Neue speicherprogrammierbare Mikrosteuerung nun von RS bietet Maschinen- und Anlagenbauernbauern mehr Flexibilität bei Steuerungsaufgaben

Neueste Erweiterung der Allen-Bradley Micro PLC Familie von Rockwell Automation weist nun auch Ethernet- und erweiterte E/A-Funktionen auf, geringe Einstiegskosten ideal für Low-End-Anwendungen

(PresseBox) ( Mörfelden-Walldorf, )
RS Components (RS) weltweit führender High Service Distributor für Produkte aus der Elektronik, Automation und Instandhaltung hat nun auch die speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) Allen-Bradley Micro850 von Rockwell Automation für Kunden in Deutschland der Republik Irland und dem Vereinigten Königreich in sein Sortiment aufgenommen.

Konzipiert, um Leistung und Kosten bei größeren eigenständigen Maschinenanwendungen zu optimieren, baut die SPS Micro850 auf der innovativen Micro800 Plattform auf und erweitert die Micro810 und Micro830-Steuerungen, die RS bereits lagerverfügbar hat. Die Micro850-Steuerung weist denselben Formfaktor, dieselbe Steckmodulunterstützung, Befehls-/Datengröße und Achssteuerungsfähigkeiten auf wie die Micro830-Steuerungen mit 24 und 48 Punkten. Zusätzlich bietet sie allerdings Ethernet- und erweiterte E/A-Funktionen. Diese Steuerungen ermöglichen es Maschinenbauern wie Konstrukteuren anderer Anwendungen die gleiche Software und gemeinsame Funktionen zu nutzen. Bei der Auswahl der Hardware-Leistung und E/A-Fähigkeit können sie die Lösung wählen, die am besten für ihr Projekt geeignet ist.

Die Micro850 Steuerung besitzt einen integrierten Ethernet-Anschluss für eine bessere Konnektivität zu Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMI). Das EtherNet/IP-Protokoll mit CIP Symbolic support vereinfacht die Verbindung zu Allen-Bradley PanelView HMI-Komponenten. Tags, die bei der Konfiguration der HMI-Screens geschaffen werden, bilden einfache Verweise auf die Variablennamen im der Allen-Bradley Micro800 Programm. Die E/A-Flexibilität der Micro850 Steuerung ist einer der Schlüssel zur erfolgreichen Minimierung der Kosten der zu entwickelnden Anwendung. Durch die Unterstützung von bis zu fünf Plug-Ins können Erstausrüster die Funktionen des Controllers mit zusätzlichen E/A-Kanälen, speziellen Funktionen und serielle Schnittstellen erweitern, ohne die Größe des Controllers anpassen zu müssen. Wenn mehr E/A-Kanäle oder höhere Performance im Analogbereich erforderlich ist, unterstützt die Steuerung Micro850 bis zu vier 2085 E/A-Erweiterungsmodule, einschließlich High-Density Digital-I/O und High-accuracy analog I/O, für insgesamt 132 digitale E/A-Punkte .

Die Micro850 Controller unterstützen bis zu drei Bewegungsachsen mit Impulsausgang an Schrittmotor- oder Servo-Antriebe. Zu den grundlegenden Achssteuerungsbefehlen gehören Home, Stop, MoveRelative, MoveAbsolute und MoveVelocity. Hinzu kommt der Befehl TouchProbe für die Registrierung der exakten Position einer Achse basierend auf einem asynchronen Ereignis. Die Einzelachsensteuerung wird über Achssteuerungsfunktionsblöcke unterstützt.

Die einheitliche Programmiersoftware mit dem Namen "Connected Components Workbench" vereinfacht die Installation, Konfiguration, Konnektivität und Instandhaltung der Anwendungen. Erstausrüster sparen dadurch gegenüber Lösungen, die auf ein anderes Programmier-Tool für jedes Gerät setzen, Zeit und Kosten. Die Software kann kostenfrei heruntergeladen werden und liegt jedem Starter-Kit als DVD bei. Dieses bietet Kunden einen kostengünstigen Einstieg in die Konstruktion mit der neuen Micro850-Familie.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.