PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 369053 (RC Rhenania Computer GmbH)
  • RC Rhenania Computer GmbH
  • Aegidiusplatz 15 b
  • 53604 Bad Honnef
  • https://www.rhenania.biz

Rhenania Computer erweitert und aktualisiert Ihr Versandlogistiksystem

(PresseBox) (Bad Honnef, ) Rhenania Computer GmbH stellt neuen Release-Stand 11.0 für "F95-Paket- und Palettenversand" vor: F95-Paket- und Palettenversand ist eine branchenunabhängige Komplettlösung für den Warenversand mit Paket- und Palettenspediteuren. Hierzu gehören Barcodeetiketten, Einlieferungslisten, EDI, Tracking & Tracing sowie Waage, Etikettendrucker und Scanner. Das Basismodul wird um beliebig viele Module für Frachtführer ergänzt.

Mit Releasestand 11.0 wurde F95 in den folgenden Bereichen erweitert:

Um Fehler bei der Preisgestaltung zu vermeiden und möglichst exakt kalkulieren zu können, ist es erforderlich, die Versandkosten bereits im Vorfeld zu kennen. F95 ermittelt die tatsächlichen Versandgebühren (für jedes Packstück oder die gesamte Sendung) anhand der mit dem Spediteur vereinbarten Tarife. Individuelle Absprachen sind möglich.

Über die Funktion "Rechnung an Dritte" kann jetzt auch die Transportdienstleistung mit einem beliebigen Speditionskunden abgerechnet werden.

Die Postleitzahl wurde im neuen Release von 7 auf 10 Stellen erweitert, für jedes Land können mehrere Postleitzahlenformate hinterlegt werden. Für die Abwicklung von Nachnahmesendungen besteht die Möglichkeit, eine Bankverbindung je Firma, je Betriebsnummer und je Frachtführer anzulegen.

Für die Sendungsverfolgung "Tracking & Tracing" wird zusätzlich eine grafische Oberfläche angeboten. Unternehmen, die Niederlassungen im Ausland unterhalten, können die Bedienober- fläche für Ihre Sendungsverfolgung abhängig von Land und Sprache auswählen.

Durch neue Schnittstellen ist der Aufruf von jedem Client / Oberfläche im Netz aus möglich. Der Programmaufruf erfolgt über eine Socketverbindung (TCP/IP-Kommunikation). Um Daten im UNICODE-Format verarbeiten zu können, wurde die Schnittstelle entsprechend erweitert. Der Datenaustausch erfolgt über XML.

Durch die optionale Einbindung von "X10-Transliteration" werden fremde Schriftzeichen lesbar (z.B. bei der Verarbeitung von Adressen aus Griechenland, Tschechien, Polen, Ukraine etc.). "X10" arbeitet hier mit einer erweiterten Transliteration und eigenen Tabellen.