PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 521158 (Staatskanzlei Rheinland-Pfalz)
  • Staatskanzlei Rheinland-Pfalz
  • Peter-Altmeier-Allee 1
  • 55116 Mainz
  • https://www.stk.rlp.de
  • Ansprechpartner
  • Marc Wensierski
  • +49 (6131) 16-5701

Bund, Länder und Wirtschaft starten die Initiative "sicher online gehen - Kinderschutz im Internet"

(PresseBox) (Mainz, ) Der Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder, Ministerpräsident Kurt Beck, startet gemeinsam mit Ministerpräsident Stanislaw Tillich und der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Kristina Schröder sowie zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft und des Kinder- und Jugendschutzes die gemeinsame Initiative "sicher online gehen - Kinderschutz im Internet". Die Pressekonferenz dazu findet statt am Freitag, den 6 Juli 2012, von 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr im Museum für Kommunikation Berlin, Leipziger Straße 16, 10117 Berlin-Mitte.

"Sicher online gehen" ist eine Initiative für Eltern. Gemeinsam wollen die Partner der Initiative Eltern bei der Medienerziehung ihrer Kinder unterstützen. Im Mittelpunkt stehen dabei technische Schutzlösungen wie Jugendschutzprogramme. Alle Partner leisten ihren Beitrag, um einen sicheren Surfraum für Kinder zu verwirklichen und die Wirksamkeit anerkannter Jugendschutzprogramme zu erhöhen.

An der Initiative sind mehr als 30 Unternehmen sowie Institutionen und Einrichtungen des Kinder- und Jugendschutzes beteiligt und werden dies mit der Unterzeichnung einer Charta "sicher online gehen - Kinderschutz im Internet" deutlich machen. In der Auftaktveranstaltung sprechen aus diesem Kreis Herr Fritz-Uwe Hofmann, Vice President Public Affairs Germany der Deutschen Telekom, Jürgen Doetz, Präsident des Verbands Privater Rundfunk und Telekommunikation e.V. (VPRT) und Professor Michael Rotert, Vorstandsvorsitzender von eco (Verband der deutschen Internetwirtschaft). Siegfried Schneider, als Vorsitzender der Kommission für Jugendmedienschutz für die Anerkennung von Jugendschutzprogrammen zuständig, wird abschließend zur Initiative Stellung nehmen.