PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 866490 (Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG)
  • Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG
  • Eschenweg 11
  • 15827 Blankenfelde-Mahlow
  • http://www.rolls-royce.com/deutschland/de/
  • Ansprechpartner
  • Wolfgang Boller
  • +49 (7541) 90-2159

Rolls-Royce Power Systems erhält Zertifikate Beruf und Familie sowie Top Arbeitgeber

Personalpolitik zum vierten Mal als familienfreundlich zertifiziert / Auszeichnung als einer der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands

(PresseBox) (Friedrichshafen, ) Viel Platz für Nachwuchsentdecker in der Kindertagesstätte, gesundheitsorientiertes Fitnesstraining, mehrmonatige Sabbaticals oder mobile Arbeitszeitregelungen – Rolls-Royce Power Systems und seine Tochtergesellschaften bieten zahlreiche Möglichkeiten, berufliche und private Belange in Einklang zu bringen. Für seine Personalpolitik und Mitarbeiterorientierung ist das Unternehmen erneut mehrfach ausgezeichnet worden.

Zum vierten Mal in Folge ist Rolls-Royce Power Systems mit dem Qualitätssiegel „Beruf und Familie“ dafür zertifiziert worden, mit diesen Angeboten Familien und die individuellen Lebensphasen der Beschäftigten in den Mittelpunkt zu stellen. Das Qualitätssiegel „Beruf und Familie“ umfasst die Gesellschaften MTU Friedrichshafen sowie erstmals auch die Tochtergesellschaften MTU Onsite Energy Gas Power Systems in Augsburg, MTU Onsite Energy Systems in Ruhstorf sowie MTU Reman Technologies in Magdeburg. Außerdem erhielt Rolls-Royce Power Systems zum achten Mal als einer der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands das Gütesiegel „Top-Arbeitgeber Deutschland“ und zum sechsten Mal das Siegel „Top-Arbeitgeber Ingenieure“. Ebenfalls zum wiederholten Mal wurde das Unternehmen als „Fair Company“ zertifiziert. Dieses Siegel bewertet Arbeitsbedingungen und Chancen für Praktikanten.

Personalvorstand Marcus A. Wassenberg nahm das Zertifikat „Beruf und Familie“ in Berlin entgegen. „Mit den Auditierungen wollen wir unsere Attraktivität als Arbeitgeber stärken, insbesondere für junge Menschen. Denn wir möchten ein Arbeitsumfeld bieten, das Freiräume bei der zeitlichen und räumlichen Einteilung der Arbeit ermöglicht, und das Kreativität und Mitverantwortung fördert“, sagt Wassenberg. Neben flexiblen Arbeitszeitregelungen umfasst das Angebot an die Beschäftigten ein konzernweites Gesundheitsmanagement, Freizeit- und Beratungsangebote sowie eine gelebte Kultur, die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu ermöglichen. Künftig sollen bei Rolls-Royce Power Systems die Regelungen zur Arbeitszeit noch flexibler gestaltet werden, von zu Hause aus zu arbeiten soll stärker ermöglicht werden und die Standorte sollen sich noch intensiver zu den Angeboten austauschen. In Planung ist eine Bedarfserfassung zur Kinderbetreuung, nach der gegebenenfalls standortspezifische Angebote umgesetzt werden.

Das Top-Employers-Institut, das die Auszeichnung Top Arbeitgeber vergibt, bewertet die Qualität des Personalmanagements in neun Bereichen: Talentstrategie, Personalplanung, Training und Entwicklung, Performance Management, Führungskräfteentwicklung, Karriere- und Nachfolgeplanung, Vergütung und Sozialleistungen sowie Unternehmenskultur und Innovationen. Rolls-Royce Power Systems bietet eine große Bandbreite an Möglichkeiten von Praktikums-, über internationale Austausch- und Mentoren- bis hin zu Coaching-Programmen. Auch über den Bereich Personalentwicklung hinaus setzt das Unternehmen im Vergleich zu anderen Firmen hohe Standards: Im Bereich Unternehmenskultur sind zum Vorjahr deutliche Entwicklungen erkennbar, vor allem in den Themenfeldern „Unternehmenswerte“, „Gesundheitsmanagement“ sowie „Ethik & Integrität“.

