Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1109583

Rittal GmbH & Co. KG Auf dem Stützelberg 35745 Herborn, Deutschland http://www.rittal.de
Ansprechpartner:in Frau Dr. Carola Hilbrand +49 2772 5052527

Jochen Trautmann ist neuer Geschäftsführer Rittal Automation Systems

Rittal stärkt den Bereich Automatisierungslösungen

(PresseBox) (Herborn, )
Seit dem 1. April 2022 verantwortet Jochen Trautmann in neuer Geschäftsführer-Funktion Rittal Automation Systems beim Weltmarktführer und Schaltschrank- und Systemspezialisten Rittal mit Sitz im mittelhessischen Herborn.

Jochen Trautmann, 55, war in den vergangenen 20 Jahren in Top Management-Positionen bei mittelständischen Unternehmensgruppen tätig, zuletzt als CEO der WOMA GmbH. Seit dem 1. April 2022 ist der Wirtschaftsingenieur Geschäftsführer von Rittal Automation Systems. Damit baut Rittal seine Maschinenbaukompetenzen als Competence Center für Automatisierungslösungen weiter aus: „Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Trautmann einen erfahrenen Top-Manager für Rittal Automation Systems gewonnen haben. Er verfügt über hervorragende Expertise im Auf- und Ausbau globaler Marktdurchdringung mit komplexen Produkten, insbesondere im amerikanischen und asiatischen Markt“, sagt Markus Asch, Rittal CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung des global erfolgreichen Familienunternehmens.

Rittal Automation Systems ist im Bereich Automation starker Lösungspartner von Industriekunden im Steuerungs- und Schaltanlagenbau sowie im Maschinenbau. Zum festen Bestandteil des Portfolios zählen Automatisierungslösungen – vom vollautomatisierten Laser-Bearbeitungszentrum über Drahtkonfektionier-Vollautomaten bis zum Handwerkzeug.

Um Kunden zu unterstützen, ihre Prozesse weiter zu automatisieren, sind seit dem 1. Januar 2022 zwei Unternehmen zu Rittal Automation Systems hinzugekommen und bündeln das Knowhow zu einem Kompetenzcenter: die Ehrt Maschinenbau GmbH & Co. KG aus Rheinbreitbach und die Alfra GmbH aus Hockenheim. Die Ehrt Maschinenbau GmbH & Co. KG ist ein weltweiter Marktführer für Stanz- und Biegemaschinen, mit denen Flachmaterial wie Stromschienen oder Profile bearbeitet werden. Die Alfra GmbH setzt seit über 100 Jahren Standards in der Produktion von Elektrogeräten und Werkzeugen zur Metallbearbeitung und entwickelt Anwendungslösungen für die Magnet- und Hebetechnik.

„Als Marktführer für Schaltschrank- und Systemtechnik hat Rittal einen hervorragenden Ruf“, sagt Jochen Trautmann: „Ich freue mich, jetzt den Aufbau des Kompetenzcenters für Automatisierung mit Rittal Automation Systems gestalten zu dürfen.“

Rittal GmbH & Co. KG

Rittal mit Sitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service. Systemlösungen von Rittal sind in über 90 Prozent aller Branchen weltweit zu finden, etwa im Maschinen- und Anlagenbau, der Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie in der IT- und Telekommunikationsbranche.

Zum breiten Leistungsspektrum des Weltmarktführers gehören konfigurierbare Schaltschränke, deren Daten im gesamten Produktionsprozess durchgängig verfügbar sind. Intelligente Rittal Kühllösungen mit bis zu 75 Prozent geringerem Energieverbrauch und hohem CO2-Vorteil können mit der Produktionslandschaft kommunizieren und ermöglichen vorausschauende Wartungs- und Servicekonzepte. Innovative IT-Lösungen vom IT-Rack über das modulare Rechenzentrum bis hin zu Edge und Hyperscale Computing Lösungen gehören zum Portfolio.

Die führenden Softwareanbieter Eplan und Cideon ergänzen die Wertschöpfungskette durch disziplinübergreifende Engineering-Lösungen, Rittal Automation Systems durch Automatisierungslösungen für den Schaltanlagenbau. Rittal liefert in Deutschland binnen 24 Stunden zum Bedarfstermin - punktgenau, flexibel und effizient.

Rittal wurde im Jahr 1961 gegründet und ist das größte Unternehmen der inhabergeführten Friedhelm Loh Group. Die Friedhelm Loh Group ist mit 12 Produktionsstätten und 94 Tochtergesellschaften international erfolgreich. Die Unternehmensgruppe beschäftigt 11.600 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von 2,6 Milliarden Euro. Zum 14. Mal in Folge wurde das Familienunternehmen 2022 als Top Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet. In einer bundesweiten Studie stellten die Zeitschrift Focus Money und die Stiftung Deutschland Test fest, dass die Friedhelm Loh Group 2021 bereits zum fünften Mal zu den bundesweit besten Ausbildungsbetrieben gehört. 2022 wurde Rittal mit dem Top 100-Siegel als eines der innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rittal.de und www.friedhelm-loh-group.com

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.