ROEMHELD: Verdrehgesicherte Spannelemente auf der Moulding Expo im Fokus

Schwerlast-Dreh-Kipp-Modul für mehr Ergonomie in der Handmontage

Laubach, (PresseBox) - Auf der Stuttgarter Moulding Expo demonstriert die ROEMHELD Gruppe das Potential der Spann- und Handhabungstechnik für mehr Produktivität und Effizienz in der Fertigung. Bei ihrer ersten Teilnahme an der Fachmesse legt die Gruppe einen Schwerpunkt auf verdrehgesicherte Spannelemente zur Aufnahme von Querkräften und Momenten. Hierzu präsentiert sie als Messeneuheit unter anderem einen Blockzylinder mit verstärkter Druckkraft.

Ebenfalls Messepremiere feiert der neue Dreh-Kipp-Manipulator Centrick für ein ergonomisches Werkstück-Handling selbst bei Gewichten von bis zu 2.000 kg. Darüber hinaus zeigt der Unternehmensverband an Stand 3A15 in Halle 3 flexibel einsetzbare Elemente für die Rüstzeitoptimierung sowie den effizienten Wechsel und Transport schwerer Werkzeuge und Formen. Hierzu wird der neue Werkzeug-Wechselwagen RWA für den Transport von bis zu 1.600 kg schweren Lasten vorgestellt.

Raumsparend und verdrehgesichert Aufgaben lösen mit den Polygon-Blockzylindern

Die neuen hydraulischen Polygon-Blockzylinder eignen sich aufgrund ihrer besonderen Konstruktion als Führungselement für das Betätigen von Werkzeugen zum Fügen, Prägen und Pressen. Dank eines besonders stabilen Bronzegehäuses lassen sich die Elemente bei bis zu 500 bar einsetzen. Die patentierte Bauform mit verdrehgesicherter, polygonförmiger Kolbenstange und langer Führungsbuchse nimmt Drehmomente und Querkräfte auf. Zudem erzielen die Elemente durch ihr geringes Radialspiel von maximal ±0,3° eine hohe Positioniergenauigkeit.

Die kompakte Bauform ermöglicht den Einsatz in beengten Raumverhältnissen – umso mehr, da eine externe Führung nicht nötig ist. Die Kolbenstellung lässt sich stufenlos abfragen, außerdem sind die Hübe anpassbar. Einbaukolben mit verschiedenen Stangenprofilen sowie unterschiedlich hohen Druck- und Zugkräften sind für vielfältige Anwendungszwecke vorhanden.

Verdrehgesichert sind auch die Hydraulik- und Minischieber von ROEMHELD. Die kompakten, doppelt wirkenden Zylinder besitzen je vier integrierte Führungsstangen, die Querkräfte und Momente aufnehmen können. Werkzeuge werden über eine Frontplatte an den Schiebern befestigt. Der Hydraulikzylinder mit kolbenseitiger Dämpfung und hartverchromten Führungssäulen deckt einen großen Kraftbereich ab: vom kleinsten Element mit einer Druckkraft von 0,5 kN bei 10 bar und einem Kolbendurchmesser von 25 mm bis hin zur 100 mm großen Version mit 196 kN bei 250 bar reicht das Angebot. Der Minischieber lässt sich bei bis zu 500 bar einsetzen und erzielt dabei je nach Baugröße eine Druckkraft von 4,9 bis 19,5 kN.

Neu: Centrick Dreh-Kipp-Manipulator für die Montage besonders schwerer Werkstücke

Zur bewährten modulog-Reihe für die Handhabungstechnik, die die Fertigung und Montage vereinfacht und ergonomisch gestaltet, gesellt sich ein neues Mitglied: der Dreh-Kipp-Manipulator Centrick, mit dem Lasten von bis 2.000 kg bewegt werden können. Dies wird durch ein neuartiges Konzept mit raffiniert angeordneten Gelenkarmen umgesetzt, die Werkstücke endlos und stufenlos drehen und um bis zu 90° kippen.

Innovativ ist, dass das Bauteil dabei nahe am Schwerpunkt bewegt wird, seine Höhe ändert sich nur unwesentlich – ein großer Vorteil gegenüber herkömmlichen Dreh-Kipp-Vorrichtungen. Diese besitzen meist nur einen Arm und schwenken über einen deutlich größeren Verfahrweg, weshalb die Arbeitshöhe stärker variiert. Der kleine Schwenkradius des Centrick sorgt zudem für eine besonders hohe Standsicherheit. Außerdem konnten die Konstrukteure das kompakte Hightech-Element verfahrbar gestalten. So kann es je nach Bedarf verschoben und anschließend mittels Haltebremsen in eine dauerstabile Montageposition gebracht werden.

Bei Lasten von bis zu 500 kg kommt ein Scherenprinzip zum Einsatz, höhere Gewichte bis zu 2.000 kg werden mit einer Säulenkonstruktion bewegt. Beide Ausführungen sind in drei Varianten verfügbar: entweder mittels Steuerung über einen Handtaster, mit elektronischer Höhenverstellung oder mit einer programmierbaren Steuerung für eine wiederholgenaue, ablaufgesteuerte Serienfertigung. Für den Antrieb sorgen geräuscharme Elektromotoren, die mit 230 V betrieben werden.

