Deutschlandweites Wirtschaftsförderer-Treffen in Augsburg

(PresseBox) ( Augsburg, )
Der Deutsche Verband der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften, kurz DVWE, hat vom 13.-14.05.2012 seine Jahrestagung und Mitgliederversammlung erstmals in Augsburg abgehalten. Rund 50 Vertreter der privatisierten Wirtschaftsförderungsgesellschaften von Lübeck bis Starnberg, von Kleve am Niederrhein zum Landkreis Spree-Neiße waren nach Augsburg gekommen, um sich fachlich auszutauschen und im Rahmen der Mitgliederversammlung Wahlen und andere formelle Erfordernisse durchzuführen. Der Tenor aller Gäste, als Wirtschaftsförderer mit einem wachen Auge für den Standort: Augsburg - eine sympathische Stadt mit viel Potential.

Andreas Thiel, der Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, ist Vorstand und damit der Vertreter des Freistaats Bayern im Deutschen Verband der Wirtschaftsförderungsund Entwicklungsgesellschaften. In dieser Funktion hatte er seine Kollegen im vorletzten Jahr nach Augsburg eingeladen, pünktlich zur Fertigstellung der sanierten Kongresshalle, nun Kongress am Park. Über 50 Kollegen, allesamt Leiter von Wirtschaftsförderungsgesellschaften, waren dieser Einladung gefolgt und kamen für zwei oder auch mehr Tage nach Augsburg. Während am Sonntag die Erkundung des Standortes Augsburg und der kollegiale Austausch im Vordergrund stand, ging es dann am Montag im Rahmen der Mitgliederversammlung um Themen wie Fachkräftesicherung, Weiterbildung im Bereich der Wirtschaftsförderung, rechtliche und steuerliche Aspekte wie auch um Standortrankings.

Während am Sonntag Jakob Fugger und eine Bürgerin der Renaissance die Wirtschaftsförderer über die historische Bedeutung des Standortes als ein Zentrum der damals bekannten Welt informiert und den Besuchern vor Augen führten, was für ein globales Netzwerk von Augsburg ausging, das dem Geschlecht der Fugger durch schnelle Information und Handeln viele Vorteile verschaffte, waren es am Montag Fachreferenten wie Miguel Montero von der Spanischen Botschaft in Berlin, der über die Möglichkeiten zur Anwerbung spanischer Fachkräfte informierte, oder Professor Dr. Karl-Christian Beckmann, der den Studiengang Wirtschaftsförderung an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim vorstellte. Dr. Karl Lichtblau, Geschäftsführer des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH informierte über Standortrankings. Und natürlich durfte am dazwischen liegenden Abend ein Besuch in der Kälberhalle nicht fehlen, um das historische Gewerbe- Ambiente und auch die Geschichte der Stadt Augsburg als Bierstadt genügend zu würdigen.

Der Vorstand des DVWE unter Führung des 1. Vorsitzenden Dr. Thomas Robbers, Wirtschaftsförderung Münster, zeigte sich begeistert von Augsburg wie auch von den Tagungsfazilitäten. Der neu eröffnete Kongress am Park hat für die Wirtschaftsförderer seine Feuerprobe in jedem Fall gut bestanden. Viele der Gäste der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH kannten Augsburg zuvor noch nicht und waren sowohl vom Ambiente des Kongress am Park wie auch von der Stadt und den Potenzialen des Wirtschaftsraums überaus angetan. Die nächste Jahrestagung der Deutschen Wirtschaftsförderer wird im Mai 2013 in Jena stattfinden. Im vergangenen Jahr fand das Treffen in Kiel statt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.