Bosch erfüllt Bedürfnis nach hoher Flexibilität

Kapselfüllmaschinen GKF 702 und GKF 2500

Gerlingen-Schillerhöhe, (PresseBox) - .
-Hohe Flexibilität, Modularität und präzise Abfüllung
-GKF 702: flexible Plattform als zukunftssichere Investition
-GKF 2500: Mikrodosierung mit hoher Leistung und Präzision

Bosch Packaging Technology unterstreicht mit der GKF 702 für kleine bis mittlere Chargengrößen sowie mit der Hochleistungsmaschine GKF 2500, die mit einer Mikrodosierstation ausgerüstet ist, seine Kompetenz im Bereich Kapselfüllmaschinen.

„Die GKF 702 bietet die gleiche Vielseitigkeit und Bedienerfreundlichkeit wie die seit neun Jahren erfolgreich am Markt bestehende GKF 701“, erläuterte Produktmanagerin Melanie Beck. Die Neuentwicklung wurde hinsichtlich ihrer Ergonomie und Zugänglichkeit noch verbessert. Sie kann bereits zur Herstellung kleinster Chargen im Labor eingesetzt werden und erfüllt damit die gestiegenen Anforderungen der modernen pharmazeutischen Industrie an immer höhere Flexibilität. Zukünftig in der Produktion benötigte Parameter können umfangreich simuliert und festgelegt werden. „Somit ist bereits bei kleinsten Chargen für galenische oder klinische Zwecke eine Abfüllung unter produktionsrealistischen Bedingungen möglich“, betonte Melanie Beck.

Die GKF 2500 verfügt über die Option der Mikrodosierung von Pulvern im Hochleistungsbereich. „Wir bieten unseren Kunden mit dieser Maschine die Möglichkeit, kleinste Dosiermengen bei gleichzeitig höchster Ausbringung und Präzision sowie geringster Standardabweichung abzufüllen“, so Melanie Beck.

Planungssicherheit und Verfügbarkeit dank flexibler Lösungen

Die Kapselfüllmaschine GKF 702 ist besonders flexibel und eignet sich für sämtliche gängigen Fülltechnologien. Zuletzt wurde dieses Portfolio um die Dosatortechnologie erweitert. Für Laboranwendungen entwickelte Bosch mit der so genannten „Mini-Bowl“ eine speziell für kleinste Produktansatzmengen ausgelegte Dosierstation für Chargengrößen von 100 bis 300 Milliliter. Diese ermöglicht eine hohe Pulverausbeute. Insbesondere bei teuren und während der Entwicklungsphase nur begrenzt zur Verfügung stehenden Pulvermengen trägt diese Funktion zu einer deutlich ökonomischeren Abfüllung bei.

Eine Pelletstation erlaubt die schonende und präzise Abfüllung und kann für Kombinationsprodukte in Verbindung mit weiteren Füllstationen eingesetzt werden. Mit einer Liquidstation lassen sich thixotrope und hydrophile Flüssigkeiten abfüllen, die während dieses Prozesses temperiert werden können. Die Pulverabfüllung erfolgt über die bewährte Stopfstempelstation. Das von den Baureihen 1400/2500 bekannte „Slide-Gate“-System ist nun auch für die Füllstation der GKF 702 erhältlich. Es erlaubt die Abfüllung frei fließender Granulate und Pellets und erhöht die Chargenausbeute signifikant. Zudem steigert das „Slide-Gate“-System die Produktflexibilität, da Pulver und Pellets über die gleiche Station abgefüllt werden können.

Die GKF 702 ist eine zukunftssichere Maschine. Die Kompatibilität mit einer neu verfügbaren Füllstation ist ein wesentlicher Bestandteil des Maschinenkonzepts. So ist die Mikrodosierung auch für die GKF 702 verfügbar.

Mikrodosierung auf der GKF 2500

Der Begriff Mikrodosierung wird für eine Füllmenge von weniger als 30 Milligramm verwendet. Gerade bei hochwirksamen Produkten, die über Inhalation verabreicht werden und eine genaue Medikation erfordern, ist eine präzise Abfüllung kleinster Füllmengen ohne Agglomerationseffekte unerlässlich. Deshalb hat Bosch eine Mikrodosierwalze entwickelt, die sich insbesondere zur Verarbeitung hochwirksamer Inhalationsprodukte im Füllbereich von zwei bis 30 Milligramm eignet. Die Mikrodosierung eignet sich beispielsweise für den Einsatz auf einer Hochleistungsmaschine des Typs GKF 2500.

Mit der modularen und flexiblen Füllstation lassen sich auch schwierig abzufüllende Produkte verarbeiten. Möglicherweise erforderliche Nachregulierungen können ohne Ausbau der Füllwalze vorgenommen werden. Das spart Zeit und wertvolles Füllprodukt. „Damit erfüllt die GKF 2500 alle Anforderungen für die pharmazeutische Produktion und bietet Pharmaherstellern eine schonende Abfüllung und bedarfsgerechte Ausbringung“, betonte Melanie Beck. Die Füllstation lässt sich leicht an- und abmontieren und ist für zukünftige Anforderungen gerüstet. Durch die geringe Anzahl an Formatteilen wird die Umstellung der Maschine auf ein anderes Produkt erheblich beschleunigt und vereinfacht. Daher kann heute auf der GKF 2500 ein noch breiteres Spektrum an Produkten flexibel und leistungsgerecht in hoher Ausbringung verarbeitet werden.

Der Bosch Geschäftsbereich Packaging Technology mit Sitz in Waiblingen bei Stuttgart ist einer der führenden Anbieter von Prozess- und Verpackungstechnik. Er entwickelt und produziert in über 15 Ländern Gesamtlösungen für die Pharma-, Nahrungsmittel- und Süßwaren-Industrie. Abgerundet wird das Angebot durch ein umfassendes Service-Portfolio. Das weltweite Service- und Vertriebsnetzwerk bietet lokale Ansprechpartner.

Mehr Informationen unter www.boschpackaging.com

Robert Bosch GmbH

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter­nehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäude­technik erwirtschafteten mehr als 300 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 51,5 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Ver­triebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch rund 4,2 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4 100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqua­lität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.