Flexibel spannen mit VarioLine-Schraubstöcken

Schnell und einfach unterschiedlich große Werkstücke spannen und positionieren – dafür eignen sich die Maschinenschraubstöcke der Baureihe HILMA VarioLine. Eine Kombination aus Grund- und Wechselbacken, die mittels Dauermagneten gehalten werden, ermöglicht einen sekundenschnellen Wechsel. Die Schraubstöcke lassen sich horizontal und vertikal einsetzen und sind durch eine Vielzahl an Parametern an Verfahrwege, Arbeitsraum, Aufspannfläche und Bearbeitungsaufgabe anpassbar. Optional ist eine Spannkraftanzeige zur stufenlosen und exakten Spannkrafteinleitung und Kontrolle erhältlich. Dadurch wird die Prozesssicherheit wesentlich positiv beeinflusst und die Bedienung der Spannsysteme vereinfacht. Gezeigt werden auf HILMA VarioLine-Spannsystemen neue Anwendungen zum verzugsfreien Spannen von Werkstücken.

Hydraulikzylinder für hohe Temperaturen und schmutzige Fertigungsprozesse

Darüber hinaus gibt die Unternehmensgruppe einen Überblick über ihr umfassendes Angebot an Hydraulikzylindern für den Werkzeug- und Formenbau. Zu sehen sind kompakte, einfach und doppelt wirkende Elemente, mit denen sich Schieber, Kernstifte, -züge und -zugplatten bedienen lassen. Daneben zeigt ROEMHELD auch kundenspezifische Entwicklungen, beispielsweise für Hochtemperatureinsatz in Gießereien und Schmieden und bei besonders schmutzigen Arbeitsprozessen. Hierzu zählen Blockzylinder mit integrierten Kühlkanälen und einer speziellen Dichtungstechnik, die bei bis zu 240° einsetzbar sind. Schwimmende Metallabstreifer entfernen anhaftenden Schmutz auch bei langhubigen Kolbenstangen.

Neu: Werkzeuge bis zu 1.600 kg elektrisch angetrieben transportieren

Ergänzend zu den Komponenten für das Fixieren von Werkzeugen zeigt ROEMHELD Möglichkeiten für den sicheren Wechsel an Stanze oder Presse. Herzstück des Produktportfolios, das etwa Tragkonsolen, Rollen- und Kugelleisten sowie Medienkupplungen umfasst, ist der neue Werkzeug-Wechselwagen RWA, dessen große Ausführung für den Transport von bis zu 1.600 kg schweren Teilen ausgelegt ist. Die kleinere Variante für Gewichte bis 500 kg ist auf der Messe zu sehen.

Der elektrisch angetriebene Geh-Hubwagen verfügt über eine elektro-hydraulische Hubplattform, die gleichzeitig als Wechseltisch für das unkomplizierte Einschieben der Werkzeuge auf den Pressentisch dient. Integrierte hydraulische Kugelleisten und eine Andockfunktion erleichtern den Werkzeugtausch und sorgen gleichzeitig für Sicherheit: Beim Ankoppeln am Tisch heben sich Kugelleisten auf dem höhenverstellbaren Wagen an, das Werkzeug kann über einen Überstand leicht auf die Transportfläche geschoben werden.

Beim Abdocken senken sich die Kugeln selbsttätig ab und fixieren es rutschsicher. Eine Sicherheitsschaltung gewährleistet außerdem, dass der Wagen nur bei abgesenkten Kugelleisten bewegt werden kann. Durch steckbare Sicherheitsleisten an der Front und den Seiten der Hubplattform wird das Werkzeug zusätzlich gesichert. Die Energie liefert ein integrierter Akku, der unter Volllast für einen dreistündigen Fahrbetrieb reicht. Bedient wird der Werkzeug-Wechselwagen zentral über die Multifunktions-Fahrdeichsel, die mit einer übersichtlichen Anzeige ausgestattet ist.

Römheld GmbH Friedrichshütte

Die ROEMHELD Gruppe steht für Elemente, Module und Systeme, die dazu beitragen, die Abläufe in der Einzel- und Serienfertigung nahezu aller Industriezweige effizienter und wirtschaftlicher zu gestalten. Mit innovativen Produkten der Fertigungs-, Montage-, Spann- und Antriebstechnik zählt der Unternehmensverbund international zu den Markt- und Qualitätsführern der jeweiligen Branchen. Elemente zur Herstellung, Prüfung und Wartung von Großbauteilen für Windenergieanlagen, Komponenten für die Automation von Rüstvorgängen und für die Maschinenkommunikation im Rahmen von Industrie 4.0 ergänzen das Portfolio.

Das umfassende Sortiment der Marken "ROEMHELD", "HILMA" und "STARK" bietet mit mehr als 25.000 Artikeln für nahezu jede Aufgabenstellung das richtige Produkt und wird durch kundenspezifische Lösungen permanent erweitert. Die Unternehmensgruppe ist weltweit in mehr als 50 Ländern mit Service- und Vertriebsgesellschaften vertreten und beliefert insbesondere den internationalen Maschinenbau, die Automobil-, Luftfahrt- und Agrarindustrie sowie die Medizintechnik. An den drei Standorten Laubach, Hilchenbach und Götzis / Österreich erzielten 510 Mitarbeiter 2016 einen Umsatz von rund 105 Mio. Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.