PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 261199 (Robert Bosch GmbH)
  • Robert Bosch GmbH
  • Robert-Bosch-Platz 1
  • 70839 Gerlingen-Schillerhöhe
  • http://www.bosch.de
  • Ansprechpartner
  • Michael Schmidtke
  • +49 (180) 333-5799

Neue Stichsägeblätter "Extra Clean for Wood" und "Extra Clean for Hard Wood" von Bosch

Für beidseitig saubere Schnittkanten bei Kurvenschnitten in Holz

(PresseBox) (Gerlingen-Schillerhöhe, ) .
- Optimales Schnittverhalten durch integrierte Vorschneidefunktion
- Anzeichnen und Schneiden von unten entfällt
- Falschmarkierungen und Fehlschnitte werden vermieden

Bosch ergänzt sein Stichsägeblattprogramm mit zwei Weltneuheiten: Von den seit 2008 im Handel befindlichen und bisher nur für ausrissfreie gerade Schnitte konzipierten Blättertypen "Extra Clean for Wood" beziehungsweise "Extra Clean for Hard Wood" -- gibt es jetzt zwei neue Varianten für Kurvenschnitte. Das neue Sägeblatt "Extra Clean for Wood" T308 BO eignet sich für weiche Hölzer sowie nicht abrasive Holzwerkstoffe; das Blatt "Extra Clean for Hard Wood" T308 BOF ist ideal für harte Hölzer sowie abrasive Holzwerkstoffe. Beide neuen Blätter zeichnen sich durch besonders saubere ausrissfreie Schnitte auf beiden Seiten des Werkstücks bei Kurvenschnitten aus. Zusammen mit den bereits eingeführten Blättern für gerade Schnitte hat der Verwender nun für beide Anwendungen eine optimale Lösung. Er erzeugt immer saubere Schnitte, egal ob er geradeaus schneidet oder Kurvenschnitte ausführt.

Mit den Extra Clean-Sägeblättern entfällt das Anzeichnen und Schneiden des Werkstücks von unten. Falschmarkierungen und Fehlschnitte werden vermieden, was Zeit und Geld spart. Auch typische Nacharbeiten wie das Säubern der Schnittkanten mit Schleifpapier entfallen oder werden auf ein Minimum reduziert. Diese Eigenschaften der Bosch-Sägeblätter erleichtern das Anpassen von Regalböden sowie das Zuschneiden von Abschlussleisten oder Blenden im Sichtbereich, beispielsweise im Küchenbau. Das Sägeblatt Extra Clean for Wood ist aus HCS-Stahl, das Sägeblatt Extra Clean for Hard Wood aus Bimetall.

Die optimale Schnittqualität erreichen die Sägeblätter beim Sägen ohne Pendelung durch ihre spezielle Verzahnung. Zwei in verschiedenen Winkeln angeordnete unterschiedliche Zahnreihen bewirken die Vorschneidefunktion. Präzisionsgeschliffene "Dachzähne" mit optimierten Frei- und Spanwinkeln trennen die Holzfasern im ziehenden Schnitt auf der Oberseite des Werkstücks. Messerscharfe kreuzgeschliffene "Messerzähne" durchschneiden die Holzfasern skalpellartig auf der Werkstück-Unterseite. Die spezielle Anordnung der Zähne erlaubt zudem den optimalen Transport und Auswurf der Sägespäne.

Der empfohlene Verkaufspreis für den Fünferpack des Sägeblatts Extra Clean for Wood T 308 BO beträgt in Deutschland 13,00 Euro, für den Fünferpack des Typs Extra Clean for Hard Wood T 308 BOF 22,64 Euro, jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer.

Robert Bosch GmbH

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 280 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von 45,1 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 300 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Pro Jahr gibt Bosch mehr als 3,5 Milliarden Euro oder acht Prozent vom Umsatz für Forschung und Entwicklung aus und meldet über 3 000 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Das Unternehmen wurde 1886 als "Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik" von Robert Bosch (1861-1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen, langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte sind mehrheitlich bei der Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.