Prototyp der Senvion 6.2M152 mit größtem Rotor errichtet

(PresseBox) ( Hamburg, )
Die Senvion SE, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft innerhalb von Suzlon, dem fünftgrößten* Windenergieanlagenhersteller der Welt, hat am 03. Dezember 2014 den Prototypen der Senvion 6.2M152 Turbine mit dem größten Rotordurchmesser des Produktportfolios errichtet. Das Projekt hat in zweierlei Hinsicht Premierencharakter für das Unternehmen: Noch nie wurden so große Blätter gebaut, transportiert und montiert, noch nie wurde ein so großer Rotorstern gezogen und montiert. Mit seinem Durchmesser von 152 Metern ist die überstrichene Fläche größer als drei Fußballfelder.

Russell Stoddart, Technologievorstand (CTO) Senvion SE, freut sich: "Mit der 6.2M152 setzen wir Standards für die wirtschaftliche Gewinnung von Windenergie vor der Küste. Der Energieertrag wird durch den größeren Rotordurchmesser im Vergleich zur 6.2M126 mit einem Rotordurchmesser von 126 Metern bei einer Windgeschwindigkeit von 9,5 m/s um bis zu 20 Prozent erhöht. Mit dieser Turbine werden wir unsere starke Position im Offshore- Windenergiemarkt weiter festigen."

Mit ihrer Nennleistung von 6,15 Megawatt kann die 6.2M152 rund 4.000 Haushalte mit Strom versorgen. Alleine die Gondel ist so groß wie zwei Einfamilienhäuser und wird Offshore in 97 bis 100 Metern Nabenhöhe errichtet.

Den Prototyp der Senvion 6.2M152 hat das Hamburger Unternehmen bereits verkauft. Gemeinsam mit dem Kunden EWE ERNEUERBARE ENERGIEN GmbH ist die Inbetriebnahme bis Ende 2014 geplant. Ab 2015 kann die Senvion 6.2M152 dann serienmäßig produziert werden. Das Unternehmen stellt schon heute die leistungsstärkste in Serie produzierte Offshore-Anlage der Welt her: Seit Einführung seiner Multimegawatt-Anlagen für den Offshore-Einsatz vor zehn Jahren hat Senvion bereits über 130 Anlagen dieser Plattform errichtet.

Quelle: MAKE Report: Global Wind Turbine OEM 2013 Market Share.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.