PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 235765 (RWE AG)
  • RWE AG
  • Opernplatz 1
  • 45128 Essen
  • http://www.rwe.com
  • Ansprechpartner
  • +49 (201) 12-15120 / -15095

RWE begibt erfolgreich zwei neue Euro-Anleihen

Frühzeitiger Schritt zur Refinanzierung der geplanten Übernahme von Essent / Gesamtvolumen von 3 Milliarden Euro / Interessantes Angebot auch für Kleinanleger

(PresseBox) (Essen, ) RWE hat heute über die RWE Finance B.V. zwei Euro-Anleihen im Gesamtvolumen von 3 Milliarden Euro platziert. Die eine Anleihe hat eine Laufzeit von sechs Jahren, die andere von zwölfeinhalb Jahren. Mit diesen Anleihen sichert sich RWE in einem ersten Schritt frühzeitig die Refinanzierung der geplanten Übernahme von Essent.

Das Volumen beträgt 2 Milliarden Euro für die 6-jährige Tranche und 1 Milliarde Euro für die 12,5-jährige Tranche. Die sechsjährige Anleihe weist einen Kupon von 5,0 % p.a. und einen Ausgabekurs von 99,293 %, die zwölfeinhalbjährige einen Kupon von 6,5 % p.a. und einen Ausgabekurs von 99,924 % auf. Konsortialführer der Emission sind Commerzbank, JP Morgan, Societé Générale und WestLB.

Die Wertpapiere können bereits ab einer Stückelung von 1000 Euro erworben werden und richten sich daher auch an Kleinanleger. RWE-Finanzvorstand Dr. Rolf Pohlig: "Anleihen von Unternehmen wie RWE, die solide finanziert sind und stabile Geschäftsaussichten aufweisen, sind gerade in unsicheren Zeiten für Privatkunden von hohem Reiz. Der Konzern nutzt die gute Position, die Versorgungsunternehmen im Bond-Markt auch in der Krise haben. Die Anleihen waren um mehr als das Vierfache überzeichnet.

RWE AG

RWE ist eines der fünf größten Energieunternehmen Europas. Der Konzern ist sowohl in der Produktion und Übertragung als auch dem Verkauf und Handel mit Strom und Gas tätig. 63.400 Mitarbeiter beliefern 20 Millionen Kunden mit Strom und 10 Millionen Kunden mit Gas. Im Geschäftsjahr 2007 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 42,5 Mrd. €. RWE ist der größte Stromerzeuger in Deutschland und steht in Großbritannien auf Platz 2. Das umfassende Kraftwerksportfolio und das Investitionsprogramm zur Modernisierung und dem Bau neuer Kraftwerkskapazitäten bilden die Grundlage für künftig steigende Erträge. Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien mit den Schwerpunkten Windkraft, Biomasse und Wasserkraft spielt dabei eine zentrale Rolle. Weitere Informationen zur Transaktion und RWE inklusive der Investor Relations Präsentation sowie Fotos und Lebensläufe der Vorstandsmitglieder stehen unter www.rwe.com zur Verfügung.