Frankfurter Autos verdienen Geld und machen die Stadt grüner

Auto mieten unter Nachbarn bringt Geld und Mobilität

(PresseBox) ( Hamburg, )
Auch Frankfurt wird nun an das bundesweite grüne Netzwerk von Rent'n'Roll (www.rent-n-roll.de) angeschlossen. Ab sofort können die Bürger ihre privaten Autos hier vermieten. Die komplette Abwicklung läuft dabei über die Internetplattform, die einen sicheren und vor allem voll versicherten Mietprozess anbietet. Einmal im Monat bekommen die privaten Autovermieter die Einnahmen ausgezahlt - so bringt das Fahrzeug wieder Geld in die Kasse, statt nur zu kosten. Nachbarn, Freunde und Mitbewohner im selben Stadtviertel können die Fahrzeuge mieten und so die Stadt ein wenig grüner und umweltfreundlicher machen. Bereits vorhandene PKW werden effizienter genutzt, anstatt neue Vermietflotten oder noch mehr private Autos anzuschaffen. Auch die Parksituation profitiert von dem Konzept, bestätigt Rent'n'Roll-Gründer Ingo Struckmeyer: "Jedes Auto, das geteilt wird, spart in Deutschland bis zu zehn Fahrzeuge." Forscher der Universität von Kalifornien schätzen in den USA sogar eine Einsparung bis zu 13 Fahrzeuge pro von mehreren Nutzern geteiltem Auto.

Die clevere Idee zum privaten "Carsharing 2.0" hatten die beiden Brüder Ralf und Ingo Struckmeyer in Hamburg. Das Ziel dabei ist jedoch nicht der Aufbau von anonymen Vermietkreisen, sondern von einzelnen "Mobile Communities" in Stadtteilen oder kleineren Orten. "Viele Mieter werden häufig dasselbe Fahrzeug mieten. Es steht bei Ihnen in der Umgebung, der Vermieter ist bereits bekannt, die Abwicklung läuft dennoch sicher und schnell über unsere Webseite", beschreibt Rent'n'Roll-Gründer Ingo Struckmeyer. Ein Bewertungssystem macht das Verfahren für Mieter und Vermieter transparent. Vermietet werden können dabei alle Fahrzeuge bis zu einem Alter von zehn Jahren und einer Laufleistung von bis zu 200.000 Kilometer. "So gewährleisten wir, dass technisch sichere Autos auf der Plattform sind. Und für Autobesitzer ist mancher fixer Kostenpunkt damit bereits wieder erwirtschaftet", beschreibt Ingo Struckmeyer.

Fahrzeuge können dabei schnell verfügbar gemacht werden: Mit Bildern und einer Beschreibung wird das Auto eingestellt, die geographische Verfügbarkeit wird automatisch auf eine Online-Landkarte eingetragen. Mietanfragen erreichen den Vermieter per E-Mail und SMS - bei bestätigtem Vorgang kann die Schlüsselübergabe und kurze Protokollierung des Fahrzeugzustandes innerhalb kürzester Zeit erfolgen. "Rent'n'Roll - mieten und gleich losfahren, das ist unser Konzept. In jeder Stadt können sich solche Gemeinschaften bilden und zeitgemäße Mobilität bieten: Online, auf Knopfdruck und sicher", fasst Rent'n'Roll-Chef Struckmeyer zusammen. Der Service finanziert sich durch eine geringe Gebühr und Provision pro Buchung, die für den Mieter Bestandteil des Mietpreises ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.