Die ABUS KG erteilt den Auftrag für "G10" der neuen Gefahrgutlösung von Rhenania

(PresseBox) ( Bad Honnef, )
Der Einsatz von IT-Lösungen gewinnt bei der Abwicklung von Gefahrgutsendungen zunehmend an Bedeutung. Das Thema "Gefahrgutversand" zeichnet sich durch eine hohe Komplexität aus, das Regelwerk ändert sich ständig, was vielen Unternehmen die Übersicht und Abwicklung erschwert.

Die Firma ABUS August Bremiker Söhne KG, weltweit bekannt als Anbieter von präventiver Sicherheitstechnik vertraut auf das neue Produkt "G10" von Rhenania. Die Entscheidung für "G10-Gefahrgutversand" ist nicht zuletzt auf die langjährigen und guten Erfahrungen mit dem Versand-Logistik-System von Rhenania Computer zurückzuführen.

Die Auslieferung und Installation der neuen Software erfolgte im April 2012!

"G10" unterstützt die Mitarbeiter beim Versand von Gefahrgütern aller Art. Das Programm erkennt Gefahrgut anhand der Artikelnummern, überprüft die Zulässigkeit von Versandauf-trägen, schafft somit Rechtssicherheit und reduziert Haftungsrisiken. Alle erforderlichen Etiketten und Dokumente werden automatisch erstellt und vom Mitarbeiter aufgeklebt bzw. beigefügt. Die korrekte Abwicklung wird im Gefahrgutarchiv dokumentiert.

Rhenania Computer pflegt Ihre Gefahrgutdaten in "G10" mit/für Ihren Gefahrgutbeauftragen!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.