Hervorgehoben hat das Institut die Personalarbeit in den Feldern Talentstrategie, Personalplanung, Training und Entwicklung, Karriere- und Nachfolgeplanung sowie die überdurchschnittlich gute Prozessorientierung auf Basis digitaler Technologien. „Durch die Verwendung digitaler Tools gewährleisten wir über das gesamte Unternehmen hinweg eine hohe Qualität der Personalarbeit und stellen die kontinuierliche Verbesserung in diesen Zukunftsthemen sicher“, erklärt Wassenberg. Mit diesem Ergebnis zählt der Konzern zum ausgewählten Kreis der „Top-Arbeitgeber“ sowie – besonders für die Nachwuchsgewinnung von technischen Facharbeitskräften von Bedeutung – zum Kreis der „Top Arbeitgeber Ingenieure“.

Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG

1. Die Vision von Rolls-Royce ist, der Marktführer bei Hochleistungsantriebssystemen zu sein und durch die Expertise unserer Ingenieure, globale Reichweite und umfassende Branchenkenntnis hervorragende Kundenbeziehungen und Lösungen zu erzielen. Wir sind in fünf Geschäftsfeldern tätig: Civil Aerospace, Defense Aerospace, Marine, Nuclear und Power Systems.

2. Rolls-Royce Power Systems mit Hauptsitz in Friedrichshafen beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter. Unter der Marke MTU vertreibt das Unternehmen schnelllaufende Motoren und Antriebssysteme für Schiffe, Energieerzeugung, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, militärische Fahrzeuge sowie für die Öl- und Gasindustrie. Unter der Marke MTU Onsite Energy bietet das Unternehmen Dieselaggregate für Notstrom, Grund- und Spitzenlast an sowie Blockheizkraftwerke zur Kraft-Wärme-Kopplung auf Basis von Gasmotoren. Mittelschnelllaufende Bergen-Motoren treiben Schiffe und Energieanlagen an. L'Orange rundet das Portfolio mit Einspritzsystemen für Großmotoren ab.

3. Rolls-Royce hat Kunden in mehr als 150 Ländern, darunter mehr als 400 Flug- und Leasinggesellschaften, 160 Streitkräfte, 4.000 Schifffahrtskunden einschließlich 70 Seestreitkräften sowie mehr als 5.000 Energie- und Kernenergiekunden.

4. Wir haben drei übergreifende Themen in allen unseren Geschäftsbereichen:
- Investition in und Entwicklung von exzellenter Ingenieursarbeit.
- Eine Transformation der Herstellungs- und Lieferkette, die operative Exzellenz in schlanken, kostengünstigen Anlagen und Prozessen verankert.
- Nutzen der von uns ausgestatteten Einrichtungen, des Produktwissens und der Fähigkeiten unserer Ingenieure, um Kunden den hervorragenden Service zu bieten, der uns Anteile am Folgemarkt weit in die Zukunft sichert.

5. Der operative Umsatz lag im Jahr 2016 bei 13,8 Mrd GBP, etwa die Hälfte davon stammt aus Folgedienstleistungen. Das sichere und angekündigte Auftragsvolumen stand zu Jahresende 2016 bei 80 Mrd GBP.

6. Im Jahr 2016 investierte Rolls-Royce 1,3 Mrd GBP in Forschung und Entwicklung. Wir unterstützen zudem ein weltweites Netzwerk von 31 universitären Technologiezentren, mit denen Rolls-Royce Ingenieure Zugang zur Spitze der wissenschaftlichen Forschung erhalten.

7. Rolls-Royce beschäftigt fast 50.000 Mitarbeiter in 50 Ländern. Mehr als 16.500 davon sind Ingenieure.

8. Der Konzern bekennt sich ausdrücklich zur Einstellung von Auszubildenden, Absolventen und der Weiterbildung seiner Mitarbeiter. Im Jahr 2016 haben wir weltweit 274 Absolventen und 327 Auszubildende für unsere Ausbildungsprogramme rekrutiert.