Rücknahmesystem für Papierindustrie seit einem Jahr erfolgreich am Markt

Führende Hersteller: Effiziente Alternative zum "Düsseldorfer Modell"

(PresseBox) ( Köln, )
Kostengünstig und innovativ: Seit dem 01. Januar 2013 bietet die Reclay Vfw GmbH ein eigenes Rücknahmesystem für Transportverpackungen und großgewerbliche Verkaufsverpackungen (sogenannte § 7 Verpackungen) für die Papierindustrie an. Bereits nach wenigen Monaten hat sich das System als effiziente Alternative zum über 20 Jahre alten "Düsseldorfer Modell" etabliert und führende Papierhersteller wie Sappi, UPM und Mondi überzeugt. "Das Interesse war von Beginn an groß. Der Wechsel der größten Hersteller zeigt, dass wir mit unserem Angebot genau richtig liegen", so Raffael A. Fruscio, Gesellschafter der Reclay Group. Der Geschäftsführer der Sappi Deutschland GmbH, Peter Goer, bestätigt dies: "Das neue Rücknahmesystem gibt uns Rechtssicherheit bezüglich der Anforderungen aus der Verpackungsverordnung und generiert zusätzlich ein erhebliches Kosteneinsparungspotenzial."

Insbesondere führende Papierhersteller haben sich schon länger für eine Alternativlösung eingesetzt. Das System wurde daher gemeinsam mit dem Verband Deutscher Papierfabriken e.V. (VDP) entwickelt und richtet sich an Hersteller von grafischen Papieren. Zurückgenommen werden hauptsächlich Einwegholzpaletten sowie PE-Folien. Die Vorteile des neuen Systems: Anstatt eines Pauschalbeitrages, der seit seiner Einführung 1991 nie an die Entwicklungen des Sekundärrohstoffmarktes angepasst wurde, zahlen die Papierhersteller einen marktgerechten Preis, der an die steigende Nachfrage nach Sekundärrohstoffen und die starke Entwicklung der Recyclingindustrie gekoppelt ist. Gleichzeitig kommen die Hersteller ihrer gesetzlichen Entsorgungspflicht besser nach, da sie die Rücknahme selbst beauftragen und somit der Umweg über Papiergroßhändler und Druckereien entfällt.

"Als erfahrener Dienstleister mit über 4.000 Einzel- sowie 1.200 Daueraufträgen bei allen Transportverpackungen können wir jederzeit auf die speziellen Wünsche unserer Kunden aus der Papierindustrie wie beispielsweise Abholrhythmus oder Containerstellplätze eingehen. Durch unser System werden die Materialien einer (werk)stofflichen Verwertung zugeführt und so ein effektives Recycling sichergestellt", erläutert Fruscio abschließend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.