REpower liefert erstmals 20 Windenergieanlagen für Projekt in Minnesota

(PresseBox) ( Hamburg/Denver, )
Die REpower Systems AG (WKN 617703) hat von National Wind LLC, Amerikas führendem Projektentwickler für Bürgerwindparks, einen Auftrag über die Lieferung von 20 Windenergieanlagen erhalten. Die Turbinen des Typs REpower MM92 haben eine Nennleistung von je 2,05 MW (Megawatt) und eine Nabenhöhe von 100 Metern. Sie sind für die erste Phase des Lake Country Projekts im Zentrum des Bundesstaates Minnesota (Mittlerer Westen) bestimmt. Insgesamt soll der Windpark später 340 MW umfassen.

Nach erfolgreich errichteten Projekten in Washington, Oregon, Indiana, Michigan sowie Kalifornien sind dies die ersten Windenergieanlagen, welche die USTochter der Hamburger REpower Systems AG nach Minnesota liefern wird. "Der US-Markt fängt allmählich an sich zu erholen", so Per Hornung Pedersen, Vorstandsvorsitzender der REpower Systems AG. "Mit dieser Order und den weiteren Aufträgen der letzten Monate nimmt auch unser Nordamerikageschäft langsam wieder Fahrt auf."

Steve Dayney, CEO von REpower USA Corp., fügt hinzu: "Wir freuen uns, erstmals mit National Wind zusammen zu arbeiten und mit dem Lake Country Projekt gleichzeitig in einem neuen Bundesstaat aktiv zu werden. Was das Windgeschäft betrifft, ist Minnesota derzeit einer der am schnellsten wachsenden USBundesstaaten und daher eine wichtige und zukunftsträchtige Region für uns."

"Wir schätzen unsere neue Geschäftspartnerschaft mit REpower sehr und freuen uns, darauf weiter aufzubauen", sagt Jack Levi, stellvertretender Vorsitzender von National Wind. "Der Erwerb von Windenergieanlagen für Lake Country Wind Energy ist ein wichtiger Meilenstein des Projekts. REpowers Anlagentechnologie passt nicht nur hervorragend zu den dort herrschenden Windverhältnissen, der Baubeginn der ersten Phase des Lake Country Projekts wird dadurch auch auf Ende 2010 vorgezogen werden können. Es ist spannend, den ersten maßgeblichen Bürgerwindpark der Bezirke Meeker und Kandiyohi nun der Umsetzung nahe zu bringen."

REpower USA Corp. mit Hauptsitz in Denver, Colorado hat seit 2007 bereits mehr als 400 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von über 800 MW in den USA installiert oder verkauft. Zu den Kunden auf dem US-Markt zählen enXco, eine Tochter des Energieversorgers EDF Energies Nouvelles, John Deere Renewables oder Cannon Power.

Über Lake Country Wind Energy, LLC:

Lake Country Wind Energy, LLC is a communityowned wind energy company that plans to develop up to 340 megawatts (MW) of wind power generation facilities in Meeker and Kandiyohi Counties, Minnesota. The company's financial commitment is to assure a portion of the project's development proceeds are shared with its local investors, landowners, and the surrounding community. For more information, please visit www.lakecountrywindenergy.com.

Über National Wind LLC:

National Wind is the leader in developing utilityscale (50 megawatts or larger) community wind energy projects. We form powerful community wind energy partnerships with property owners, assuring that the project's economic benefits are shared with the surrounding community. National Wind and its subsidiary, Wind Energy Developers, LLC, have participated in developing 13 wind energy projects and currently have over 4,000 megawatts in active development. National Wind projects are located in Minnesota, Iowa, Montana, North Dakota, South Dakota, Colorado and Ohio. The company has an additional 1,500 megawatts of wind energy in advanced feasibility study stages and is continually exploring expansion opportunities in other states. Please visit www.nationalwind.com for more information.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.