Individuelle Spritzenstopfen aus Silikon

Helmbrechts, (PresseBox) - Spritzenstopfen aus Silikon erlauben eine exakte Dosierung des zu verabreichenden Medikaments. Auch die physikalisch-mechanischen Eigenschaften und die hohe chemische Reinheit seiner Rezeptur sprechen für das Material. Zu guter Letzt lässt Silikon individuelle Produktgestaltungen und -designs zu.

Sicherheitsaspekte erhöhen

Silikon enthält nur eine geringe Anzahl an Additiven und reduziert so die Wahrscheinlichkeit, dass gesundheitsgefährdende Stoffe freigesetzt werden. Das Material kann also zum Schutz des Patienten beitragen, erhöht zugleich aber auch die Produktsicherheit für den Medizin- und Pharmahersteller.

Polymerspezialist Raumedic produziert nicht nur maßgeschneiderte Silikonkomponenten, darunter auch hochwertige Spritzenstopfen im Spritzgussverfahren. Die Regulatory-Affairs-Abteilung des Unternehmens kann dank naturwissenschaftlich ausgebildetem Fachpersonal außerdem unterstützen, wenn es um die Erstellung produktspezifischer Extractable-Studien geht. Hierfür können in Raumedic-eigenen oder externen Werkstofflabors potenziell kritische Extrakte des Materials im Zusammenspiel mit der pharmazeutischen Formulierung toxikologisch bewertet und quantifiziert werden.

Individualität im Fokus

Silikon zeichnet sich durch eine hohe Design- und Formfreiheit aus. Bei Raumedic können Medizintechnik- und Pharmahersteller selbst bestimmen, wie ihr Spritzenstopfen aussehen soll. Eigenen Vorstellungen und Anforderungen an Größe und Form sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Der Entwicklungspartner für die medizintechnische und pharmazeutische Industrie stellt keine Massenware her, sondern maßgeschneiderte Produktlösungen. 

Dafür, dass der Silikonstopfen auch wirklich maßgeschneidert ist, bürgt die Werkzeughoheit: Raumedic stellt seinen Kunden ein individuelles Werkzeug zur Verfügung, aus dem die jeweilige Bauteilgeometrie ausschließlich für sie gefertigt wird. Geometrische Anpassungen und Optimierungen sind im Laufe der Entwicklungsphase ebenfalls realisierbar. 

Wettbewerbsvorteile sichern

„Wir können echte Wettbewerbsvorteile bieten“, sagt Jörg Prescher, Leiter des Technical Center of Excellence für Silikonspritzguss beim oberfränkischen Unternehmen. „Die persönliche Beratung steht bei uns an erster Stelle. Von der Idee über die Produktentwicklung bis hin zur industriellen Fertigung stehen wir unseren Kunden bei jedem Prozessschritt zur Seite. Darüber hinaus geben wir ihnen auch Hilfestellung bei der Produktzulassung.“

So ist die spezielle Materialrezeptur für Raumedic-Silikonstopfen bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FDA offiziell in einem sogenannten Masterfile registriert worden. International tätige Medizintechnik- und Pharmaproduktehersteller können ihre Neuentwicklungen somit nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auf der ganzen Welt einfacher und schneller zulassen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.