Qlik kooperiert mit AWS zur Beschleunigung von Cloud Analytics mit SAP-Daten

Gemeinsame Lösung von Qlik und AWS hilft Unternehmen, den Wert ihrer analysebereiten SAP-Daten zu steigern

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Der führende Data-Analytics-Spezialist Qlik hat gemeinsam mit Amazon Web Services (AWS) eine Lösung entwickelt, die Unternehmen dabei unterstützt, mit Cloud Analytics mehr Wert aus SAP-Daten zu schöpfen und baut damit die Zusammenarbeit mit dem Cloud-Computing-Anbieter weiter aus. Kunden können nun nahtlos und einfach Qlik Data Integration nutzen, um in Echtzeit analysebereite Daten aus ihren SAP-Systemen in AWS zu integrieren und damit Cloud Data Warehousing, Data Lakes und Machine Learning Initiativen zu ermöglichen und zu beschleunigen.

„Unsere Kunden wollen ihre SAP-Daten in AWS einbringen und AWS als Innovationsplattform nutzen, um datengesteuerte Entscheidungen in ihrem Unternehmen zu verbessern", erklärt Fernando Castillo, Head of SAP Partner Network und SAP Alliance bei AWS. „Dank der neuen Qlik Data Integration-Lösung ermöglichen wir unseren Kunden eine schnellere und umfassende Migration von SAP-Daten in AWS, die Kombination mit Daten aus anderen Quellen und insgesamt einen höheren Mehrwert aus all ihren Daten zu ziehen."

Qlik verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung mit dem Umgang von SAP-Daten und deren Umwandlung in analyseoptimierte Formate. Qlik Data Integration entschlüsselt die komplexen Datenstrukturen von SAP, stellt sie in für AWS optimierten Formaten bereit und automatisiert die Generierung analysefähiger Datensätze für Data Warehousing oder Data Lakes. Das Ergebnis ist eine beschleunigte Time-to-Value und reduzierte Total Cost of Ownership für Cloud Analytics-Projekte und bietet darüber hinaus den Vorteil, SAP-Daten mit Daten aus anderen Quellen für Echtzeit-Analysen zusammenzubringen, um bessere Erkenntnisse zu gewinnen.

„Die Möglichkeit, leichter auf SAP-Daten zugreifen und sie für Analysen integrieren zu können, um die Entscheidungsfindung zu verbessern, erhöht die Wertschöpfung aus einem unserer wichtigsten Datenbestände erheblich“, so Clint Clark, VP Finance Performance Systems and Data bei Schneider Electric. „Mit Qlik Data Integration sind wir deutlich besser aufgestellt, um unsere SAP-Daten auf dem Weg zu einer vollständig datengesteuerten Struktur im gesamten Unternehmen nutzbar zu machen.“Die Qlik Data Integration-Lösung auf AWS bietet Kunden:


Echtzeit-Ingestion (Change Data Capture) von SAP-Daten in viele AWS-Services
Dekodierung von SAP-eigenen Datenstrukturen 
Automatisiertes Mapping und Generierung von Datenanalysemodellen
Unterstützung aller Kern- und branchenspezifischen SAP-Module
Unterstützung für SAP On-Premises oder in der Cloud 
Expertise in SAP-Datenmanagement, Daten-Integration und Daten-Analyse
Möglichkeit zum Kauf im AWS Marketplace



„Unternehmen suchen nach einer kostengünstigen, agilen und zeitgemäßen Möglichkeit, ihre SAP-Daten in Cloud Analytics-Strategien einzubinden. Bei Qlik Data Integration finden sie die besten Voraussetzungen für die Erstellung von Echtzeit-Datenpipelines und eine optimierte Integration von SAP und AWS“, sagt Itamar Ankorion, SVP of Technology Alliances bei Qlik. „Wir freuen uns, dass wir durch die Zusammenarbeit mit AWS den Kunden eine bewährte Lösung bieten können, SAP-Daten für Analysen und Maßnahmen in der Cloud zur Verfügung zu stellen.“

Weitere Informationen über die Datenanalyse- und Datenintegrationslösungen von Qlik mit AWS finden Sie unter https://www.qlik.com/us/products/technology/amazon-web-services.

Mehr dazu, wie Qlik den Wert von SAP-Daten maximiert, finden Sie hier: https://www.qlik.com/us/products/technology/sap.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.