54. Frankfurter Bausachverständigentag - Letzte Plätze sichern!

(PresseBox) ( Eschborn, )
Der Anmelde-Countdown hat begonnen – es sind nur noch wenige Tage bis zum Beginn des Kongresses. Der Frankfurter Bausachverständigentag ist traditionell die Plattform für den In­formations- und Erfahrungsaustausch für Sachverstän­dige, Planer und Ausführende in der Bauwirtschaft.

Am 27. September 2019 findet der 54. Frankfurter Bausachverständigentag in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main statt. Zum diesjährigen Thema „Eingriffe in bestehende Bausubstanz – Problempunkte, Qualitätssicherung und Schadenssanierung“ werden Experten und erfahrene Bausachverständige Schadensursachen und Möglichkeiten zu deren Sanierung bei Umbau, Ausbau oder Sanierungsarbeiten anhand von Praxisbeispielen erläutern. Abgerundet wird der Tag mit einem juristischen Vortrag zur Anwendung der allgemein anerkannten Regeln der Technik bei mangelhafter Bauleistung. Wie in jedem Jahr bietet der Kongress über die Vorträge hinaus die Gelegenheit zur Diskussion und Pflege persönlicher Kontakte sowie zum Besuch der begleitenden Ausstellung.

Die Veranstaltung richtet sich an Bausachverständige, Bauunternehmen, Architekten und Ingenieure. Informationen zu Programm und Anmeldung unter: www.rkw.link/bst2019

Der Frankfurter Bausachverständigentag wird vom RKW Kompetenzzentrum in Eschborn in Kooperation mit verschiedenen Partnern ausgerichtet. Die Teilnahme an der Veranstaltung wird von vielen Architekten- und Ingenieurkammern, dem BDB und der dena als Fortbildung anerkannt. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.