RTT AG setzt massiven Wachstumskurs fort

Umsatzerlöse legen im zweiten Quartal 2007 um satte 74% zu. Sehr gute Fortschritte im internationalen Geschäft

München, (PresseBox) - Die Realtime Technology AG, kurz RTT, (Börsenkürzel: R1T) übertrifft im zweiten Quartal 2007 sowie in der Gesamtbetrachtung des ersten Halbjahres sogar noch die Rekordzahlen aus dem vergangenen Quartal: Nach vorläufigen konsolidierten Zahlen, die die Ergebnisse der Tochtergesellschaften RTT USA Inc. und RTT Asia-Pacific Inc. berücksichtigen, legten die Umsatzerlöse im zweiten Quartal um 74 Prozent auf 5.165 TEUR (Vorjahreswert: 2.972 TEUR) und im Halbjahresvergleich um 60 Prozent auf 9.182 TEUR zu (Vorjahreswert: 5.733 TEUR). Auch hinsichtlich der Ergebnisbetrachtung und der Ausstattung mit liquiden Mitteln knüpft das Unternehmen nahtlos an den Wachstumskurs der Vergangenheit an: Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich für das zweite Quartal um 65 Prozent auf 459 TEUR (Vorjahreswert: 278 TEUR) und für das erste Halbjahr um 59 Prozent auf 988 TEUR (Vorjahreswert: 623 TEUR). Damit ist die Gesellschaft für die Erreichung ihrer Zielsetzung – Etablierung als führender global agierender Anbieter von Visualisierungstechnologie und –services – bestens mit liquiden Mitteln ausgestattet: Der operative Cash-Flow für das erste Halbjahr liegt mit 2.409 TEUR auf sehr hohem Niveau (Vorjahreswert: 437 TEUR) und ist die solide Basis für die weitere Expansion der RTT AG.

Die positiven Geschäftszahlen spiegeln sich auch in der Mitarbeiterentwicklung wider: Aktuell beschäftigt RTT 230 Mitarbeiter an neun Standorten (Hbj. 2006: 134). Als Auszeichnung für die Erfolge, ehrte das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie das Unternehmen deshalb zum zweiten Mal in Folge mit dem Preis „Bayerns Best 50“ – eine Anerkennung für besonders wachstumsstarke Unternehmen. Insgesamt wurde das Wachstum der Gesellschaft in erster Linie durch die verstärkte Internationalisierung aber auch durch den verstärkten Einsatz von Visualisierungslösungen im Design- und Marketingbereich und die Einführung neuer Produktfeatures vorangetrieben. Der Ausbau der Geschäfte in den Vereinigten Staaten und in Asien hat maßgeblich zum Gesamterfolg von RTT beigetragen.

Ausblick: Erweiterte Produktfeatures kurbeln Neukundengeschäft an

Seit Ende Juli dieses Jahres sind die neuen Versionen der Echtzeit-Visualisierungs-Software RTT DeltaGen und des Digital-Asset-Management-Tools RTT Portal auf dem Markt. Diese Softwarelösungen bieten einerseits den höchsten Grad an realistischer Darstellung und beschleunigen darüber hinaus alle Arbeitsabläufe um ein Vielfaches. Insgesamt konnte RTT mit den erweiterten Versionen neue Standards in der Industrie bezüglich Qualität und Workfloweffizienz setzen und zahlreiche Neukunden, darunter die Serco GmbH sowie der Automobilzulieferer PSW, für sich gewinnen. Auch die bevorstehende Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt scheint vielversprechend, tragen die RTT-Visualisierungslösungen doch entscheidend zum Erfolg so mancher Automobilfirmen bei. Somit rechnet das RTT-Management für das Gesamtgeschäftsjahr mit einer weiteren Fortsetzung der dynamischen Wachstumserfolge. Ludwig A. Fuchs, Vorstand und Gründer von RTT: “Wir sind sehr zuversichtlich, für das Gesamtgeschäftsjahr 2007 unsere Geschäftserfolge weiter auszubauen. Mit der zunehmenden Steigerung unseres operativen Cash-Flows sind wir zudem in der Lage, unsere Internationalisierungsstrategie sowie die Erweiterung unserer Produktfeatures massiv voranzutreiben. Der jüngste Erfolg der erstmaligen Umsetzung eines 3D-Möbelkonfigurators zeigt, dass unsere Software zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten bietet. Somit scheinen dem weiteren organischen Wachstum der RTT AG alle Türen offen.“

Der vollständige Quartalsbericht sowie der Bericht zum ersten Halbjahr 2007 steht im Internet unter www.rtt.ag.

Realtime Technology AG (RTT)

Die Realtime Technology AG gehört zu den weltweit führenden Anbietern von 3D-Echtzeit-Visualisierungstechnologien und -dienstleistungen für industrielle Anwendungen in der Automobil-, Luftfahrt- und Konsumgüterindustrie. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden sowohl in der Design- und Entwicklungsphase bei der virtuellen Darstellung der verschiedenen Produktkonzepte (Virtual Prototyping) als auch in der Marketing- und Vertriebsphase bei der Präsentation der Produkte in all ihren Varianten und Zusatzoptionen im Showroom, im Internet, auf Messen oder am Point of Sale (Virtual Marketing).

Zu den Kunden von RTT zählen Adidas, Airbus, Applus Airon Technic, Audi, BASF, Bertrandt, BMW, Carbon Motors Corporation, Chrysler, Dai Nippon Printing (DNP), DaimlerChrysler, Dodge, EADS, EDAG, Fiat, Ferrari, Ford, General Motors, Hakuhodo, Holden, Honda, ICON Aircraft, Inovo Design, Italdesign Giugiaro, Iveco, Jeep, Lamborghini, Lexus, Magna Steyr, Maserati, Maybach, Mazda, Mercedes, Miele, Opel, PATAC, Porsche, PSA, Rolls-Royce, Samsung, Scania, Schüco, Serco, Skoda, Sony Ericsson, Steelcase, Suzuki, TERREX, Tesco, Thyssen Krupp, Toppan Printing, Toyota, UCHIDA YOKO, Volkswagen und Volvo.

Der Anbieter von 3D-Echtzeitvisualisierungslösungen kann auf eine bemerkenswerte Entwicklung mit jährlichen Wachstumsraten von 50 % innerhalb der letzten acht Jahre zurückblicken. Gegenwärtig beschäftigt RTT rund 330 Mitarbeiter an elf Standorten. Sitz des Unternehmens ist München. In Los Angeles, Detroit, Seoul, Tokio, Melbourne, Paris, Brüssel, Mailand, Stuttgart und Hamburg ist das Unternehmen mit weiteren Büros vertreten.

Die RTT AG ist eine Aktiengesellschaft, deren Wertpapiere am Open-Market Frankfurt, Xetra, Freiverkehr Stuttgart und Freiverkehr Berlin-Bremen gehandelt werden: R1T, ISIN: DE0007012205. Weiterführende Informationen finden Sie im Internet unter www.rtt.ag.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.