Reality Service präsentiert Neuheit auf der Games Convention

3D-Modelldruck für virtuelle Welten

Leipzig / Berlin, (PresseBox) - Auf der Games Convention 2007 in Leipzig wird erstmalig durch Reality Service das innovative 3D-Druckverfahren in außergewöhnlicher Form präsentiert.

Durch den 3D-Modelldruck wird Phantasie zur Realität. Ein 3D-Spezialdrucker vermischt pulverisiertes Plastik mit bis zu 16 Millionen Farben und setzt das Objekt in vielen Schichten zusammen. Fertig ist z.B. der eigene Avatar. Zum Abschluss erhält die Figur einen Sockel mit aufgedrucktem Namen. Die Eigenschaften der verwendeten Materialien sind beständig in Form und Farbe. So erhält man ein lebenslanges Andenken an seine virtuelle Welt. Matthias Körbl, Projektleiter von Reality Service: „Mit unserem Angebot ermöglichen wir jedem, sich ein Souvenir aus der virtuellen Welt mitzunehmen. Der Service ist neu, und die Games Convention bietet einen idealen Rahmen für die erste Präsentation.“

Auf der internationalen Messe für interaktives Entertainment wird Reality Service der 3D-Entwickler-Community aus aller Welt vorgestellt. Derzeit noch in der Betaphase, ist der offizielle Start der Dienstleistung für den 03. Oktober 2007 vorgesehen. Mit Beginn der Games Convention bis 15. September kann man sich als Reality-Tester unter www.reality-service.com registrieren. Alle „Reality Tester“ erhalten automatisch einen „Tester Bonus“ von 10% auf alle Produkte. Der Bonus ist ab dem Start der Plattform bis zum Ende des Jahres gültig. Zum Beta- Test können alle registrierten Nutzer Ihre Arbeiten auf die Plattform laden und zum Ausdruck freigeben. Reality Service legt den Schwerpunkt auf alle 3D- Arbeiten in den Kategorien Character, Architektur, Technik, Fantasy und Second Life. Neben dem Modelldruck für 3D- Körper steht auch ein 2D- Druck für fotorealistische Poster zur Verfügung.

REALITY SERVICE AUF DER GAMES CONVENTION: HALLE 2, STAND E 21

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Hardware":

In neun Monaten zur neuen IT-Infrastruktur

Das Sys­tem­haus ene't muss­te auf­grund von Wachs­tum die be­ste­hen­den IT-Ka­pa­zi­tä­ten sch­nell er­wei­tern. Die Lö­sung war ein mo­du­lar auf­ge­bau­ter Re­chen­zen­trums-Con­tai­ner, der inn­er­halb kür­zes­ter Zeit auf dem Fir­men­ge­län­de in­stal­liert wur­de.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.