PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 813039 (Qvest Media GmbH)
  • Qvest Media GmbH
  • Mathias-Brüggen Str. 65a
  • 50829 Köln
  • http://www.qvestmedia.com
  • Ansprechpartner
  • Björn Korb
  • +49 (221) 977767-11

Melanie Matuschak mit Förderpreis "Frauen + Medientechnologie" ausgezeichnet

Qvest Media Mitarbeiterin belegt den 1. Platz beim diesjährigen Förderpreis der ARD/ZDF Medienakademie

(PresseBox) (Berlin, ) Melanie Matuschak wurde am Freitag mit dem Förderpreis „Frauen + Medientechnologie“ der ARD/ZDF Medienakademie geehrt. Für ihre Masterarbeit „A Study on the Applicability of the Interoperable Master Format (IMF) to Broadcast Workflows” erhielt sie den 1. Platz bei der Preisverleihung auf der IFA in Berlin.

Melanie Matuschak, Business Consultant bei Qvest Media, analysierte in ihrer Abschlussarbeit die Anwendbarkeit des IMF-Formats in file-basierten Workflows von Rundfunkanstalten und sich daraus ergebende Erweiterungen des IMF-Standards. Dafür evaluierte sie zunächst den Status Quo zur Prüfung, welche Anforderungen für die Broadcaster erfüllt sein müssen, um IMF effizient für Broadcast-Workflows zu nutzen. Die Ergebnisse ihrer Masterarbeit wurden durch die European Broadcasting Union (EBU) in Form eines „Technical Review“ herausgegeben, der als eine der Grundlagen für die Arbeitsgruppe IMF-EBU dient. „Die Arbeit von Frau Matuschak hat uns in der EBU eine solide technische Wissensbasis zum Thema IMF geliefert. Die Ergebnisse zeigten einen Mehrwert durch einheitliche Produktions-Masterformate auf, die in der Zukunft zu neuen Applikationen und höherer Produktionseffizienz führen können", so Dr. Hans Hoffmann von der EBU.

Als Studierende der Medientechnologie an der Technischen Universität Ilmenau spezialisierte sich Matuschak ab dem 4. Semester auf audiovisuelle Technik. Mit ihrer Bachelorarbeit „Methoden der 2D- zu 3D-Videokonvertierung auf Basis monoskopischer HD-Luftaufnahmen” wählte sie bewusst ein Thema, das gleichermaßen aktuell und relevant für die Medienbranche war. Bereits 2014 wurde sie dafür für den Förderpreis „Frauen + Medientechnologie“ nominiert. „Diese Anerkennung meiner Arbeit hat mich nachhaltig motiviert“, erzählt Matuschak rückblickend. „Auf der Preisverleihung der Medienakademie vor zwei Jahren konnte ich bereits viele Kontakte knüpfen. Das hat nicht nur die Wahl meines weiterführenden Studienfachs beeinflusst“, so Matuschak, die ihr Masterstudium in „Media & Communications Technology“ an der Hochschule RheinMain absolvierte. Mit ihrer Abschlussarbeit „A Study on the Applicability of the Interoperable Master Format (IMF) to Broadcast Workflows” wurde sie nun erneut für den Förderpreis der ARD/ZDF Medienakademie nominiert und belegt den 1. Platz. „Es ist eine große Ehre, dabei zu sein – zum zweiten Mal nominiert und nun auch Preisträgerin zu sein, zeigt mir, dass ich mit meiner Arbeit auf dem richtigen Weg bin“, so Business Consultant Melanie Matuschak nach der Preisverleihung.

Ebenfalls im Team von Qvest Media beschäftigt und Preisträgerin des Förderpreises ist Andrea Burget. 2014 belegte sie den 3. Preis „Frauen + Medientechnologie“ mit ihrer Bachelorarbeit „Vom Anforderungsprofil zum Template – File-based Quality Control mit Interra Systems Baton im professionellen Broadcastbereich“. Darin prüfte Burget, auf Basis einer immer größer werdenden Menge an file-basiertem Material, Bedeutung und Einsatzmöglichkeiten von automatisierten Qualitätskontrollen durch Quality Control Tools. „Mich interessiert besonders, wie Systeme miteinander kommunizieren“, sagt Solution Architect Burget.

Beide Preisträgerinnen arbeiten seit März 2016 bei Qvest Media. Andrea Burget definiert als Solution Architect systemübergreifende Prozesse mit Herstellern und erarbeitet Use Cases sowie Workflows. Melanie Matuschak berät in ihrer Rolle als Business Consultant Unternehmen bei der Optimierung ihrer technischen Workflows: „Die Mischung aus kreativer und operativer Ebene ist genau richtig für mich. Ich orientiere mich damit an aktuellen Fragestellungen und Themen des Kunden und biete Lösungswege an.“

„Wir freuen uns sehr, so ambitionierte Talente zu unseren Mitarbeitern zählen zu dürfen. Sowohl Melanie Matuschak als auch Andrea Burget sind ein großer Gewinn für unser Unternehmen“, sagt Daniel Url, Geschäftsführer von Qvest Media. Zur Preisträgerin führt er weiter aus: „Ihr Know-How und ihre Expertise machen Melanie Matuschak zu einer zielstrebigen Spezialistin für Broadcast-Systemintegrationen bei Qvest Media. Für unser Team halten wir immer Ausschau nach derart fähigen Mitarbeitern.“

Qvest Media GmbH

Qvest Media ist ein weltweit führender Systemarchitekt für Broadcast- und Medientechnologie und spezialisiert in den Branchen Television, Medien und Telekommunikation. Qvest Media betreibt mit mehr als 180 Mitarbeitern Standorte in Köln, Berlin, München, Dubai und Singapur. Mit einem Leistungsspektrum bestehend aus Consulting & Development, Systemintegration sowie Service & Support bietet das Unternehmen 360°−Know−how für das Design, die Entwicklung, Umsetzung sowie den Betriebssupport medientechnischer Infrastrukturen. Mit Professional Products hat sich Qvest Media außerdem auf die Beratung für sowie die Auswahl und den Vertrieb von AV− und Broadcast−IT−Produkten spezialisiert. Das Partnernetzwerk umfasst in diesem Bereich die innovativsten und bedeutendsten Hard− und Softwarehersteller. Für sein Handelssegment betreibt das Unternehmen zudem einen umfangreich sortierten Onlineshop für professionelle Medientechnik. Darüber hinaus hat sich Qvest Media als einer der größten Rental−Anbieter von Dry−Hire−Equipment und Systemlösungen für Live−Broadcasting bei Veranstaltungen, Sport und Entertainment etabliert. International zählen heute bekannte Sender und Mediennetzwerke zum festen Kundenstamm von Qvest Media; darunter ARD und ZDF, Sky, RTL, Al Arab, SRG, Al Jazeera, MediaCorp, Dubai Media Incorporated, SES ASTRA, Deutsche Telekom, Etisalat und Turner Broadcasting. www.qvestmedia.com