R. STAHL veröffentlicht Neunmonatszahlen 2012

Auftragseingang und Umsatz weiter gesteigert / Ergebnis deutlich verbessert / Zuversichtlicher Blick in die Zukunft

(PresseBox) ( Waldenburg, )
Nach einem guten ersten Halbjahr 2012 setzte R. STAHL auch im dritten Quartal seinen Wachstumskurs fort. Insbesondere aus den Überseemärkten verzeichnete der Waldenburger Explosionsschutz-Experte eine hohe Nachfrage - der Auftragseingang stieg um 16,8 % auf 227,3 Mio. € (Vorjahr: 194,7 Mio. €). Der Auftragsbestand erreichte per Ende September 79,3 Mio. € (Vorjahr: 62,4 Mio. €).

Der Umsatz lag nach neun Monaten 19,5 % über dem Vorjahr und erhöhte sich auf 213,6 Mio. € (Vorjahr: 178,7 Mio. €). Ungeachtet der sich abschwächenden Weltwirtschaft konnten in sämtlichen Regionen Umsatzzuwächse verzeichnet werden. Besonders deutlich waren diese in Asien und Amerika.

Ergebnis zweistellig gesteigert

Auf dieser Basis verbesserte der Konzern auch das Ergebnis - mit einem Zuwachs von 29,3 % betrug das operative Ergebnis (EBIT) 17,9 Mio. € (Vorjahr: 13,8 Mio. €); die EBIT-Marge bezogen auf die Umsatzerlöse erreichte damit 8,4 % (Vorjahr: 7,7 %). Mit 1,80 € übertraf das Ergebnis je Aktie den Vorjahreswert (1,29 €) deutlich.

Maßgeblich für diese Ergebnisverbesserungen sind die optimierten Fertigungsprozesse im Werk Waldenburg und die dadurch erzielten Produktivitätsfortschritte - die Durchlaufzeiten wurden gesenkt und die Liefergeschwindigkeit erhöht. Darüber hinaus haben sich die weggefallenen Integrationskosten der in der Vergangenheit getätigten Akquisitionen positiv ausgewirkt.

Steigerung des operativen Cashflows

Das höhere Periodenergebnis schlägt sich auch in der Kapitalflussrechnung nieder: Im Berichtszeitraum erzielte R. STAHL einen operativen Cashflow von 5,9 Mio. € (Vorjahr: 2,1 Mio. €). Der Free Cashflow lag nach planmäßigen Investitionen bei -8,8 Mio. € (Vorjahr: -5,0 Mio. €).

Solide finanziert

Die geschäftlichen Aktivitäten haben das Eigenkapital des Unternehmens erhöht. Es betrug nach neun Monaten 96,5 Mio. € und übersteigt die langfristigen Vermögenswerte (92,7 Mio. €). Die vorhandenen Zahlungsmittel in Höhe von 13,9 Mio. € bieten eine gute Liquiditätsausstattung. Damit steht die Finanzierung des Unternehmens weiterhin auf einer soliden Basis.

Zuversichtlich für die Zukunft

R. STAHL setzt seinen Wachstumskurs fort - der Konzern hat sich eine hervorragende Marktposition aufgebaut und ist finanziell sowie strategisch sehr gut aufgestellt. Trotz der sich abschwächenden Weltkonjunktur geht der Explosionsschutz-Experte von einer soliden Auftrags- und Umsatzentwicklung aus; insbesondere aufgrund der Investitionen und Strukturverbesserungen in Asien und Amerika wird das Unternehmen seine Marktposition dort weiter ausbauen. Aus diesem Grund beabsichtigt R. STAHL auch weiterhin, in den bedeutendsten Märkten zu investieren. Gleichzeitig forciert das Unternehmen seine Entwicklungsaktivitäten, um den vorhandenen technologischen Vorsprung weiter auszubauen. Die internen Optimierungsprozesse werden auch zukünftig vorangetrieben.

Um die gestiegene Nachfrage der Kunden zeitnah zu bedienen, plant R. STAHL im vierten Quartal zusätzliche Produktionsflächen an den Standorten in Waldenburg und Köln einzurichten und damit die Leistungsfähigkeit und Effektivität ab dem ersten Quartal 2013 zu erhöhen. Auch 2012 werden Auftragseingang sowie Umsatz in den Kernmärkten Deutschland und Europa im Dezember saisonal bedingt etwas schwächer ausfallen als im Jahresdurchschnitt. Daher hält Vorstand Martin Schomaker an seiner Umsatz- und Ergebnisprognose fest: "Wir rechnen für 2012 mit einem Umsatzkorridor zwischen 270 Mio. € und 280 Mio. € (Vorjahr: 243 Mio. €) und erwarten für das EBT einen Wert zwischen 16 Mio. € und 18 Mio. € (Vorjahr: 13 Mio. €)."

Den ausführlichen Zwischenbericht finden Sie im Internet unter http://www.stahl.de/investor-relations/finanzberichte.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.