Statiksoftware von RIB auf neuestem Stand der Normen RIBTEC®-Programme auch um englische Versionen erweitert

(PresseBox) ( München, )
Für Tragwerksplaner und Prüfingenieure wartet die RIB Software AG auf der BAU in München vom 12.-17. Januar 2009 mit einer Vielzahl von Ergänzungen des RIBTEC®-Statikportfolios auf. RIB konzentriert sich im Markt für den konstruktiven Ingenieurbau mit den neuesten Normen auf die Optimierung der Produkte und Lösungen für den europaweiten Einsatz.

Die RIB-Entwickler haben das Softwaresystem TRIMAS® für dreidimensionale Berechnungen und Bemessungen nach der Finiten-Elemente-Methode um die neue DIN 1045-1:2008, die EN 1992-1-1 und die aktuelle Norm für Österreich, die ÖNORM B 1992-1-1, ergänzt. Das RIB-Brückenbausystem für Massiv-, Stahlverbund- und Betonfertigteilbrücken, PONTI®, wird fortan außerdem mit den DIN FB 101-104:2008 ausgestattet sein. Auch alle Grundbauprogramme des RIBTEC®-Statikportfolios sind ab Januar mit den neuesten DIN-Normen versehen inklusive der Bemessungsnorm EN 1992-1-1. Dazu kommt die Erweiterung sämtlicher Hochbauprogramme um die DIN 1045-1:2008 und die EN 1992-1-1. Zusätzlich beinhalten alle RIB-Programme für den Grund- und Hochbau auch die Normen ÖNORM B 1992-1-1 für Österreich und CSN EN 1992-1-1 für Tschechien und die Slowakei.

In Kooperation mit der von RIB akquirierten abacus computer GmbH zeigt das Unternehmen auf der Messe ein vollkommen neues Holz- und Dachpaket, das nach der aktuellen DIN 1052:2008 arbeitet.

Auch die neue Version der Büro- und Projektmanagementlösung RIB office können Messebesucher am RIB-Stand in München begutachten. Gemeinsam mit Kunden wurde die Software in der neuen Version speziell an die Anforderungen von Planern und Prüfingenieuren adaptiert.

Mit dem RIB-CAD-System ZEICON® sind Tragwerksplaner fortan in der Lage, Massen, Volumen und Flächen inklusive Bewehrungsinformationen direkt herauszulesen und über Gewerke, Bauteile und Geschosse entsprechend aufzuaddieren und auszuwerten. Auch Anwender anderer, am Markt gängiger CAD-Systeme können diese Funktionalität nutzen.

Interessierte können alle Neuheiten für den konstruktiven Ingenieurbau am RIB-Stand Nr. 432 in Halle C3 live begutachten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.