Leichtbaukompetenz im Dreierpack: RAMPF auf der JEC World 2018

Halle 6, Stand D50: RAKU® TOOL Modell- und Formenbaumaterialien / Komplettlösungen für innovative Kohlenstofffaser- und Glasfaser-Composites

(PresseBox) ( Grafenberg, )
Composites3: Die internationale RAMPF-Gruppe ist auf der JEC World 2018 vom 6. bis 8. März in Paris mit den Unternehmen RAMPF Tooling Solutions und RAMPF Composite Solutions sowie der US-amerikanischen Tochtergesellschaft RAMPF Group, Inc. vertreten – Halle 6, Stand D50.

RAMPF TOOLING SOLUTIONS präsentiert leistungsstarke und hochqualitative RAKU® TOOL Flüssig-, Pasten- und Blockmaterialien, die speziell für den Modell- und Formenbau in der Composites-Industrie entwickelt wurden.

Die Epoxid- und Polyurethansysteme punkten mit sehr guten physikalischen und mechanischen Eigenschaften und decken einen weiten Temperaturbereich ab.

Das erfahrene RAMPF-Techniker-Team berät Kunden zeitnah und weltweit sowohl bei der Materialauswahl als auch den dazugehörigen Verarbeitungsprozessen.

RAMPF COMPOSITE SOLUTIONS präsentiert Komplettlösungen im Bereich innovativer Kohlenstofffaser- und Glasfaser-Composites für die Luftfahrt- und Medizinindustrie.

Das im kanadischen Burlington, Ontario, ansässige Unternehmen zeigt seine Kompetenzen in der Konstruktion, Strukturanalyse und Herstellung für die Optimierung von Gewicht, Steifigkeit, Vibrationen, Materialien, Kosten, Umwelt, Entflammbarkeit, Toxizität, Terminierung sowie Herstellbarkeit bei hochtechnischen Composites-Teilen und -Baugruppen.

RAMPF GROUP, INC., die US-amerikanische RAMPF-Tochtergesellschaft, hat sich als Anbieter von RAKU® TOOL Flüssig-, Pasten- und Blockmaterialien sowie mit seinem umfänglichen Serviceangebot als Technologie- und Qualitätsführer in den NAFTA-Märkten (USA, Mexiko, Kanada) etabliert.

Für die Composites-Fertigung in diesen Märkten hat RAMPF das Cyanatester-Infusionssystem RAKU® FST entwickelt, das zur Herstellung von Sekundärstrukturen in Verkehrsflugzeugen (zum Beispiel Innenteile, Türen und Abteile, Evakuierungssystemkomponenten) sowie in Businessjets für Sitzabdeckungen und Komponenten verwendet wird. Das niedrigviskose Infusionssystem punktet mit erstklassigen mechanischen Eigenschaften und kann für Anwendungen mit FST-Anforderung (Flame/Smoke/Toxicity) eingesetzt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.