Umweltfreundlichstes Auto mit Erdgas-System von Bosch

Auto-Umweltliste 2012/2013 des VCD

Gerlingen-Schillerhöhe, (PresseBox) - .
- Erdgas-/Benzineinspritzsystem von Bosch für Volkswagen eco up!
- CO2-Ausstoß von nur noch 79 Gramm pro Kilometer
- Bosch bietet Einspritztechnik zur Nutzung unterschiedlichster alternativer Kraftstoffe

Sieger in der Auto-Umweltliste 2012/2013 des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) ist der Volkswagen eco up!, der mit einer ganzen Reihe von Bosch-Antriebskomponenten ausgerüstet ist. Unter den Top Ten ist es das einzige Fahrzeug, das mit Erdgas und Benzin betrieben werden kann. Bosch hat die Einspritztechnik gemeinsam mit Volkswagen appliziert und liefert die Motorsteuerung, Injektoren für Gas und Benzin sowie einen Mitteldruck-Temperatursensor. Auf 100 Kilometer verbraucht der eco up! nur 2,9 Kilogramm Erdgas, entsprechend liegt die CO2-Emission pro Kilometer lediglich bei 79 Gramm.

Erdgas, oft als CNG (Compressed Natural Gas) bezeichnet, ist ein besonders umweltfreundlicher Kraftstoff, da bei dessen Verbrennung im Vergleich zu Benzin bis zu 25 Prozent weniger Kohlendioxid (CO2) entsteht. Durch den Einsatz von Biogas fällt die CO2-Bilanz sogar noch besser aus. In Verbindung mit Turboaufladung realisiert Bosch bereits Downsizing-Konzepte, die den Wirkungsgrad und die Leistung erdgasbetriebener Motoren weiter verbessern.

Vielfältige Lösungen von Bosch zur Nutzung alternativer Kraftstoffe

Erdgas und andere alternative Kraftstoffe gewinnen weltweit an Bedeutung. Bosch bietet daher seit Jahren jeweils maßgeschneiderte Motorsteuerungssysteme und Einspritzkomponenten an - und ergänzt damit sein Portfolio an Lösungen für Benzin-, Diesel- und Hybridfahrzeuge. Neben Erdgassystemen, die den Betrieb von Ottomotoren mit Erdgas und Benzin erlauben, liefert Bosch auch Systeme für den Ethanol-Betrieb. Hier lassen sich Ethanol und Benzin mit beliebigem Mischungsverhältnis im sogenannten Flexfuel-System nutzen, das alle Einspritzparameter für einen optimalen Betrieb anpasst. Biogene Kraftstoffe lassen sich auch beim Diesel nutzen, um seine ohnehin schon sehr günstige CO2-Bilanz weiter zu verbessern. Auch hierzu liefert Bosch die passende Einspritztechnik.

Neben der Einspritztechnik liefert Bosch für den Volkswagen eco up! noch weitere Komponenten, unter anderem das Airbagsteuergerät, den Wischerantrieb sowie Starter und Generator.

Kraftfahrzeugtechnik ist der größte Unternehmensbereich der Bosch-Gruppe. Er trug 2011 mit 30,4 Milliarden Euro 59 Prozent zum Umsatz bei. Damit ist das Technologieunter­nehmen einer der führenden Zulieferer der Automobilindustrie. Die weltweit über 175 000 Mitarbeiter der Bosch-Kraftfahrzeugtechnik sind in sieben Geschäftsfeldern tätig: Einspritz­technik für Verbrennungsmotoren, Peripherie für den Antriebsstrang, alternative Antriebs­konzepte, aktive und passive Sicherheitstechnik, Assistenz- und Komfortsysteme, auto­mobile Information und Kommunikation sowie Dienstleistungen und Technik für das Aftermarket-Geschäft. Wichtige Innovationen im Automobil wie das elektronische Motor­management, der Schleuderschutz ESP® oder die Common-Rail-Dieseltechnik kommen von Bosch.

Robert Bosch GmbH

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter­nehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäude­technik erwirtschafteten mehr als 300 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 51,5 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Ver­triebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch rund 4,2 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4 100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqua­lität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.