Gorden Wagener: "Gutes Design muss immer ein Spiegelbild der Marke sein und muss begeistern"

(PresseBox) ( Essen, )
Während aktuell Unternehmen und Designer weltweit ihre Produkte zum red dot award: product design 2011 anmelden, möchten wir Ihnen in diesem Special eine Auswahl der ausgezeichneten Designer des vergangenen Wettbewerbs vorstellen.

Bevor Gorden Wagener 1997 Mercedes-Benz beitrat, war er als Exterieur-Designer für Volkswagen, Mazda und GM tätig. Seit Mitte 2008 leitet Gorden Wagener den weltweit tätigen Designbereich von Mercedes-Benz. Davor war er zuständig für Strategisches Design und Advanced Design bei Mercedes-Benz Cars in Kalifornien und als verantwortlicher Designer an der Entwicklung zahlreicher aktueller Modelle und der Sportwagen SL, SLK und SLR McLaren beteiligt. 2009 erhielt Gorden Wagener den Titel "Professor honoris causa" der Moholy-Nagy- Universität für Kunst und Design in Budapest. Für das Design des Mercedes-Benz SLS-AMG wurde Wagener mit dem red dot: best of the best ausgezeichnet.

red dot: Mit welcher besonderen Herausforderung sahen Sie sich bei der Konzeption und Realisierung des ausgezeichneten Produktes konfrontiert?

Gorden Wagener: Die besondere Herausforderung war es, die Flügeltüren in der modernen Zeit mit ihren komplexen Sicherheitskriterien umzusetzen. Dennoch ist es uns gelungen, bei dem Fahrzeug einen Retro-Charakter zu vermeiden und nach dem 300SL eine neue Stilikone für das 21. Jahrhundert auf die Straße zu stellen.

red dot: Welches war die bisher größte Herausforderung, die Sie bei einem Projekt bewältigen mussten?

POC Design Team: Das kann ich hier leider nicht offenlegen, da wir mit den Entwicklungen ca. 5 Jahre voraus sind; aber es handelt sich meistens um die Durchsetzung formaler Belange gegenüber der Technik, ohne diese zu vernachlässigen.

red dot: Welches Thema bewegt derzeit Ihre Branche, welche Trends oder Entwicklungspotenziale sehen Sie?

Gorden Wagener: Das ist sicher die Zielsetzung, ökologisch saubere Fahrzeuge zu entwickeln; es ist auch eine Frage der Gestaltung, aber nicht nur.

red dot: Welches Wunschprojekt würden Sie gerne einmal realisieren?

Gorden Wagener: Mein eigenes Haus gestalten.

red dot: Welche Designphilosophie beeinflusst Ihre Arbeit?

Gorden Wagener: Wir haben unsere eigene Philosophie, die sich auf eine lange Automobilgeschichte stützt und gleichzeitig zukunftsweisende Trends setzt.

red dot: Nicht leben kann ich ohne ...?

Gorden Wagener: Meine Familie und mein iPhone"
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.