Raber+Märcker übernimmt headtechnology - den Spezialisten für IT-Security

Erste Übernahme der Konica Minolta Tochter im Rahmen der geplanten bundesweiten Wachstumsstrategie

(PresseBox) ( Stuttgart/Ludwigsburg, )
Die Raber+Märcker GmbH hat heute den Geschäftsbetrieb der Ludwigsburger headtechnology übernommen. Beide Unternehmen und Insolvenzverwalter Dr. Tibor Braun unterzeichneten den Kaufvertrag für die Übernahme des operativen Geschäfts. Das auf Informationssicherheit spezialisierte IT-Systemhaus headtechnology hatte im Februar 2013 ein geordnetes Insolvenzverfahren eingeleitet. Jetzt führt Raber+Märcker alle geschäftlichen Aktivitäten weiter und übernimmt insgesamt 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Ludwigsburg und steigt in das wachsende Geschäftsfeld IT-Security ein, um die Kunden auch in diesem Bereich optimal beraten zu können.

Kunden profitieren

Das operative Geschäft von headtechnology wird als "Competence Center IT-Security" der Raber+Märcker GmbH unter der Marke headtechnology fortgeführt. Der bisherige Geschäftsführer Harry Zorn leitet das Competence Center und berichtet direkt an die Geschäftsführung von Raber+Märcker. Beide Unternehmen haben bereits in der Vergangenheit eng miteinander kooperiert. Nun steigern sie gemeinsam den Mehrwert für Ihre Kunden aus ganz Deutschland, indem sie zusätzlich zu den Geschäftsbereichen Raber+Märckers "Business Solutions", "Output Management" und "IT-Infrastruktur" ihre Aktivitäten auf dem Themengebiet IT-Sicherheit bündeln.

Zitate

"Das Systemhaus headtechnology ist seit dem Gründungsjahr 2000 anerkannter Spezialist für IT-Sicherheit. Das Thema IT-Security sowie das Team von headtechnology passen ideal zu unserer Wachstumsstrategie. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden die Mannschaft von Raber+Märcker verstärken. Gemeinsam werden wir neue Services zur Sicherung der Geschäftsprozesse unserer Kunden entwickeln", sagt Uwe Brand, Geschäftsführer von Raber+Märcker.

"Ich freue mich, dass wir mit Raber+Märcker einen kompetenten und verlässlichen Investor gefunden haben, der die Geschäfte von headtechnology weiterentwickeln wird", bemerkt Insolvenzverwalter Dr. Tibor Braun. "Ich bin davon überzeugt, dass auf diese Weise die bestehenden Partnerschaften mit Kunden und Lieferanten zum Vorteil aller Parteien erfolgreich fortgeführt werden. Besonders freue ich mich, dass der Standort Ludwigsburg mit insgesamt 17 Arbeitsplätzen erhalten bleibt".

"Seitens Konica Minolta begrüßen wir diese strategische Investition der Raber+Märcker-Gruppe," so Günther Schnitzler, Geschäftsführer der Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH, "denn deren hohe Expertise im Business Process Consulting (BPC) und der Systemintegration wird durch eine noch gezieltere Besetzung des Themas Informationssicherheit weiter verstärkt. D. h die Übernahme des Geschäftsbetriebs der headtechnology GmbH bedeutet für uns, dass die hohen Anforderungen unserer Kunden und Interessenten noch gezielter abgedeckt werden können und wir somit unserer Kernstrategie "unseren Kunden ganzheitlich zu betrachten und Ihnen hochwertige Solutions anzubieten" noch besser gerecht werden können."

Wachstumsstrategie:

Im Dezember 2012 hat sich die Konica Minolta Deutschland GmbH mehrheitlich an Raber+Märcker beteiligt. Diese Übernahme der headtechnology ist nun die erste Akquisition im Rahmen der von Konica Minolta angekündigten IT-Wachstumsstrategie. Weitere Übernahmen sind geplant.

Über headtechnology:

Die Ludwigsburger headtechnology ist als Systemhaus auf das Kerngeschäftsfeld IT-Sicherheit spezialisiert. Der IT-Dienstleister kümmert sich von der Analyse und Konzeption bis zur Umsetzung einer Sicherheitspolicy um ein umfassendes Serviceangebot aus einer Hand. Als zertifizierter Technologiepartner leistet headtechnology neben Produktberatung und -installation auch den kompletten Techniksupport auf Kundenseite.

Über Konica Minolta:

Konica Minolta ist ein weltweit führender Anbieter von Druck-und Kopiersystemen mit einem Umsatz von ca. € 5 Mrd. und mehr als 28.500 Angestellten. In Deutschland werden ca. 1.500 Mitarbeiter beschäftigt, bei einem Umsatz von ca. € 400 Mio.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.