www.rwe-effizienz.com, www.rwe-mobility.com, www.rwe.de/smarthome und www.energiewelt.de, dem Informations- und Beratungsportal zu Fragen der Energieeffizienz. RWE Effizienz betreibt mit Partnern das größte Netz an intelligenter Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland - rund 1.300 Ladepunkte. An sämtlichen öffentlichen RWE Ladepunkten werden Elektroautos mit 100% Ökostrom aufgeladen. Die für das Projekt metropol-E benötigten Mikrowindturbinen wird die RWE Schwestergesellschaft RWE Innogy bereitstellen: www.rwe.com/microwind

Ewald Consulting GmbH & Co. KG

Ewald Consulting ist ein Beratungshaus mit den Schwerpunkt SAP, Projektkoordination und E-Mobility. Im Bereich E-Mobility bestehen praxisorientierte Erfahrungen zu Geschäftsmodellen, Prozessen und IT-Anwendungen seit 2009. Ewald Consulting hat die RWE Effizienz maßgeblich bei dem Aufbau von IT-gestützten Prozessen vom Laden bis zu der Abrechnung unterstützt. Im Rahmen des Förderprojektes IKT1 nahm Ewald Consulting die Leitung des Arbeitspakts "Betrieb der Modellregion Berlin" war. Infos: www.ewald-consulting.com

PTV AG. Die Verkehrsoptimierer

Die Unternehmensvision der PTV Planung Transport Verkehr AG lautet: "Wir planen und optimieren weltweit alles, was Menschen und Güter bewegt." Die PTV-Gruppe steht für zukunftsgerichtete Softwaretechnologien und Consulting zur Sicherung der Mobilität. Sie hilft den Menschen bei der Planung und Steuerung des Personen- und Güterverkehrs, informiert über das Verkehrsgeschehen und unterstützt nachhaltig die optimale Nutzung von Ressourcen. Die konzernunabhängige Unternehmensgruppe gilt seit 1979 als führender Produkt- und Lösungsanbieter für die Reise-, Transport- und Verkehrsplanung. In den Geschäftsfeldern Traffic Software, Transport Consulting und Logistics Software ist "PTV Technology" Grundlage für viele Markenprodukte sowie für die eigenen, marktführenden Produktlinien map&guide und PTV Vision. Infos: www.ptv.de

Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik, Technischen Universität Berlin

Das Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (WIP) ist Bestandteil des Instituts für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht an der Fakultät Wirtschaft und Management der Technischen Universität Berlin.

Das WIP beschäftigt sich in Lehre und Forschung mit der ökonomischen Analyse der Planung, Organisation, Regulierung und Finanzierung von Infrastrukturen, mit dem Wettbewerbsverhalten von Unternehmen, die Infrastrukturen nutzen, sowie mit der Integration von ökologischen Gesichtspunkten in die Infrastrukturpolitik. Im Vordergrund stehen die Infrastruktursektoren Verkehr, Energie, Telekommunikation und Wasser sowie die Abfall- und Entsorgungswirtschaft. Bei den Analysen wird insbesondere auf die Erkenntnisse und Methoden der Industrie- und Institutionenökonomik sowie der Wohlfahrts- und Umweltökonomik zurückgegriffen.

Das Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik wird geleitet von Prof. Dr. Christian von Hirschhausen. In das Fachgebiet WIP ist eine Arbeitsgruppe Infrastrukturökonomie und
-management integriert, die von Prof. Dr. Thorsten Beckers geleitet wird.

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Technischen Universität Dortmund

Seit ihrer Gründung im Jahr 1968 werden an den Fakultäten der Technischen Universität Dortmund sowohl Erkenntnis- und Methodenfortschritte als auch technische Innovationen vorangetrieben. Die Forschung an der TU Dortmund ist interdisziplinär, impulsgebend und nachhaltig. Zur Stärkung der regionalen Wirtschaft und Wissenschaft liegt ein besonderes Augenmerk der TU auf der Förderung des Transfers von Innovationen in neue, marktfähige Produkte.

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik mit den ausgeprägten Schwerpunkten Energietechnik und Automotive-Technologien ist mit ihren Lehrstühlen seit Jahren ausgewiesen für Forschungen der Energie- und Kommunikationssystemtechnik sowie der Elektro- und Informationstechnik in Fahrzeugen. Gemeinsam wird durch diese Aktivitäten das NRW-Kompetenzzentrum Infrastruktur und Netze im Rahmen des Masterplans Elektromobilität gebildet. Die beiden am Projekt beteiligten Institute sind bereits in einschlägigen Elektromobilitätsprojekten zusammen mit vielfältigen Industriepartnern aktiv tätig.

Die Forschungsschwerpunkte des Instituts für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft (IE3) liegen in systemtechnischen Betrachtungen für eine zukunftsfähige Energieversorgung, während der Lehrstuhl für Kommunikationsnetze (KN) Forschung und Lehre mit der Zielsetzung der Entwicklung, Bewertung und Implementierung von neuartigen Kommunikationslösungen betreibt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.