Konsortium übernimmt die TSR-Gruppe

REMONDIS stärkt seine Position als Wasser- und Kreislaufwirtschaftsunternehmen

(PresseBox) ( Bottrop, )
Ein Bieterkonsortium mehrerer mittelständischer, familiengeführter Unternehmen hat die TSR-Gruppe, den deutschen Marktführer im Recycling von Stahlschrott und Nichteisenmetallen, erworben. Zum Konsortium gehören das führende Dienstleistungsunternehmen der Wasser- und Kreislaufwirtschaft in Deutschland, die REMONDIS AG & Co. KG (60 Prozent der Anteile), sowie CRONIMET (20 Prozent) und ALFA ACCIAI (20 Prozent). Mit der Übernahme baut REMONDIS sein Engagement in der Kreislaufwirtschaft aus. Die TSR-Gruppe beschäftigt mehr als 1.500 Mitarbeiter im In- und Ausland und wird im laufenden Jahr einen Umsatz von mehr als 1,7 Milliarden Euro erwirtschaften. Über den Kaufpreis und weitere Vertragsdetails haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung durch die Kartellbehörden.

Das Hauptgeschäft der TSR-Gruppe ist die Aufbereitung von und der Handel mit Stahl- und Metallschrott in Deutschland, den Niederlanden und der Tschechischen Republik. Pro Jahr bringt die TSR-Gruppe 8 bis 9 Millionen Tonnen Rohstoffe zurück in den Markt. Das Konsortium aus REMONDIS, CRONIMET und ALFA ACCIAI will die erfolgreiche Arbeit der TSR-Gruppe fortsetzen. Die TSR-Gruppe verfügt über 80 Niederlassungen im In- und Ausland. Hauptsitz ist Bottrop (NRW). Die TSR-Gruppe gehörte seit dem Jahr 2002 zu 100 Prozent zur niederländischen SHV-Gruppe. Bereits 1998 hatte die SHV-Gruppe 60 Prozent der Anteile von Thyssen übernommen. Entstanden war das Unternehmen 1996 aus dem Zusammenschluss der Thyssen Sonnenberg GmbH (Gründungsdatum 1890) und der Alteisen- und Altmetallsparte der Klöckner & Co. (Gründungsdatum 1906) unter dem Dach der Thyssen Handelsunion. Ihren Ursprung hat die TSR-Gruppe somit in den beiden führenden deutschen Stahlproduzenten.

REMONDIS stärkt durch den Zukauf seine Aktivitäten im Kreislaufwirtschaftsmarkt. In größtmöglicher Unabhängigkeit kann REMONDIS seinen Kunden im In- und Ausland Full-Service-Lösungen von der Einsammlung über die Aufbereitung bis zur Rohstoffvermarktung für alle Stoffe bieten. Ergänzt werden zudem die logistischen Aktivitäten der Schwestergesellschaft Rhenus. Ludger Rethmann, Vorstandssprecher REMONDIS: „Der Erwerb der TSR-Gruppe ist ein weiterer konsequenter Schritt auf dem Weg zur strategischen Abrundung unserer Unternehmensgruppe im Markt der Wasser- und Kreislaufwirtschaft.“ Mit dem Zukauf erhöht REMONDIS seinen konsolidierten Umsatz auf mehr als 4 Milliarden Euro pro Jahr. Mit den Schwestergesellschaften SARIA (Jahresumsatz 0,7 Milliarden Euro) und Rhenus (2,3 Milliarden Euro) kommt die Unternehmensgruppe RETHMANN AG & Co. KG damit auf über 7 Milliarden Euro konsolidierten Jahresumsatz.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.