Rutronik präsentiert 32-Bit MONOS-Flash-Mikrocontroller von Renesas

(PresseBox) ( Ispringen, )
Renesas Technology Europe gibt die Verfügbarkeit des 32-Bit CISC- Mikrocontroller H8SX/1725F bekannt. Damit ist der Mikrocontroller ab sofort über den Distributor Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH erhältlich. Der Baustein bietet ein geteiltes MONOS- Flash-Modul, 256 KByte High-Speed-Flash für die Codespeicherung und 16 KByte High-Endurance-Flash zum Speichern von Daten.

Der Code-Flash-Speicher erreicht eine Zugriffszeit von 12,5 ns, bzw. 10ns mit der 90-nm-Version (geplant für 2009). Die Lösch/Schreib-Zyklen des Daten-Flash betragen 30.000 bzw. 480 K Zyklen, wenn die Speicherblöcke nacheinander genutzt werden. Seine enorme Zuverlässigkeit verdankt der MONOS-Flash-Speicher dem nichtleitenden Nitrid-Floating-Gate. Bei dieser Technologie ist es ausgeschlossen, dass ein Defekt negative Auswirkungen auf alle Ladungsträger der Nitridschicht hat. Nur die Ladung in der Nähe des Defekts bzw. der Störung ist betroffen. Mit dem H8SX/1725F entfallen die Kompromisse zwischen Schnelligkeit und Dauerhaltbarkeit. Renesas entwickelt Hochgeschwindigkeits-Flash-Speicher, die auf Random-Access-Zugriffsraten von 100 MHz kommen. Es stehen 256 KByte dieses schnellen Flash-Memory als Codespeicher zur Verfügung. Die ermöglicht der CPU selbst bei 80 MHz Taktfrequenz die Abwicklung von Zugriffen in einem einzigen Zyklus. Da folglich Programme mit dieser hohen Geschwindigkeit abgearbeitet werden können, lassen sich sehr leistungsfähige Systeme implementieren. Der Flash-Speicher kann in einem Temperaturbereich von -40 bis +85 °C mit hoher Geschwindigkeit programmiert werden. Die Programmierzeit für den 256 KByte großen Speicher wurde gegenüber der bisherigen H8SX/1520-Serie von Renesas um etwa zwei Drittel reduziert. Dies bewirkt eine Durchsatzsteigerung beim Programmierprozess.

Der H8SX/1725F verfügt ferner über einen eingebauten Data Flash. Für diesen zur Datenspeicherung dienenden Flash-Speicher ist ein Datenerhalt von 15 Jahren garantiert - nach 480.000 Programmier- und Löschzyklen. Mit ihm lassen sich externe EEPROMs (Electrically Erasable and Programmable Read Only Memory) ersetzen, die früher zur Parameterspeicherung erforderlich waren.

Die CPU hat Zugriff auf den Programm-Flash-Speicher - und damit die Applikationsverarbeitung - auch dann wenn der Inhalt des Data Flash gerade überschrieben wird. Das Überschreiben des Data Flash kann damit auf effiziente Weise vorgenommen werden, während die CPU arbeitet.

Entwickelt wurde der Mikrocontroller für Airbag-Systeme und elektronisch gesteuerte Servolenkungen sowie Industrie- und Medizintechnik-Applikationen. Überdies bringt der Baustein die von medizinischen Applikationen der Klasse C (gemäß GHTF-Klassifizierung) und Klasse III (laut Klassifizierung des europäischen MEDDEV-Verbands) erforderliche Zuverlässigkeit mit.

Der H8SX/1725F benötigt eine einzige Versorgungsspannung von 5 V, was aufgrund des hohen Signal-Rauschabstands zur Steigerung der Zuverlässigkeit beiträgt. Der moderne 32-bit CISC-Prozessorkern besitzt 8 je 32 Bit breite Universalregister und kommt auf eine Performance von 1 DMIPS pro MHz, unterstützt durch das Zero-Wait MONOS-Flash und den schnellen, 24 KByte großen RAM-Speicher. Zudem profitiert die Verarbeitungsgeschwindigkeit von DSP-Rechenalgorithmen durch die in der H8SX-CPU ebenfalls enthaltene 16x16-Bit Multiplizierer/Dividierer-Hardware.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.