Rhenus Air & Ocean und Wings for Aid bündeln ihre Kräfte für Letzte-Meile-Lieferungen von Hilfsgütern

(PresseBox) ( Holzwickede, )
In den nächsten zwei Jahren werden Rhenus Air & Ocean und Wings for Aid gemeinsam die Möglichkeit einer strategischen Partnerschaft für die letzte Meile der Lieferung von Hilfsgütern in Katastrophengebieten prüfen. Hierfür haben die beiden Unternehmen in diesem Monat eine Vereinbarung unterzeichnet.

Die Überbrückung der so genannten "letzten Meile" in schwer zugänglichen Katastrophengebieten ist ein großes logistisches Problem. Schätzungen zufolge benötigen jedes Jahr 100 Millionen Menschen in Katastrophengebieten Soforthilfe, von denen 20 Prozent schlecht versorgt sind. Wings for Aid reagiert darauf mit einem innovativen Liefersystem aus kleinen unbemannten Flugmaschinen und intelligenter Technologie, die es ermöglicht, selbst-landende Notfallkisten mit großer Präzision an sonst unzugängliche Orte zu bringen. Rhenus Air & Ocean kümmert sich um die Logistik, damit das Liefersystem schnell und effizient an seinen Bestimmungsort gebracht werden kann, überall auf der Welt.

Das System kann für die Katastrophenhilfe, aber auch für die geplante Medikamentenversorgung in abgelegenen Gebieten eingesetzt werden. Im Jahr 2018 wurde das System in der Dominikanischen Republik getestet und lieferte 20 Kilogramm Notfallhilfsgüter pro Flug. Aufgrund der positiven Ergebnisse wird derzeit an der nächsten Generation von unbemannten Flugzeugen gearbeitet, die 120 Kilogramm pro Flug über eine Distanz von 250 Kilometern transportieren und dann für den nächsten Flug zurückkehren können. Weitere Tests werden im Sommer 2019 durchgeführt.

„Ziel unserer Partnerschaft ist es, unsere Wachstumsziele durch innovative Logistiklösungen mit dem Bestreben zu verbinden, auch positive soziale Auswirkungen zu erzielen", sagt Frank Roderkerkerk, Regional Manager Air & Ocean Benelux der Rhenus-Gruppe.

„Unser Ziel ist es, Nothilfe dort zu leisten, wo es niemand sonst kann", sagt Barry Koperberg, Direktor von Wings for Aid, „und innerhalb von 48 Stunden überall auf der Welt vor Ort zu sein. Die Stärke und das Netzwerk von Rhenus Air & Ocean werden uns helfen, dieses Ziel zu erreichen."

Über Wings for Aid
Wings for Aid ist ein niederländisches Start-up-Unternehmen, das humanitären Organisationen hilft, Menschen in Not an den
unzugänglichsten Orten zu erreichen. Mit automatischen Flügen und patentierten Selbstlandeboxen bietet Wings for Aid neue Möglichkeiten, Situationen zu überwachen, Hindernisse zu überwinden und Soforthilfe effizient und genau dort zu leisten, wo sie gebraucht wird. Wings for Aid arbeitet nicht nur mit Rhenus Air & Ocean, sondern auch eng mit technischen Universitäten und dem Deutschen Luftfahrtinstitut DLR zusammen.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.