RWE und ADAC machen die Dienstwagen umweltfreundlicher

RWE-Einkauf richtet sich nach ADAC-Siegel / Erste Kooperation mit einem Konzern

(PresseBox) ( Essen, )
Der ADAC und die RWE AG kooperieren bei der Auswahl der RWE-Fahrzeugflotte: Erstmals will ein deutscher Konzern die Beschaffung seiner Dienstwagen streng am neuen ADACAuto- Umwelt-Siegel - am "EcoTest Flottensiegel" - ausrichten. Der Ausstoß von Schadstoffen und der Kraftstoffverbrauch sollen dadurch deutlich sinken. Das Unternehmen geht davon aus, bis 2012 bis zu 20 % des CO2-Ausstoßes in der Fahrzeugflotte einsparen zu können.

Der ADAC wird den Energieversorger bei der umweltfreundlichen Umgestaltung der Fahrzeugflotte beraten und dazu umweltfreundliche Fahrzeuge vorschlagen. Maßgebend sind die Umwelt-Kriterien des ADAC. Umweltfreundliche Fahrzeuge werden nach dieser Prüfung mit vier oder fünf grünen Sternen gekennzeichnet, aus dieser Liste können die Einkäufer und Führungskräfte die passenden Fahrzeuge auswählen.

RWE verfügt in Deutschland über einen Fuhrpark von fast 10.000 Fahrzeugen - von der großen Limousine bis zum Kleinstwagen. Damit gehört der Essener Konzern zu den großen Flottenbetreibern in Deutschland. RWE hatte schon länger nach einer Lösung gesucht, um weiterhin eine möglichst gute Auswahl für Dienstwagen anbieten zu können und gleichzeitig die eigenen hohen Ansprüche in punkto Umweltschutz umzusetzen. Dazu bietet sich der vom ADAC entwickelte "EcoTest" an. Das Siegel verschafft Orientierung bei der Beschaffung schadstoff- und verbrauchsarmer Modelle vom Kleinstwagen bis zum Transporter.

Mit dieser neuen Kooperation fahren ADAC und RWE auf einem emissionsarmen Weg voRWEg, den auch andere Flottenbetreiber beschreiten können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.