Gartner zeichnet Firewall-Produktlinien von Rohde & Schwarz Cybersecurity aus

(PresseBox) ( München, )
Gartner, eines der weltweit führenden Marktforschungsunternehmen für die IT-Branche, hat die Firewall-Linien der Rohde & Schwarz Cybersecurity in seinem Gartner Magic Quadrant for Unified Threat Management (Magic Quadrant UTM) ausgezeichnet. In dem Report werden besonders innovative und führende Technologieunternehmen und -lösungen aufgenommen.

Bereits zum sechsten Mal in Folge hat sich Rohde & Schwarz Cybersecurity im Gartner Magic Quadrant mit seinen Firewall-Produkten als starker Anbieter für kleine und mittelständische Unternehmen positioniert. Gleich zwei Produktlinien werden in diesem Jahr positiv erwähnt: die gateprotect UTM sowie die UTM+ Modelle. Die Produktlinien seien zielgenau auf die Bedürfnisse des Marktes ausgerichtet, heißt es in der Beurteilung von Gartner.

Die UTM Produktlinie richtet sich mit ihrem Easy-to-use-Ansatz an kleine und mittlere Unternehmen. Durch die eGUI ist sie sehr einfach zu administrieren und vereint mit einem ausgefeilten Featureset alle gängigen UTM-Funktionalitäten mit Erweiterungen zur Optimierung und effizienten Auslastung ihres Netzwerkes. Einfache VPN-Anbindung (auch von dezentralen Mitarbeitern), eine Erweiterung als W-LAN-Access Point sowie die Möglichkeit der externen Administration über das Command Center, erleichtern den Arbeitsalltag.

Die UTM+ Produktlinie erleichtert IT-Administratoren die Firewall auf ihre unternehmensspezifischen Netzwerk- und Sicherheitseinstellungen anzupassen (easy-to-configure). Die IT-Administratoren haben somit die Zeit, neben der Sicherstellung der IT-Sicherheit, auch ihre IT-Infrastruktur zu pflegen. Daher eignen sich die UTM+ Produkte vor allem für mittelständische und große Unternehmen mit komplizierten Netzwerken. Insbesondere Hochverfügbarkeit, IDS/IPS, dedizierte Sicherheitszonen und Forensic Traffic Capture (FTC) Funktionalitäten sind für diese Unternehmen sehr wichtig.

Aufgrund einer innovativen Bedienoberfläche lassen sich Netzwerke mit UTM und UTM+ besonders einfach und intuitiv bedienen. Das verringert nicht nur den Aufwand, sondern auch das Risiko von Bedienfehlern.

Intuitive Firewall Bedienung

„Um den individuellen Sicherheitsbedürfnissen kleiner und mittelständischer Unternehmen gerecht zu werden, bedarf es einer einfach zu bedienenden Komplettlösung“, so Dirk Czepluch, Leiter der Business Unit Network Protection bei Rohde & Schwarz Cybersecurity „Unsere UTM und UTM+ Firewalls bieten einen hochperformanten und zukunftsfähigen Schutz vor Spam, Viren und Malware, sind aber wesentlich kostengünstiger als Next-Generation-Firewalls.“

Die sowohl für UTM als auch UTM+ verwendete GUI-Technologie ersetzt die herkömmliche Tabellenansicht durch eine grafische Darstellung des Netzwerkes und seiner Firewall-Regeln. Die Visualisierung ermöglicht eine schnellere Auswahl, eine intuitive Bedienung und eine einfache Anpassung der Regeln. Neben den im „Magic Quadrant“ positionierten Produkten bietet Rohde & Schwarz Cybersecurity mit der NP+ Linie auch eine Next-Generation-Lösung für Konzerne und kritische Infrastrukturen an.

IT-Sicherheit aus Deutschland

Für einen Rundumschutz im Unternehmen lassen sich die Firewalls von Rohde & Schwarz Cybersecurity mit dem gesamten Portfolio verknüpfen: Dieses reicht von innovativen, proaktiven Sicherheitstechnologien für Endpunkte wie Laptops, Desktops oder mobile Geräte über Produkte für eine abhörsichere Kommunikation bis zu Softwarelösungen zur Netzwerkanalyse auf Applikations- und Nutzerebene.

Als 100-prozentige Tochter des unabhängigen Elektronikkonzerns Rohde & Schwarz entwickelt und produziert Rohde & Schwarz Cybersecurity ausschließlich in Deutschland. Die Kunden können sich damit bei allen Produkten auf die hohen deutschen Qualitäts- und Datenschutzstandards bei gleichzeitig höchster Performance verlassen. „Wir verfolgen eine strikte No-Backdoor-Policy“, erklärt Jürgen Carstens, Geschäftsführer der Rohde & Schwarz Cybersecurity gateprotect GmbH. „Das bedeutet, dass unsere Produkte frei von versteckten Zugängen – sogenannten Backdoors – sind, die von Angreifern oder fremden Organisationen ausgenutzt werden könnten.“

Seine IT-Sicherheitslösungen präsentiert „Rohde & Schwarz Cybersecurity vom 18.-20. Oktober auf der it-sa in Nürnberg (Halle 12.0/Stand 640).

Erklärvideo WebGUI: (Kurzlink) http://bit.ly/2c6bim6

Erklärvideo eGUI: (Kurzlink) http://bit.ly/2byrQCd

Rohde & Schwarz Cybersecurity

Das IT-Sicherheitsunternehmen Rohde & Schwarz Cybersecurity schützt Unternehmen und öffentliche Institutionen weltweit vor Cyberangriffen. Mit hochsicheren Verschlüsselungslösungen, Next-Generation-Firewalls sowie Software für Netzwerkanalyse und Endpoint-Security entwickelt und produziert das Unternehmen technisch führende Lösungen für die Informations- und Netzwerksicherheit. Das Angebot der mehrfach ausgezeichneten IT-Sicherheitslösungen „Made in Germany“ reicht von kompakten All-in-one-Produkten bis zu individuellen Lösungen für kritische Infrastrukturen. Im Zentrum der Entwicklung von vertrauenswürdigen IT-Lösungen steht der Ansatz „Security by Design“, durch den Cyberangriffe proaktiv statt reaktiv verhindert werden. Knapp 400 Mitarbeiter sind an den derzeitigen Standorten Berlin, Bochum, Darmstadt, Hamburg, Leipzig, München und Saarbrücken tätig.

R&S ® ist eingetragenes Warenzeichen der Firma Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.