Quantel stärkt mit Übernahme von Snell seine Position auf dem Weltmarkt

Der Zusammenschluss beschert den Kunden neue technologische Innovationen sowie eine größere Bandbreite an Produkten

(PresseBox) ( Troisdorf, )
Die britische Firma Quantel, die als Markführer innovative Produktionssysteme für die Nachrichten- und Sportberichterstattung sowie Spitzenprodukte für den Postproduktionsbereich herstellt, hat die Übernahme von Snell bekannt gegeben. Snell gehört zu den internationalen Medientechnologie-Unternehmen, die über eine große Bandbreite von Lösungen für die Live TV-Produktion sowie die Herstellung, Archivierung und Auswertung von Fernsehinhalten für mobile Endgeräte und das Web verfügen. Die Akquisition ermöglicht es der neuen Firmeneinheit, den Kunden eine vollständige Produktpalette anzubieten, um Medieninhalte herzustellen, zu formatieren und in hoher Qualität effizient auf verschiedenen Plattformen zu verbreiten.

"Die Übernahme von Snell bringt zwei starke Unternehmen zusammen, die sich gemeinsam als wichtiger Player auf dem weltweiten Broadcast- und Medienmarkt positionieren. "Dadurch können wir die Kunden von Quantel und Snell künftig noch besser bedienen", erklärt Ray Cross, Vorstandsvorsitzender und Firmenchef von Quantel. "Unsere Produktpaletten ergänzen sich ideal, so dass die erstklassigen Marken und Produkte von Quantel und Snell erhalten bleiben. Wir werden die besten Talente und Technologien von Quantel und Snell zusammenführen, um neue spannende Produkte und Lösungen auf den Markt zu bringen, die unsere Kunden bei der Umsetzung ihrer Geschäfte unterstützen. Durch den Ausbau unseres weltweiten Netzes lokaler Niederlassungen können wir intensivere Geschäftsbeziehungen zu unseren Kunden aufbauen und ihnen einen besseren Service anbieten."

"Paul Martin, Geschäftsführer des Bereiches Snell TV Everywhere, und Robert Rowe, Geschäftsführer von Snell Live TV, werden in den Vorstand von Quantel berufen, um sicherzustellen, dass die Snell-Kunden wie bisher bedient werden", berichtet Cross. Snells Sales Director Tim Banks und der Finanzchef Peter Fredericks übernehmen ebenfalls führende Positionen in dem gemeinsamen Unternehmen. "Ich freue mich, dass die Geschäfte von Snell und Quantel durch den Zusammenschluss weiter ausgebaut werden, was beiden einen größeren Handlungsspielraum gibt", unterstreicht der scheidende Snell-Chef Simon Derry. "Unter der Leitung von Ray Cross wird damit für beide Firmen ein neues, spannendes Kapitel aufgeschlagen. Ich stehe ihm in dieser wichtigen Übergangsphase gerne unterstützend zur Seite."

"Wir werden an unserem Firmenhauptsitz in Newbury ein neues Weltklasseunternehmen aufbauen, wo wir die gesamte Produktpalette von Quantel und Snell produzieren", bilanziert Cross. "Wir sind sehr auf die Ideen gespannt, die aus der Zusammenarbeit unserer beiden Forschungs- und Entwicklungsabteilungen resultieren."

Das neue Unternehmen besitzt die Größe, das Know-How sowie die Schutzrechte, um sich künftig noch erfolgreicher auf dem weltweit heiß umkämpften Markt für Medientechnologien zu behaupten. Mit 16 weltweiten Niederlassungen und Einnahmen von über 170 Mio. Dollar können sich Quantel und Snell als neue, schlagkräftige Einheit im Bereich Broadcast und Medientechnologie positionieren.

Hintergrundinformationen zu Snell

Mit seinen preisgekrönten Technologien unterstützt Snell Sender, Medienproduzenten und Verwerter dabei, ihre Inhalte zu bearbeiten und zu verwalten. Als führende Firma im Bereich der Bildverarbeitung besitzt Snell mehr als 40 Jahre Erfahrung im Medienbereich und hilft seinen Kunden bei der Umstellung auf IT, IP, Cloud, 4K und Ultra-HD-basierte Workflows, um ihre Inhalte verwerten und auf verschiedenen Auswertungsplattformen verbreiten zu können.

Mit den beiden Hauptgeschäftsbereichen TV Everywhere und Live TV kann Snell die Anforderungen in der gesamten Produktionskette seiner Kunden bedienen, die vom nationalen Fernsehsender bis hin zur Online-Übermittlung von Video- und Audioinhalten reichen.

Das in Großbritanien ansässige Unternehmen beliefert mehr als 2.000 Sender, Postproduktionsfirmen und weltweite Medienunternehmen in über 100 Ländern.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.snellgroup.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.