IBC 2007: Rimage schützt vor Content-Piraten

Rimage Video Protect™ blockiert Rip- und Kopierprogramme – Kompatibilität und Qualität der digitalen Inhalte bleiben erhalten

Dietzenbach, (PresseBox) - Die Rimage Corporation, weltweit führender Hersteller von beschreibbaren CD, DVD und Blu-ray Publishing-Systemen, stellt auf der International Broadcast Convention (IBC) in Amsterdam mit Rimage Video Protect™ seine neue Copy-Management-Anwendung vor. Während der europäischen Leitmesse im Bereich Broadcasting informiert das Unternehmen vom 7. bis 11. September an seinem Stand (Nr. 7.811a) unter anderem über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Sicherheitstechnologien für digitale Inhalte.

„Die Zahlen über die Schäden, die jährlich von Content-Piraten verursacht werden, sind mehr als alarmierend. Der Kampf gegen die Diebe digitaler Inhalte gleicht einem Marathonrennen, in dem wir nun wieder einen Schritt voraus sind“, erklärt Alexander Normann, European Marketing Manager bei Rimage. „Die Business Software Alliance schätzt den weltweiten Schaden durch illegale Softwarekopien auf über 30 Milliarden US-Dollar. Ähnlich dramatisch sind die Zahlen der Filmindustrie, denn hier rechnet die Motion Pictures Association of America mit entfallenden Einnahmen von mindestens sechs Milliarden US-Dollar pro Jahr."
Rimage Video Protect™ ist Teil der Rimage Software Suite und gewährleistet eine nahtlose Ausführung sowie einen beschleunigten Arbeitsablauf bei der Verwendung von QuickDisc™ oder Rimage Rapid API™ beim Authoring. Anwender können so beispielsweise den Datenträger während der Produktion einer DVD mit einem zuverlässigen Schutz versehen, wenn sie diese auf einem Digital Publishing System von Rimage produzieren und gleichzeitig Video Protect™ einsetzen.

„Unternehmen, die viel Zeit und Geld in die Schaffung geistigen Eigentums investiert haben, können mit Rimage Video Protect™ ihre Originale schützen“, fügt Alexander Normann hinzu. „Unsere Kunden benötigen eine derartige Lösung, wie wir sie nun mit unserer Technologie anbieten. Gegenwärtig gibt es keine Anti-Rip-Anwendung, die digitale Inhalte wirksamer schützt und ein entsprechend hohes Maß an Kompatibilität zu anderen Systemen aufweist.“

Digitaler Workflow bleibt unbeeinträchtigt – Datensicherung und Kopierschutz in einem Schritt
Rimage Video Protect™ blockiert zuverlässig Rip- und Kopierprogramme, hat aber keinen negativen Einfluss auf die Qualität der Wiedergabe von geschützten Inhalten. Filme können beispielsweise in bester Qualität abgespielt, aber nicht kopiert werden. Die nahtlose Integration der Lösung in die Publishing-Systeme von Rimage ermöglicht es den Produzenten von DVDs, ihre Datenträger in Zukunft noch sicherer zu erstellen, ohne dabei mehr Zeit zu benötigen oder Arbeitsprozesse ändern zu müssen. „Das Mehr an Sicherheit soll nicht durch ein Weniger an Komfort erkauft werden. Der Kopierschutz führt für die Unternehmen zu keinerlei zusätzlichem Aufwand“, berichtet Alexander Normann.

Die Anwendung von Rimage ist eine passive Software-Lösung, die beispielsweise Dateien auf einer DVD verkapselt und die Daten so vor den weit verbreiteten Ripping-Programmen schützt. Der digitale Inhalt der jeweiligen Original-Datei wird dabei unberührt gelassen, denn die Copy Control-Dateien werden auf den Bereichen der Datenträger gespeichert, die bei der Wiedergabe der eigentlichen Inhalte nicht benötigt werden. Zusätzliche Software muss nicht auf den Abspielgeräten installiert werden. Unabhängige Testlabore wie beispielsweise Intellikey Labs und Next Generation Security Consulting bestätigen, dass Rimage Video Protect™ sowohl eine originalgetreue Wiedergabe der digitalen Inhalte als auch hohe Kompatibilität sicherstellt, ohne dabei zusätzliche Software auf den Rechnern der Anwender zu installieren oder Systeme zu verändern.

„Pressemeldungen zufolge soll es vor kurzem Hackern gelungen sein, den Standard HD-DVD Kopierschutz zu knacken. Dies unterstreicht, dass die Industrie weiter unter Hochdruck an sicheren Lösungen arbeiten muss“, erklärt Alexander Normann. „Auch wenn keine Anti-Ripping-Software hundertprozentigen Schutz versprechen kann, so errichtet Rimage mit seiner Video Protect-Lösung sehr hohe Hürden, an denen die meisten Raubkopierer scheitern werden.“

Rimage Europe GmbH

Rimage Corporation (www.rimage.com) ist der weltweit führende Hersteller von Systemen für die vollautomatische Produktion optischer Speichermedien (CD, DVD, Blu-Ray Discs (BD)). Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und Behörden nutzen diese Systeme für die Produktion von CDs, DVDs und BDs mit kundenspezifischen digitalen Inhalten. Die Lösungen von Rimage vereinen Hochgeschwindigkeits-Recorder und innovative Drucktechnologie mit professioneller Robotik und umfangreicher Software für eine bedarfsgerechte Produktion von individuellen optischen Medien, sowohl für große wie auch für kleine Produktionsmengen. In Europa konzentriert sich Rimage auf Schlüsselmärkte und Anwendungen in den Branchen Informationstechnik, Fertigungsindustrie, Medizintechnik, Einzelhandel, Unterhaltungsindustrie, Finanzwesen sowie öffentliche Einrichtungen, in denen Zuverlässigkeit, Leistung und reibungslose Integration in Arbeitsabläufe von entscheidender Bedeutung sind.

Rimage wurde 1978 gegründet. Das börsennotierte (NASDAQ) Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2007 einen Umsatz von 109 Millionen US-Dollar. Der Sitz der Europazentrale ist in Dietzenbach bei Frankfurt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Sicherheit":

Was ist OpenVPN?

Bei OpenVPN han­delt es sich um ei­ne frei ver­füg­ba­re Open-Sour­ce-Soft­wa­re, mit der sich ver­schlüs­sel­te vir­tu­el­le pri­va­te Net­ze (VPNs) auf­bau­en las­sen. Die Soft­wa­re un­ter­stützt vie­le ver­schie­de­ne Be­triebs­sys­te­me und kann ein­zel­ne Cli­ents aber auch gan­ze Netz­wer­ke kop­peln.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.