QlikTech eröffnet globales QlikView Scalability Center

Enterprise-Kunden und Partner testen QlikView-Performance auf hochleistungsstarken Intel-Multicore-Prozessoren

(PresseBox) ( Radnor/PA/Düsseldorf, )
Der international tätige Business Intelligence- Anbieter QlikTech hat das QlikView Scalability Center im schwedischen Lund eröffnet. Seine Aufgabe ist es, für global agierende Großunternehmen zu prüfen, wie sich ihre QlikView-Anwendungen bei sehr umfangreichen Datenmengen und einer großen Anzahl von Benutzern verhalten. Als ISV-Partner (Independent Software Vendor) von Intel hat QlikTech die Möglichkeit, die Performance seiner Software auf den neuesten Chips zu testen, bevor diese auf den Markt kommen. QlikTechs Research & Development Abteilung und das neu formierte Scalability Center haben in diesem Zusammenhang nun den Einsatz des neuen 8core CPU Prozessors Intel Nehalem-EX Xeon 75xx getestet.

Das QlikView Scalability Center ist maßgeblich daran beteiligt, geeignete Szenarien für Großunternehmen aufzubauen, mit denen sie die unternehmensweiten Prozesse ihrer QlikView-Anwendungen optimieren können. Hierzu zählen Performanceprofile ebenso wie Hardwarebedarfsprognosen. Untersucht wird auch, welche Auswirkungen höhere Anwenderzahlen, zusätzliche Analysebereiche, veränderte Konfigurationen und alternative Anwendungsszenarien haben.

QlikViews voll skalierbare In-Memory-Architektur profitiert ganz besonders von den Hardware-Weiterentwicklungen. Die assoziative In-Memory-Technologie macht sich dabei zwei wichtige Trends zunutze: die 64-Bit-Technologie, die die Speicherkapazitäten erhöht, sowie die Multicore-Prozessoren, mit denen die Parallelverarbeitung komplexer Analysen möglich wird. Aufgrund dieser Tatsache kann QlikView die Daten permanent im Arbeitsspeicher halten und selbst umfangreiche Massendaten aus den verschiedensten Datenquellen mit beispielloser Geschwindigkeit in Echtzeit analysieren. QlikView integriert praktisch alle Datenquellen und ist uneingeschränkt sowie ohne besondere Erweiterung der Infrastruktur skalierbar - vom Einzelplatz bis zum Einsatz in Großunternehmen.

"Das QlikView Scalability Center wurde ins Leben gerufen, weil wir dem Testbedarf unserer Großkunden in einem eigens dafür geschaffenen Rahmen gerecht werden wollten", erläutert Henrik Been, Executive Director, Products. "Hier können wir zeigen, wie die lineare Skalierung mit Intels neuesten Multicore-Prozessoren funktioniert. Außerdem können wir beweisen, warum QlikView von den Analysten so häufig als leistungsfähigste Business Intelligence-Plattform gelobt wird."

"Click as you think"

QlikView wurde speziell konzipiert, Anwendern eine Art Hochgeschwindigkeits-"Click as you think"-Analyseerlebnis zu bieten. Technisch umgesetzt wird dies wie folgt:

- Analysen werden auf alle verfügbaren Prozessorkerne verteilt, die Algorithmen werden also parallel und nicht sequenziell abgearbeitet.
- Die Auslastung der Prozessoren wird so optimiert, dass jeder Anwender für seine Analyse die volle Serverleistung erhält, auch wenn viele Anwender gleichzeitig arbeiten.
- Ergebnisse werden anwenderunabhängig im Cache gehalten, so dass die am häufigsten vorkommenden Analysen nicht immer neu berechnet werden müssen. So wird die Anwendung im Laufe der Zeit noch schneller.

"Bei Business Intelligence-Lösungen mit In-Memory-Technologie gibt es keinen Engpass mehr beim Disk-Input und -Output. Zudem besteht keine Gefahr, Prozessoren zu überlasten. Prozessor-Taktraten nehmen heute nicht mehr zu. Moderne Prozessoren besitzen zwar mehrere Kerne, jeder Kern für sich genommen arbeitet jedoch kaum schneller als die Vorgänger. So steigt der Durchsatz, aber die verfügbare Leistung für individuelle Tasks verbessert sich nicht dramatisch ", erklärt Barney Finucane, Analyst bei BARC und Herausgeber der Studie 'The BI Verdict'. "Die optimale Nutzung von Multicore-Prozessoren mit acht oder mehr Prozessorkernen ist für In-Memory-BI-Tools eine gute Möglichkeit zur Performancesteigerung. Auf diese Weise können BI-Anwendungen die Prozessorleistung voll und ganz ausreizen. Die Eröffnung des QlikTech Scalability-Centers für Kundentests ist genau der richtige Weg: hier können sich Großunternehmen selbst davon überzeugen, wie unglaublich schnell QlikView an die Daten gelangt, indem es die Performance der neuesten Prozessoren optimiert."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.