ROEMHELD auf der AMB: Neuheiten aus der Spann- und Fertigungstechnik

Innovative drahtlose Drucküberwachung von Vorrichtungen

(PresseBox) ( Laubach, )
ROEMHELD zeigt auf der AMB 2012 eine Reihe von Neuheiten aus der Spann- und Fertigungstechnik, darunter neue Baureihen von Niederdruck-Kompaktspannern und platzsparenden Abstützelementen. Als besondere Innovation stellt der Spanntechnikspezialist darüber hinaus einen neu entwickelten Sensor zur drahtlosen Überwachung des Drucks von hydraulischen Vorrichtungen vor. Erstmals zu sehen sein wird auch ein Automationsmodul, mit dem die Position von Backen an hydraulischen Maschinenschraubstöcken anhand der Ölmenge stromlos kontrolliert und verstellt werden kann. Außerdem präsentiert ROEMHELD den Maschinenschraubstock NC, der zur Spannkraftkontrolle optional mit Manometer erhältlich ist, den Schnellspannverschluss SPEEDy easy click sowie eine breite Auswahl an Komponenten aus der Elektrospanntechnik. Als Beitrag zur Blue Competence-Initiative des VDMA sind zudem energieeffiziente Hydraulikaggregate mit intelligenter Steuerung und energiesparendem Abschaltbetrieb zu sehen.

Ausstellen wird ROEMHELD in Halle 1 an Stand H56.

Neue Niederdruck-Kompaktspanner und platzsparende Einschraub-Abstützelemente

Die neuen doppelt wirkenden, hydraulischen Niederdruck-Kompaktspanner mit pneumatischer Spann- oder Entspannkontrolle sind besonders für den Einbau an Einsatzorten mit beengten Platzverhältnissen geeignet. Die Baureihe umfasst vier Baugrößen, die bei einem maximalen Betriebsdruck von 120 bar Spannkräfte von 2,5 bis 10 kN entwickeln und nutzbare Spannhübe zwischen 4,5 und 8,5 mm bieten. Zahlreiche Varianten mit unterschiedlich langen Spannhebeln und wahlweise mit oder ohne Deckel stehen für vielfältige Anwendungen und Einbaugegebenheiten zur einfachen Installation ohne aufwändige Verrohrung zur Verfügung. Kompaktspanner sind mit einer Metallabstreifkante und rostgeschützten Innenteilen gegen das Eindringen von Spänen versehen, Ausstattungsmerkmale, über die auch eine neue Baureihe aus vier besonders platzsparenden Einschraub-Abstützelementen verfügt. Mit ihnen lassen sich Werkstücke vor Vibrationen und dem Durchbiegen während der Bearbeitung schützen. Eine dünnwandige Klemmbuchse im Gehäuse setzt unter Druck einen beweglichen Abstützbolzen ringförmig fest, so dass das Element Werkstücke mit einer Belastungskraft von 6,5 bis zu 42 kN sicher trägt. Der Bolzen kann wahlweise über Federkraft, Luft oder Öl in Kombination mit Federkraft angestellt werden. Ein Belüftungsanschluss ermöglicht außerdem das Anlegen von Sperrluft.

Drahtlose Drucküberwachung von Vorrichtungen schützt vor Werkzeugbruch

Mit einem neu entwickelten elektronischen Sensor lassen sich Drücke von Vorrichtungen an Werkzeugmaschinen bis zu 500 bar per Funkübertragung einfach überwachen. Frühzeitig können so Druckabfälle festgestellt und Werkzeugbrüche sowie Maschinenschäden vermieden werden. Die gemessenen Werte lassen sich analog oder digital an einer RS485- Schnittstelle darstellen. Sender und Empfänger sind einfach einzurichten und haben eine Reichweite von maximal 300 Metern. Die leicht austauschbare Batterie des Senders, der gegen Kühlmittel und Späne geschützt ist, hält etwa zwölf Monate. Mit einer Empfangseinheit lassen sich bis zu 16 Sender abfragen.

Automationsmodul für mannlose Backenverstellung an Schraubstöcken

Ein neues Element zur mannlosen Backenverstellung an hydraulischen Maschinenschraubstöcken zeigt ROEMHELD auf der AMB als Ergänzung zu der bereits auf der EMO vorgestellten Automationslösung für die Werkstückbearbeitung ab Losgröße eins. Hierbei wird stromlos anhand der Ölmenge die Hubstellung gemessen und kontrolliert. Über eine entsprechende Änderung des Volumens wird die gewünschte Backenstellung angefahren. Geeignet ist das Automationsmodul sowohl für Schraubstöcke mit Festbacken wie auch für zentrisch spannende Ausführungen.

Maschinenschraubstock NC optional mit Manometer

Der mechanisch-hydraulische HILMA-Maschinenschraubstock NC bietet optional ein Manometer zur genauen Anzeige der Spannkraft. Dadurch kann der gewünschte Wert während der gesamten Bearbeitung exakt abgelesen und jederzeit präzise reproduziert werden. Die ständige Kontrolle sorgt für stets einheitliche Fertigungsbedingungen und reduziert gleichzeitig die Kosten für präventive Wartungsarbeiten.

SPEEDY easy click für die 5-Achsbearbeitung

Der neue SPEEDY easy click von Stark ist ein mechanischer Schnellspannverschluss, der ohne Energiezuführung sofort einschnappt und hält. Er besticht vor allem durch seine flache Bauweise und eine einfache Handhabung. Zum Lösen wird ein Luftanschluss mit 3-8 bar Druck benötigt. Der Verschluss wird in der spanlosen und spanabhebenden 5-Achsbearbeitung verwendet und eignet sich besonders als Roboter-Greifer in der Automatisierungstechnik. Die kurze Spannzeit ermöglicht außerdem den Einsatz als Konstruktionselement in Produktionsstraßen.

Elektrospanntechnik und umweltverträgliche Druckflüssigkeiten

Zusätzlich zu den Neuheiten zeigt ROEMHELD auf de AMB außerdem eine breite Palette an Komponenten aus der Elektrospanntechnik, die bereits auf der EMO und der Metav vorgestellt wurde und weiterhin auf großes Interesse stoßen. Außerdem präsentiert der Spanntechnikspezialist an seinem Stand besonders energieeffiziente und bedienfreundliche Hydraulikaggregate. Diese sind mit einer intelligenten, stromsparenden Steuerung ausgestattet: Ein von ROEMHELD entwickelter elektronischer Schalter sorgt dafür, dass der benötigte Betriebsdruck mit minimiertem Energieverbrauch aufgebaut wird. Dann wechselt das Aggregat in den energiesparenden Abschaltmodus. ROEMHELD will damit einen Beitrag zur Blue Competence-Initiative des VDMA leisten, die es mit seiner Mitgliedschaft unterstützt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.