Robustes Gerät für grobe Sägearbeiten: Die Säbelsäge PSA 700 E von Bosch für den Einsatz bei schnellen Schnitten

Gerlingen-Schillerhöhe, (PresseBox) - .
- 40 Prozent mehr Leistung als das Fuchsschwanz-Vorgängermodell
- Verwendung aller handelsüblichen Säbelsägeblätter mit S-Schaft möglich
- Schneller und einfacher Sägeblattwechsel durch SDS-System

Die Säbelsäge PSA 700 E aus dem Heimwerker-Sortiment von Bosch eignet sich für sämtliche Schnittarbeiten, bei denen Schnelligkeit ohne großen Präzisionsgrad gefordert ist. Mit ihrem 700-Watt-Motor verfügt sie über eine um 40 Prozent höhere Leistung als der Fuchsschwanz PFZ 500 E, den sie ersetzt. Zum Einsatzspektrum der PSA 700 E gehören zum Beispiel der Zuschnitt von Bauteilen für Gartenhäuschen und Spielgeräte und das Kür­zen von Rohren bei Renovierungsarbeiten. Geschnitten werden kann eine Vielzahl an Materialen - von Holz über Kunststoffe bis hin zu Metall und Verbundwerkstoffen.

Hoher Bedienkomfort durch SDS-System und Zweihand-Griffsystem

Der Sägeblattwechsel erfolgt bei der PSA 700 E dank SDS-Wechselsystem schnell und einfach: Per Knopfdruck wirft der Anwender das aktuelle Sägeblatt aus und steckt das neue ohne zusätzlichen Werkzeugbedarf ein. Verwendet werden können alle handelsüblichen Säbelsägeblätter mit S-Schaft. Im Zubehör-Programm von Bosch sind zum Beispiel Bimetall-Sägeblätter erhältlich. Sie lassen sich biegen, wodurch mit der PSA 700 E auch randnahes Sägen möglich wird. Das Zweihand-Griffsystem erleichtert die Bedienung des Geräts zusätzlich: Während die eine Hand den Gasgebeschalter am Haupthandgriff bedient, stützt die zweite Hand die Säbelsäge hinter dem Handschutz am Sägeschaft. Softgrip-Oberflächen sorgen dabei für eine rutschfeste und sichere Handhabung.

Die Säbelsäge PSA 700 E ist ab Oktober 2012 zum empfohlenen Verkaufs­preis von 99,99 Euro inklusive Mehrwertsteuer im Handel erhältlich. Im Lieferumfang enthalten ist das Sägeblatt "Progressor for Wood" zum Schnitt von Holz. So kann der Nutzer direkt nach dem Kauf mit dem Sägen beginnen.

Robert Bosch GmbH

Der Geschäftsbereich Power Tools der Bosch-Gruppe ist Weltmarktführer bei Elektrowerk­zeugen und Elektrowerkzeug-Zubehör. Im Jahr 2011 erwirtschafteten die Mitarbeiter einen Umsatz von rund 3,8 Milliarden Euro, 90 Prozent davon entfielen auf das Ausland. Mit Mar­ken wie Bosch, Skil und Dremel steht der Bereich für Kundennähe und technischen Fort­schritt. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind Innovationskraft und Innova­tionstempo. Jedes Jahr bringt Bosch Power Tools mehr als 100 Neuheiten auf den Markt. Rund 40 Pro­zent des Umsatzes in 2011 erzielte der Geschäftsbereich mit Produkten, die weniger als zwei Jahre im Markt sind. Die Geschäftsfelder Elektrowerkzeuge, Zubehör, Messwerkzeuge und Elektro-Gartengeräte von Bosch Power Tools entwickelten sich besser als der Markt.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter­nehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäude­technik erwirtschafteten mehr als 300 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 51,5 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Ver­triebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch rund 4,2 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4 100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqua­lität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.