PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 130307 (Senvion SE)
  • Senvion SE
  • Überseering 10
  • 22297 Hamburg
  • http://www.senvion.com
  • Ansprechpartner
  • Daniela Puttenat
  • +49 (40) 5555090-3024

REpower kooperiert mit TU HH

Unternehmen fördert Jahrgangsbeste im neuen Bachelor-Studiengang Elektrotechnik mit insgesamt EUR 30.000,00

(PresseBox) (Hamburg, ) Die REpower Systems AG (WKN 617703) hat zu Beginn des Wintersemesters 2007/2008 mit der renommierten Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) ein exklusives Stipendienprogramm ins Leben gerufen: Der Hamburger Windkraftanlagenhersteller wird im neuen sechssemestrigen Bachelor-Studiengang "Elektrotechnik" die zehn Jahrgangsbesten mit jeweils EUR 500,00 pro Semester fördern. Dies gaben beide Partner heute während der offiziellen Vertragsunterzeichnung in den Räumlichkeiten der TUHH in Harburg bekannt.

Den Anfang machen die Erstsemester des Bachelor-Studiengangs Elektrotechnik des am 22. Oktober beginnenden Wintersemesters. Denjenigen Studierenden, die am Ende des ersten Semesters, im Frühjahr 2008, zu den zehn Notenbesten gehören, wird rückwirkend die Studiengebühr für ihr erfolgreiches Wintersemester 2007/08 erstattet. Dafür stellt das Unternehmen insgesamt pro Semester EUR 5.000 bereit.

2008 beträgt das Fördervolumen – für die erfolgreichen Studierenden des Wintersemesters 2007/08 sowie des Sommersemesters 2008 – bereits EUR 10.000. 2009 liegt dieser Betrag bei EUR 20.000, 2010 sind mit EUR 30.000 erstmals alle sechs Jahrgänge des sechssemestrigen Studiengangs erreicht.

Am Auswahlverfahren nehmen alle Studierenden des neu eingerichteten Bachelor-Studiengangs Elektrotechnik teil; vorausgesetzt, der Studierende hat sämtliche Vor2 lesungen laut Studienplan belegt und die entsprechenden Prüfungen zum ersten Mal angetreten. Für die im jeweiligen Prüfungszeitraum erreichten Prüfungsnoten wird für jeden Studierenden des Bachelor-Studiengangs "Elektrotechnik" die Durchschnittsnote pro Semester ermittelt.

Während der heutigen Feierstunde erläuterte TUHH-Präsident Prof. Dr.-Ing. habil. Edwin Kreuzer die Vorzüge des REpower-Stipendiums: "Wir sind sehr erfreut über diese innovative Form der Förderung durch ein zukunftsträchtiges Hamburger Unternehmen wie REpower. Wer an der TUHH im Fach Elektrotechnik gute Studienleistungen erbringt, wird nicht allein mit guten Zensuren, sondern zusätzlich mit einem materiellen Gegenwert für sein erfolgreiches Semester belohnt. Es ist der besondere Charme dieser großzügigen Förderung, dass alle Studierenden dieses Fachs diese Chance in jedem Semester wieder neu erhalten. Ein andauernder Leistungsanreiz, der sich in finanzieller Hinsicht auszahlt."

"Die Ingenieurskunst ist es doch, wofür man uns in der Welt zu Recht bewundert. Auch unser expandierendes Unternehmen, erfolgreich in der Windenergie in Deutschland und im Ausland, braucht kluge Köpfe von morgen. Ingenieurswissenschaften müssen sich in Deutschland wieder auszahlen", erläutert Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Vorstandsvorsitzender des fördernden Unternehmens REpower, die Kooperation mit der TUHH. Er ergänzt: "Wenn die Landespolitik dies nicht schafft, so muss die Wirtschaft selbst tätig werden und wieder Anreize schaffen, indem wir anspruchsvolle Studiengänge wie Elektrotechnik oder Maschinenbau fördern. Wir brauchen innovative Ideen, wir müssen Freude an intelligenten technischen Lösungen wecken. Unsere Kooperationsidee ist hier ein Ansatz, der an anderen Universitäten hoffentlich Nachahmer findet."

TUHH-Studienbereichsleiter Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Maier fügt hinzu: "Diese Förderung durch REpower ist Nachwuchsförderung in bester hanseatischer Tradition."

REpower beschäftigt weltweit mittlerweile über 1.000 Mitarbeiter; jeder fünfte Angestellte ist Ingenieur. REpower, drittgrößter Hersteller von Windkraftanlagen in Deutschland, produziert seine selbst entwickelten Multi-Megawatt-Anlagen in Hu3 sum, Trampe (Brandenburg) und das Offshore-Windkraftwerk REpower 5M künftig in Bremerhaven sowie Osterrönfeld (S-H). Beide Produktionsstätten befinden sich derzeit im Bau.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.