PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 433605 (REHM GmbH u. Co. KG Schweißtechnik)
  • REHM GmbH u. Co. KG Schweißtechnik
  • Ottostraße 2
  • 73066 Uhingen
  • http://www.rehm-online.de
  • Ansprechpartner
  • Werner Essich
  • +49 (7161) 3007-76

Heimsieg für REHM: Digitale Schweißtechnik-Revolutionauf der Schweisstec 2011

(PresseBox) (Uhingen, ) Innovativ und digital, so präsentierte REHM sich vom 6. bis 9. Juni auf der Messe Schweisstec 2011. Beim Heimspiel in Stuttgart zeigte der Hersteller Schweißtechnik-Innovationen wie die Weltneuheit INVERTIG.PRO digital und weitere hochleistungsfähige Stromquellen für WIG- und MIG/MAG-Schweißen sowie zukunftsweisende Automatisierungstechnik in Halle 6 der Landesmesse Stuttgart. Auf 200 Quadratmetern konnten sich die Besucher von der Attraktivität und der Leistungsfähigkeit der Schweißtechnik aus dem Hause REHM überzeugen. Das Besucherinteresse an den Schweißgeräten war groß, sodass das Messeteam des Schweißtechnikspezialisten aus Uhingen ein rundum positives Fazit aus der Fachmesse ziehen konnte: Vor allem regional hat REHM sich einmal mehr als erfolgreiches Traditionsunternehmen in einer sich im Aufschwung befindlichen Branche positioniert.

Mit der neuen Schweißgerätebaureihe INVERTIG.PRO digital festigte das Unternehmen zudem seine technologische Vorreiterrolle im digitalen Zeitalter: Das revolutionäre Bedienkonzept war der Publikumsmagnet auf dem REHM Messestand und begeisterte durch Übersichtlichkeit, Einfachheit und intuitive Handhabung.

Stuttgarter Doppel: Schweiß- und Bearbeitungstechnik

Bereits zum dritten Mal findet die Schweisstec in Stuttgart statt und etabliert sich als anwendungsorientierte Branchenshow für Experten aus den Bereichen thermisches Trennen, Fügen und Verbinden. In diesem Jahr fanden nahezu 26.000 Besucher den Weg in die Messehallen der baden-württembergischen Landeshauptstadt und konnten auf 70.000 Quadratmetern in sieben Hallen Produktneuheiten von insgesamt 1.030 Ausstellern, davon mehr als zwei Drittel aus Deutschland, live erleben.
„Die Schweisstec gehört, da sie quasi vor unserer Haustür stattfindet, für uns zum Pflichtprogramm. Es ist wichtig, sich regional als Hersteller hier zu präsentieren“, zieht REHM Marketing-Manager Werner Essich sein Fazit aus dem erfolgreichen Messeauftritt. „Trotz des ungünstigen Termins direkt vor den Pfingstferien sind wir mit der Anzahl der Besucher und der Qualität der Gespräche sehr zufrieden.“ Auch die parallel stattfindende Blechexpo, die in der Messe Stuttgart vier Tage lang die Schweiß- mit der Blechbearbeitungstechnik verbindet, habe mit zur sehr guten Resonanz auf dem REHM Stand beigetragen. Das Interesse der Kunden war während der gesamten Messezeit ungebrochen hoch, sodass zahlreiche Projekte bereits auf dem Messestand besprochen und Geschäfte zum Abschluss gebracht werden konnten. Weitere Vertragsabschlüsse stehen unmittelbar bevor.

Digitale Begeisterung auf Stand 6202

Die neue WIG-Inverterbaureihe INVERTIG.Pro digital stand im Mittelpunkt des Messeauftrittes und begeisterte alle Besucher des REHM Standes. Vor allem das innovative digitale Bedienkonzept lud die Gäste dazu ein, sich selbst durch die intuitive Benutzerführung zu klicken und sich spielerisch mit den intelligenten Software-Anwendungen des neuen WIG-Inverters vertraut zu machen. Zwei Arbeitsplätze, auf denen REHM Schweißgeräte zum Einsatz kamen, empfingen die Besucher: Hier konnten optisch eindrucksvoll und hautnah anhand von Schweißvorführstücken Einblicke in das Schweißerhandwerk auf höchstem technischem Niveau gewonnen werden.

Automatisch profitabel: Robotik von REHM

Auf dem Messestand war eine komplett automatisierte Vorführwerkstatt installiert: Auszubildende des Unternehmens präsentierten Kundenanwendungen aus der Praxis, um die Leistungsfähigkeit und die Wirtschaftlichkeit der VELA-Schweißdrehtische, CETUS-Längsnahtschweißgeräte und AQUILA-Roboter-Kompaktschweißzellen unter Beweis zu stellen. Zusammengefasst unter dem Namen AUTOMATION.SYSTEMS bieten die technologisch zukunftsweisenden Automatisierungslösungen ein flexibel miteinander kombinierbares Geräteprogramm, das die komplette Bandbreite des REHM Automotions-Know-hows eindrucksvoll darstellt. So konnten vor allem auch mittelständischen Betrieben die unnachahmliche Präzision und die unschlagbare Kosteneffizienz der Schweißautomatisierung vor Ort demonstriert werden. Weitere Vorteile wie die enorme Arbeitserleichterung, Produktions- und Qualitätssteigerung standen ebenfalls im Mittelpunkt der Live-Vorführung auf dem Messestand.
Die Neuheit im REHM Automationsprogramm auf der Schweisstec war der Kaltdrahtvorschub APUS 20C. An eine WIG-Stromquelle angeschlossen, ersetzt er die Vorschubhand und garantiert automatisch eine größere Zufuhr des Zusatzwerkstoffes für höhere Füllvolumina. So kann auch über lange Arbeitszeiträume hinweg die maximale WIG-Produktivität konstant geleistet werden.

Kosten sparen durch effektive Zubehörteile-Logistik

Ein weiteres Schwerpunktthema auf dem REHM Stand war das C-Teile-Managementkonzept des Schweißtechnikspezialisten: REHM bietet als einziger Service-Partner der Schweißbranche professionelles C-Teile-Management für kleine und mittlere Unternehmen an. Durch die ausgelagerte standardisierte Verwaltung und Beschaffung von Schweißzubehör profitieren die Betriebe von reduzierten Einkaufskosten, minimiertem Administrationsaufwand sowie optimierten Lagerbeständen und können so bis zu 60 % Kosten einsparen.