PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 330422 (Richard Wöhr GmbH)
  • Richard Wöhr GmbH
  • Gräfenau 58-60
  • 75339 Höfen/Enz
  • http://www.woehrgmbh.de
  • Ansprechpartner
  • Karin Ferenbach
  • +49 (7081) 9540351

Fortschrittliche Lasertechnik im Tastaturbau der Richard Wöhr GmbH

(PresseBox) (Höfen an der Enz, ) Folientastaturen dominieren heute die Konstruktion der Bedienelemente in allen Bereichen und sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Dabei werden einzeln hergestellte Folien zu einem mehrschichtigen Aufbau miteinander verklebt. Die Konzeption, Entwicklung und Herstellung von Folientastaturen gehört zu den Kernkompetenzen der Richard Wöhr GmbH. Noch schneller, präziser und zuverlässiger und damit auch Ressourcen schonender werden künftig bei dem inhabergeführten Familienunternehmen in Höfen/Enz Kunststoffmaterialien, insbesondere Folientastaturen, aber auch Acrylglasscheiben, Dichtungen, Kunststoffplatten, Klebstoff- und sonstige Industriestanzteile gefertigt. Mit der Anschaffung einer neuen Laser-Maschine, der nunmehr dritten Generation in dieser Technologie, ist das Unternehmen, speziell der Bereich Tastaturbau, für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet. Denn der perfekte (Zu-)schnitt entscheidet, ob und wie es nachher passt, wenn es an den Aufbau und das Laminieren der einzelnen Schichten und das Funktionieren moderner Verbindungstechniken geht. Dass sich unter der Abdeckung dieser extrem flachen Eingabesysteme mit optisch ansprechender Designfolie mechanische und elektronische Hightech-Elemente verbergen, ist nämlich den wenigsten Nutzern bewusst. Insbesondere die Kontakt- und Distanzfolien werden mit der Lasermaschine präzise und deckungsgleich aus dem Material geschnitten.

Die isolierende Folie (Distanzfolie oder Spacer) trennt die obere und untere Kontaktfolie. An den Kontaktflächen sind entsprechend Aussparungen vorgesehen. Gegenüber konventionellen Tastaturen haben Folientastaturen die Vorteile, dass sie formbar sind, staubdicht, spritzwasserfest und resistent gegen bestimmte Chemikalien und Reinigungsmittel. Je nach Schutzart (IP) können sie in staubiger Umgebung eingesetzt werden, in Werks- und Produktionshallen, in Haushalt- und Medizingeräten, an Industriesteuerungen und in Fernbedienungen, im Indoor- und Outdoorbereich. Um diese besonderen Spezifikationen zu gewährleisten ist eine hohe Prozesssicherheit in der Herstellung, insbesondere der Serienfertigung, und eine sorgfältige Auswahl der verwendeten Materialien notwendig, die letztendlich auch für ein haptisch angenehmes Gefühl und je nach Einsatz auch für eine ausreichend taktile Rückmeldung sorgen. Für eine hohe Zuverlässigkeit und Präzision in der Ausführung, mit extrem niedrigen Toleranzen, sorgt bei Wöhr die neue Generation der Lasertechnologie. Nähere Informationen unter www.Folientastaturen.de.