Jetzt noch komfortabler und vielseitiger: Die neuen Multifunktionswerkzeuge von Bosch

Gerlingen-Schillerhöhe, (PresseBox) - .
- Zwei Modelle: PMF 190 E und PMF 250 CES
- PMF 250 CES erstmals mit SDS-System und Konstant-Elektronik
- Beide Geräte mit einzigartigem Tiefenanschlag für Segment-Sägeblätter

Bosch bietet Heimwerkern künftig neben seinem Akku-Modell zwei neue Multifunktionswerkzeuge mit Kabel an: den PMF 190 E und den PMF 250 CES. Damit gehen Detail-, Reparatur- und Anpassungsarbeiten wie Sägen, Schleifen oder Trennen genauso mühelos und schnell von der Hand wie mit dem kabelge­bundenen Vorgänger-Modell. Die Geräte sind allerdings noch komfortabler: Sie erzeugen durch ihre optimierte Bauweise weniger Vibra­tionen und sind durch ihren kleineren Griffumfang und ihre verlängerte Soft-Grip-Auflage bequemer zu handhaben.
Der PMF 190 E ersetzt den PMF 180 E und ist mit 190 Watt noch leistungs­stärker als sein Vorgänger. Er verfügt über eine Drehzahlvorwahl, mit der die Geschwindigkeit der Oszillationsbewegung optimal auf das jeweilige Material abgestimmt werden kann.

PMF 250 CES mit SDS-System und Konstant-Elektronik

Beim PMF 250 CES lassen sich die Aufsätze dank SDS-System erstmals werkzeuglos wechseln. Dazu wird der flächenbündig integrierte Hebel auf der Oberseite des Geräts entriegelt und gegen den Uhrzeigersinn gedreht, bis sich der Aufsatz löst. Anschließend wird der neue Aufsatz aufgesteckt und der Hebel im Uhrzeigersinn wieder geschlossen. Weiterer Vorteil des PMF 250 CES ist seine Ausstattung mit Konstant-Elektronik. Damit behält das Gerät auch bei Belastung seine volle Leistung von 250 Watt bei. Der Zusatzhandgriff, der seitlich am Gerät angebracht werden kann, unterstützt präzises und kontrolliertes Arbeiten ebenso wie der Sanftanlauf des Geräts.

Einzigartiger Tiefenanschlag für vier Sägetiefen

Beide Geräte verfügen jetzt über einen vierstufigen Tiefenanschlag für Seg­ment-Sägeblätter. Er ist mit wenigen Griffen zu montieren: Das Sägeblatt wird abgenommen, der ringförmige Tiefenanschlag auf den Getriebekopf des jeweiligen Geräts geschoben und das Sägeblatt wieder angebracht. Durch Drehen des Tiefenanschlags über den Abschnitt des Sägeblattes, mit dem gesägt werden soll, können vier Sägetiefen eingestellt werden: acht, zehn, zwölf und 14 Millimeter bei dem mitgelieferten Segment-Sägeblatt mit einem Durchmesser von 85 Millimetern. Wird ein Sägeblatt mit 100 Mil­limetern Durchmesser verwendet, erhöht sich der Abstand bedingt durch den größeren Radius auf Sägetiefen von 14, 16, 18 und 20 Millimeter.

Umfangreiches Bosch-Zubehörprogramm

Das Bosch-Zubehörprogramm bietet zahlreiche Aufsätze, die auf beide Ge­räte passen. Erhältlich sind neben Schabern, Tauchsäge- und Riff-Segment-Sägeblättern zum Beispiel ein aufsteckbarer Staubsauger-Adapter für Schleifarbeiten und der Tiefenanschlag „Expert“ für Segment- und Tauchsägeblätter, der sich in 1,2 Millimeter-Schritten einstellen lässt.

Die Multifunktionswerkzeuge PMF 190 E und PMF 250 CES sind ab Okto­ber 2012 zum empfohlenen Verkaufspreis von 99,99 Euro beziehungsweise 159,99 Euro im Handel erhältlich. Geliefert werden sie im Koffer inklusive einem Segment-Sägeblatt für Holz und Metall (Durchmesser 85 Millimeter), einem Tauchsägeblatt für Holz, einer Deltaschleifplatte mit sechs Schleif­blättern in drei unterschiedlichen Körnungen sowie dem vierstufigen Tiefenanschlag. Beim PMF 250 CES sind im Lieferumfang zusätzlich der Handgriff und ein Schaber enthalten. Erhältlich sind außerdem zwei Sets: Das PMF 190 E-Set mit vier weiteren Aufsätzen zum Preis von 149,99 Euro und das PMF 250 CES-Set mit drei weiteren Aufsätzen zum Preis von 199,99 Euro. Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.

Robert Bosch GmbH

Der Geschäftsbereich Power Tools der Bosch-Gruppe ist Weltmarktführer bei Elektrowerk­zeugen und Elektrowerkzeug-Zubehör. Im Jahr 2011 erwirtschafteten die Mitarbeiter einen Umsatz von rund 3,8 Milliarden Euro, 90 Prozent davon entfielen auf das Ausland. Mit Mar­ken wie Bosch, Skil und Dremel steht der Bereich für Kundennähe und technischen Fort­schritt. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind Innovationskraft und Innova­tionstempo. Jedes Jahr bringt Bosch Power Tools mehr als 100 Neuheiten auf den Markt. Rund 40 Pro­zent des Umsatzes in 2011 erzielte der Geschäftsbereich mit Produkten, die weniger als zwei Jahre im Markt sind. Die Geschäftsfelder Elektrowerkzeuge, Zubehör, Messwerkzeuge und Elektro-Gartengeräte von Bosch Power Tools entwickelten sich besser als der Markt.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter­nehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäude­technik erwirtschafteten mehr als 300 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 51,5 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Ver­triebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch rund 4,2 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4 100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqua­lität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.