QSC präsentiert IPfonie centraflex 3.0

Maßgeschneiderte Kommunikation beginnt ab 4,50 Euro im Monat

(PresseBox) ( Köln, )
Mit ihrer neuesten Generation der netzbasierten Telefonielösung "IPfonie centraflex 3.0" zeigt die Kölner QSC AG, was zukunftssichere Kommunikation bedeutet: Flexibel im Einsatz, keine Investitionen in eigene Anlagenhardware, eine große Auswahl an Endgeräten und viel Freiheit bei der Verknüpfung mit Applikationen. Die eigene Telefonanlage im Haus wird überflüssig.

Einfache Steuerung überall

Steuerung und Einrichtung erfolgen bequem über eine Weboberfläche am PC, oder direkt in Anwendungen wie beispielsweise Outlook - egal wo man sich befindet: am Arbeitsplatz, zuhause oder unterwegs. So lassen sich Gespräche starten, weiterleiten, Konferenzen initiieren, Umleitungen einrichten und vieles mehr. In Verbindung mit CRM-Systemen wie Salesforce CRM werden Kundendaten bei Anruf automatisch angezeigt. Das spart Zeit, unnötige Rückfragen und sorgt für ein professionelles Erscheinungsbild.

Neue Datenbank-Schnittstellen von ESTOS

Mit IPfonie centraflex 3.0 kommen nun weitere Möglichkeiten der Datenbank-Anbindungen hinzu: Mit der Middleware ECSTA wird die Verknüpfung von Applikationen möglich, die den Microsoft TAPI Standard 2.1 oder höher unterstützen. TAPI steht für Telephony Application Programming Interface und wird von vielen Anbietern von Business-Applikationen sowie Call- oder Contact-Center-Lösungen unterstützt. Geliefert wird diese Schnittstelle von der ESTOS GmbH aus Starnberg.

Mit der Unterstützung von ESTOS ProCall One geht es noch einen Schritt weiter: Hiermit können alle wichtigen Basis- und Komfort-Telefonie-Funktionen wie Anwahl, Annehmen, Auflegen, Rückfrage, Makeln und Weiterleiten per Mausklick vorgenommen werden. Bei eingehenden Anrufen werden alle verfügbaren Kontaktdaten mit der ankommenden Rufnummer verglichen und die passende Kontaktinformation angezeigt. Der Nutzer erkennt sofort, wer anruft, und hat wichtige Informationen gleich zur Hand. Wird kein Kontakt gefunden, kann die Rufnummer komfortabel in Anwendung wie beispielsweise Outlook, Lotus Notes oder das Tobit David InfoCenter übernommen werden. Mühsames Abtippen oder Kopieren entfällt. Darüber hinaus können zur so genannten Rückwärtssuche Kontaktdaten über Datenbankschnittstellen wie ODBC oder LDAP sowie Telefonbuch CDs eingebunden werden.

Mehr Endgeräteauswahl

Zusätzlich zu den bislang verfügbaren Endgeräten von Aastra sind nun auch Telefone des Herstellers Snom der 3xxx- und 8xxx-Reihe, sowie der Meetingpoint für Konferenzschaltungen für IPfonie centraflex erhältlich.

Preise und Verfügbarkeit

In der neuen Version von IPfonie centraflex 3.0 sind die Kunden frei in der Wahl ihres Netzanbieters. Allerdings: Alle von QSC angebotenen Datenprodukte aus dem neuen Access-Portfolio, ob symmetrisches SDSL oder ADSL2+ mit Bandbreiten von 2 bis zu 20 Mbit/s sind "Voice-Ready" und lassen sich mit IPfonie centraflex und höchster Sprachqualität dank Quality of Service-Merkmalen individuell kombinieren.

"Mit IPfonie centraflex bekommt der Kunde auf Wunsch auch alle Dienstleistungen aus einer Hand: Die Leitung mit Quality of Service Merkmalen, die virtualisierte Telefonanlage, das Rufnummernmanagement und die Endgeräte", beschreibt Heinz-Jürgen Eßer, Produktmanager bei QSC die Vorteile einer ganzheitlichen Lösung.

Besonders im Einsatz an mehreren Standorten kommen die Vorteile von IPfonie centraflex zum Tragen: Die einzelnen Filialen können auf eine eigene Telefonanlage verzichten, abgerechnet wird nur nach der Anzahl der Arbeitsplätze. Dabei ist die Nebenstelle bereits ab 4,50 Euro netto im Monat erhältlich. Da lohnt es sich kaum, in eine eigene Anlage zu investieren.

Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.qsc.de oder auf der Voice + IP Germany am 2. und 3. November in der Commerzbank-Arena in Frankfurt am QSC Stand S41.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.