PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 852862 (RAMPF Holding GmbH & Co. KG)
  • RAMPF Holding GmbH & Co. KG
  • Albstraße 37
  • 72661 Grafenberg
  • http://www.rampf-gruppe.de
  • Ansprechpartner
  • Benjamin Schicker
  • +49 (7123) 9342-1045

Nachhaltig, ökonomisch, höchste Qualität: Modell- und Formenbau mit RAMPF

Moulding Expo 2017: Close Contour Pasten / Materialien für die Teileherstellung mit Kohlefaser

(PresseBox) (Grafenberg, )  Leistungsstarke Close Contour Pasten sowie Blockmaterialien, Oberflächenharze und Resin-Infusion-Systeme für die Teileherstellung mit Kohlefaser stehen im Mittelpunkt des Auftritts von RAMPF TOOLING SOLUTIONS auf der MOULDING EXPO 2017 in Stuttgart vom 30. Mai - 02. Juni – Halle 4, Stand C29.

Oberflächenqualität vom Feinsten mit RAKU-TOOL® Close Contour Pasten

Close Contour Pasten von RAMPF werden auf einen konturnahen, leichten und kostengünstigen Unterbau aufgetragen. Nach Aushärtung der Epoxid-Systeme wird gemäß CAD-Daten gefräst. Aufgrund der konturnahen Form der Teile wird weniger Material verbraucht, das Fräsen erfolgt schnell und einfach, und es entsteht weniger Abfall.

RAKU-TOOL® Close Contour Pasten können mit allen gängigen Misch- und Dosieranlagen verarbeitet und mit speziell abgestimmten Reparatursystemen geliefert werden. Alle branchenüblichen Lacke sind verwendbar. RAMPF Tooling Solutions bietet seinen Kunden zudem einen Bepastungsservice an.

Die Pasten-Highlights auf der Moulding Expo 2017:

RAKU-TOOL® CP-6070


Homogene und fugenlose Oberfläche auf jeder Bauteilgröße
Paste kann automatisiert mit CNC-Maschine aufgetragen werden
Einfache Verarbeitung; durch thixotrope Einstellung kein Ablaufen an senkrechten Flächen
Überkopf-Auftrag problemlos möglich
Bearbeitbar nach 10 Stunden Härtung bei 25 °C
Geringe Staubbildung durch gute Spanbildung
Weniger Nachbearbeitung der gefrästen Oberfläche durch hohe Oberflächengüte
Maßgenaues Bauteil durch gute Dimensionsstabilität


RAKU-TOOL® Großmodellbau-Pasten CP-6060, CP-6083 und CP-6102


> Überkopf-Auftrag bis 20 mm möglich
> Großflächige Sektoren in einer Applikation
> Beste mechanische Eigenschaften und Oberflächengüten
> Weniger Nachbearbeitung durch homogene, fugenlose Oberfläche
> Besonders geeignet für den Großmodellbau in der Windkraft-, Schiffsbau- und Automobilindustrie


RAKU-TOOL® Blockmaterial, Oberflächenharz und Resin-Infusion-System für die Teileherstellung mit Kohlefaser

Für die Herstellung eines Flügelmittelstücks für ein Modellflugzeug wurden das Blockmaterial RAKU-TOOL® WB-1404, das Oberflächenharz RAKU-TOOL® EG-2102 / EH-2950-1 sowie das Resin-Infusion-System RAKU-TOOL® EI-2500 / EH-2973 eingesetzt.

Das Urmodell wurde aus RAKU-TOOL® WB-1404 gefräst. Im Anschluss erfolgte der Oberflächen-Finish und Trennmittelaufbau des gefrästen Urmodells. Für die Fertigung der Form / Formsegmente wurde das Oberflächenharz RAKU-TOOL® EG-2102 / EH-2950-1 (hohe Maßhaltigkeit auch im Temperprozess, geringer Schwund) eingesetzt.

Anschließend erfolgte die Formherstellung im Resin-Infusion-Verfahren mit RAKU-TOOL® EI-2500 / EH-2973 und Kohlefaser. Die Teile wurden als Kohlefaser-Sandwich unter Verwendung von RAKU-TOOL® EI-2500 / EH-2973 und eines In-Mould-Lackes (hohe Oberflächengüte ohne Nacharbeit, keine Gewebeabzeichnungen) hergestellt.

Die Vorteile:

RAKU-TOOL® WB-1404 Blockmaterial


Gute Chemikalienbeständigkeit
Polierbar
Geringer Wärmeausdehnungskoeffizient
Gute Dimensionsstabilität


RAKU-TOOL® EI-2500 / EH-2973 Resin-Infusion-System


Beste Oberflächen
Wärmeformbeständig bis 138 °C
Gute Fließeigenschaften, ungefüllt, niedrige Viskosität


„Wir freuen uns, den Besuchern der Moulding Expo 2017 unsere maßgeschneiderten Lösungen für ihren wirtschaftlichen und hochqualitativen Modell-, Formen- und Werkzeugbau zu präsentieren“, so Jochen Reiff, Vertriebs- und Marketingleiter bei RAMPF Tooling Solutions. „Zusätzlich zu unseren RAKU-TOOL® Produkten bieten wir selbstverständlich fachkundige Beratung, kundenindividuellen Service sowie schnelle technische Unterstützung.“