IBC 2012 - CLIPSTER mit 8-facher Beschleunigung im DCP-Remastering

Auf der IBC 2012 präsentiert Rohde & Schwarz DVS GmbH ihre DI-Workstation CLIPSTER® in Version 5 / Das neue Feature-Set beeindruckt vor allem im 3D-Bereich / Der DCP-Remastering-Prozess ist dank CLIPSTERs neuer Renderpipeline bis zu achtmal schneller als

Hannover/Amsterdam, (PresseBox) - Vom 7. - 11. September erfahren die IBC-Besucher an Stand 7.E25 unter anderem, welche Auswirkungen die neuen 3D-Features und dynamischen Erweiterungen in CLIPSTER® auf die Abläufe für ihre Postproduktion haben. Mit dem hochaktuellen DCI Validation Tool festigt CLIPSTER® seine Position als vertrauenswürdige Lösung im sensiblen DCP Markt und besticht im Bereich der Generierung von Mezzanine-Formate wie IMF.

Gerade in DCI-Workflows erleben die Editoren aufgrund komplexer De- und Encoding-Schritte massive Zeitverluste. Vor allem in Unternehmen, die innerhalb eines eng gesteckten Zeitrahmens arbeiten, sind DCP-Remastering-Prozesse aufwendig. Dank CLIPSTERs neuer Renderpipeline ist der DCI-Remastering-Prozess ein einfaches Unterfangen und kann bis zu 8-mal schneller ablaufen.

Auch das neue DCI-Validation-Tool gestaltet die DCI-Workflows komfortabler: Die CLIPSTER-Version 5 ist mit umfangreichen, einfach zu bedienenden DCP-Testfunktionen ausgestattet, so dass Digital Cinema Packages nicht nur auf allen Normen der DCI hin überprüft werden, sondern auch auf die Abspielbarkeit gängiger DCI-Player. Sämtliche DCP-Validation-Parameter kann der Nutzer in CLIPSTER® gezielt an verschiedene Testprozedere anpassen.

Neben seinem anerkannten Digital Cinema Package Tool unterstützt CLIPSTER® Mezzanine-Formate wie IMF (Interoperable Master Format). CLIPSTER® folgt den aktuellsten IMF-Standard-Entwicklungen und bietet u.a. CPL-Support (Composition-Playlist) in Version 5.

Auch in Kombination mit RAW-Kameras erzielt CLIPSTER® höchstmögliche Flexibilität und unterstützt die RAW-Daten aller gängigen Kameras sowie deren Bearbeitung schneller als in Echtzeit. Dabei ist die Wiedergabe bis zu 4K mit 60 fps und 3D bis zu 48 fps möglich.

In stereoskopischen Workflows bietet CLIPSTER® automatische Analyse, Korrektur und Qualitätskontrolle. Vor allem das neue 3D Korrektur-Tool ist für die 3D-Voreinstellungen von 3D DCPs und Deliverables interessant. CLIPSTER® führt Qualitätskontrollen anhand des 3D-Tiefen-Histogramm durch und beinhaltet zusätzlich konfigurierbare Schwellenwerte für maximale Disparitäten.

Stefan Albertz, DVS Product Manager: "Wir können allen CLIPSTER-Anwendern und -Interessenten auf der diesjährigen IBC ein großes Spektrum an Produkterweiterungen präsentieren, die ihren Arbeitsalltag in den Bereichen DCI, Mezzanine Format und 3D erheblich erleichtern werden. Neben einer phantastischen Workflow-Beschleunigung stehen vor allem die automatisierten Abläufe in CLIPSTER® Version 5 im Vordergrund."

Rohde & Schwarz DVS GmbH

Seit über 25 Jahren ist die Rohde & Schwarz DVS GmbH auf dem Markt der professionellen Film- und Videopostproduktion sowie Broadcast sehr erfolgreich. Die eigens entwickelte und hergestellte Hard- und Software wird u.a. eingesetzt bei der Produktion von TV-Serien, Hollywood-Blockbustern und im digitalen Kino. Als erstes Unternehmen weltweit realisierte das Hannoveraner Team mit der DI-Workstation CLIPSTER® die Bearbeitung von 4K-Daten in Echtzeit. Mit seinem zukunftsweisenden Media Production Hub VENICE bietet die Rohde & Schwarz DVS GmbH eine flexible Lösung für moderne, filebasierte Workflows im Broadcast-Umfeld. www.dvs.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.