Elastomere und mehr

Die Reiff Elastomertechnik positioniert sich als kompetenter Baugruppen-Lieferant

(PresseBox) ( Reutlingen, )
Die Reiff Elastomertechnik (R.E.T.) ist der Spezialist für Applikationen von Elastomeren. Aber das Unternehmen ist nicht nur Experte in Sachen Elastomer, sondern bietet den Kunden weit mehr.

Neben Entwicklung und Produktion von Elastomerteilen übernimmt die R.E.T. auch die Montage von kompletten Baugruppen. Damit erledigt die R.E.T. umfangreiche Management- und Organisationsaufgaben in der Prozesskette als "Full Service Supplier" und schafft damit einen echten Mehrwert für seine Kunden.

Bestes Beispiel für die umfassenden Dienstleistungen des Unternehmens ist die Produktion von Deckeln für Lichtsteuergeräte. Die R.E.T. tritt bei diesem Steuergerät-Gehäuse als Baugruppenverantwortlicher auf und übernimmt in Abstimmung mit dem Kunden die gesamte Koordination und alle Prozessfreigaben und Erstabnahmen für die Gehäusedeckel. Der Vorteil für den Kunden liegt auf der Hand: Er kann sich auf die Erstbemusterung des kompletten Bauteils bei seinem Endkunden konzentrieren.

Die Baugruppenverantwortung umfasst bei der R.E.T. außerdem auch die komplette Betreuung der vorgelagerten Lieferanten und den Kauf der Werkzeuge, mit denen die Gehäuse gefertigt werden.

Somit liegt die Gesamtverantwortung der Baugruppenfertigung in einer kompetenten Hand - und die R.E.T. übernimmt Qualitätsprüfungen, Montage und den Einkauf.

Metallgehäuse als Komponenten für Baugruppen zum Beispiel kauft das Unternehmen zu. Der Wertschöpfungsumfang beginnt dabei schon mit der Auslegung der Dichtungen. Die Gestaltung der Gehäuse-Dichtfläche und der Abdichtstelle am entsprechenden Gegenstück wird in enger Abstimmung mit der R.E.T. durchgeführt, um eine optimale Dichtfunktion zu gewährleisten. Die Makrogeometrie der Gehäuse wird nach Vorgaben der Kunden angelegt.

Bei der R.E.T. kommen für die Dichtungen mehrere Bauarten zum Einsatz:

Nach dem Aufbringen der frei aufgetragenen Dichtung (Dispenstechnik) wird halbautomatisch ein Kunststoff-Rahmen in den Gehäuse-Deckel montiert. Anschließend wird noch eine, mittels der LSR-Spritzgusstechnik hergestellte, Formdichtung manuell montiert. Schließlich durchlaufen alle Teile noch eine 100%- Leckageprüfung mit Kennzeichnung der Gutteile.

Der komplette Produktionsprozess hat eine Kapazität von mehr als 1 Mio. Stück pro Jahr - bei vorbildlicher Prozesssicherheit, so dass die R.E.T. mit dieser Fertigung dem angestrebten Null-Fehler-Ziel sehr nahe kommt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.