Rhein-Sieg Netz GmbH macht 360-Grad-Aufnahmen der Region zur Vermessung

(PresseBox) ( Siegburg, )
Ab kommender Woche fahren Kamerafahrzeuge durch Siegburg und den Rhein-Sieg Kreis, die 360-Grad-Bilder aufnehmen und die Region satellitengestützt vermessen. Auftraggeber ist die rhenag-Netztochter Rhein-Sieg Netz GmbH, die damit ihr Versorgungsgebiet dokumentiert.

Die mit Kamera und Laserscanner erzeugten Panoramabilder sind besonders hochauflösend und georeferenziert. Anders als bei „Streetview“ des Internetkonzerns Google werden die Bilder der Rhein-Sieg Netz allerdings ausschließlich für interne Zwecke im Unternehmen verwendet. Die Aufnahmen sind für Dritte nicht zugänglich und werden nicht im Internet veröffentlicht. Zudem werden Gesichter und Autokennzeichen datenschutzkonform unkenntlich gemacht.

Die Rhein-Sieg Netz GmbH will mit diesem Pilotprojekt einen wichtigen Schritt Richtung Digitalisierung gehen und im Ergebnis einen besseren Kundenservice bieten. Hintergrund ist das Messen, Planen und Analysieren direkt im realitätsnahen Bild. So können zum Beispiel durch die Reduzierung von Außenterminen Netzarbeiten schneller und kostengünstiger erledigt werden. Dazu gehört unter anderem die Planung von Gas-Hausanschlüssen, die Umstellung auf effiziente Beleuchtungskonzepte (z.B. LED-Umstellung) oder die effiziente Erledigung von Entstörungsarbeite

Unterstützt wird die Rhein-Sieg Netz GmbH von der CycloMedia Deutschland GmbH, die als Mitglied im Verein Selbstregulierung der Informationswirtschaft (SRIW) dem strengen Datenschutzkodex für Geoinformationsdienste unterliegt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.